DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Seltsames Alltagsphänomen

Etwas, das jeder von uns auf dem Trottoir macht – aber nicht erklären kann

14.05.2014, 12:4114.05.2014, 12:49

Es gibt Alltagsphänomene, die uns allen bekannt, aber keinem so wirklich bewusst sind. Eines davon wird in diesem Video thematisiert: Warum können fremde Menschen nicht im gleichen Rhythmus nebeneinander hergehen, ohne dass einer von beiden irgendwann das Schritttempo ändert? 

Eine plausible Erklärung gibt es für das Phänomen wohl nicht, obwohl die meisten von uns bestimmt schon mehrfach in ein solches unbewusstes Wettrennen geraten sind. Ich weiss nicht, wie es Ihnen geht, aber ich werde beim nächsten Mal versuchen, diesem Drang zu widerstehen – und achte dafür lieber darauf, wie lange es dauert, bis die andere Person unseren gemeinsamen Rhythmus zerstört.

(viw via Upworthy)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eine Ursache von Multipler Sklerose entdeckt – es ist ein Virus

Eine im Fachmagazin «Science» publizierte Studie untermauert, dass eine Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus die Hauptursache für Multiple Sklerose zu sein scheint. Mit einer Impfung oder antiviralen Therapien liesse sich die Nervenkrankheit womöglich verhindern.

Zur Story