Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

9 harte Fakten zum Glied. Also Phallus. Also Penis 



1. Rauchen kann den Penis verkürzen.

http://king-chevron.tumblr.com/

Da hilft auch Festhalten nichts. bild: tumblr/king-chevron 

Starkes Rauchen kann gemäss dem Urologen Pedram Salimpour und seinem Forschungsteam der Boston University School of Medicine die Länge des erigierten Penis schrumpfen lassen. An 200 erigierten Phalli wurde der Beweis erbracht: Bis zu acht Millimeter können verloren gehen. 

Das Nikotin schädigt die Blutgefässe durch Kalkablagerungen und hemmt so den Blutstrom. Weil im besten Stück des Mannes die Adern viel dünner seien als im Herzen, könne der Schaden dort sogar noch verheerender sein: Sprich, Verstopfung sondergleichen. Also Obacht vor der Penisverkalkung! 

http://imgur.com/gallery/uARePHw

Siehst du sie oder sind sie gar schon bis zur Unsichtbarkeit geschrumpft?  bild: imgur

2. Der längste Penis ist in einer New Yorker Hose zuhause und misst 34,29 Zentimeter.

Jonah Falcon ist unheimlich stolz auf sein Stück. 

Bild

In gelben Radlerhosen kommt er besonders «gut» zur Geltung.  bild: animalgals

3. Gutaussehende Männer haben stärkere Spermien. Oder umgekehrt. 

Bild

Spartacus. BILD: hollyscoop, bearbeitung watson

Männer, deren Samen von sehr guter Qualität ist, werden als attraktiv wahrgenommen. Das hat eine spanische Studie gezeigt, bei der Frauen Bilder von Männern gezeigt wurden. Sie mussten die heissesten unter ihnen auswählen, und das waren meistens diejenigen mit den Superspermien. 

4. Baby-Vorhäutchen sind ein Segen für Verbrennungsopfer. 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Jep. Aus der Vorhaut von beschnittenen Babys kann Transplantationshaut gezüchtet werden. Ein einziges Häutchen ist laut dem Men's Health-Magazin fähig, 23'000 Quadratmeter neue Haut zu produzieren. Seine Zellen sind sehr teilungsfreudig, deshalb sind sie ein ausgezeichnetes Ausgangsmaterial für die Züchtung und ein Segen für Verbrennungsopfer.

5. Für alle, die ihre Beschneidung bereuen: Man kann sich eine neue Vorhaut «erdehnen».

Animiertes GIF GIF abspielen

Zeit und Hingabe ist das A und O für das Erlangen einer neuen Vorhaut. gif: giphy

Das wird jetzt nicht so schön, tschuldigung dafür. Geschnippelt werden muss zwar nichts, aber dafür gedehnt. Und zwar die Schafthaut. Allerdings passiere das sanft, aber leider auch dauerhaft. So ein paar Jahre können dabei schon mal vergehen. Die Haut wird über die Eichel gezogen und mit elastischen Gummis, medizinischem Klebeband oder Gewichten in dieser Position gehalten. Dadurch produziert die Haut neue Zellen und so wächst auf «natürliche Weise» eine neue Vorhaut. 

6. Der älteste Penis ist 425 Millionen Jahre alt und gehörte einem Krebs.

Bild

Eine Computer-Rekonstruktion des Krebses mit dem Penis. bild: ap

Das erste nachweislich männliche Fossil wurde in einem 425 Jahre alten Felsen entdeckt. Und der Abdruck verriet: Dieses Schalentierchen hatte das gewisse weiche Körperteil! Darum bekam es auch den wohlklingenden Namen Colymbosathon ecplecticos – der überraschende Schwimmer mit dem grossen Penis.

7. Jeder 400. Mann kann sich selbst einen blasen.

Animiertes GIF GIF abspielen

Er ist womöglich einer davon. gif: giphy

Hier ein paar Tipps von zwei Männern, die es können: 

8. Die Unzufriedenheit des Mannes mit seinem Penis (= Penis-Scham) hat nichts mit seinem Penis zu tun.

Bild

Ausser vielleicht, wenn er am falschen Ort ist. bild: paul green, bellwethergallery

Laut einer Studie des «Journal of Sexual Medicine» ist es völlig wurscht, wie gross oder klein der Penis des Unzufriedenen ist. Er schämt sich seines besten Stückes zwar, aber das hat rein gar nichts mit der Realität zu tun, sondern ist oftmals psychisch bedingt. Männer, die Depressionen haben oder unter Angststörungen leiden, neigen eher dazu, ihre Penisgrösse als unzulänglich wahrzunehmen. 

9. Der Penis vom König von Tonga hat die allermeisten Frauen gehabt.

Bild

Da war aber einer auf Zack. BILD: MAURICE BOMPART, BEARBEITUNG WATSON

Er war besser als Casanova. Über den König Fatefehi von Tonga (dem einzigen Staat in Ozeanien, der nie von Europäern kolonialisiert wurde) erzählt man sich, er habe zwischen 1770 und 1784 ganze 37'800 Frauen defloriert. Das macht 7 Mädchen pro Tag. 

(rofl via Men's Health)

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • kaffii 12.03.2015 16:37
    Highlight Highlight Ihr regäd mich so uf!etzt hani en sch...Account müssä erstellä...grrr!!also,vorhuut ab isch hygienischer!kennsch,füecht warm und dunkel mit wenig luft?jap,nährbodä für bakteriä und pilz...isch so,fakt!ou jo,kennsch papilomavirä?genau,diä wo gebärmuetterhalschrebs mached.lies mal na!ja,d eichlä wird unempfindlicher.das hät aber mit empfindig und lust nüt ztuä!weisch wi wirsch scharf wenn nach 5min nonig allrs verbii isch?was do im chopfabgoht?also,dä sex isch mit sicherheit nid schlechter!so und etzt chunnt jo no s best:kennsch judä?kennsch muslimä?ja,all beschnittä.ca 10%vo dä männer hend phimosä(vorh.verängig),also au beschnittä.als baby macht dir das gaaar nüt!das isch wi wenn durchfall häsch und dis a.l. Wund wird.isch n tag lang doof und denn vergässä...echt,mano ihr...
    • LucasOrellano 13.03.2015 08:47
      Highlight Highlight Bist du auch beschnitten? Ich finde es traurig, dass gerade die Männer, deren körperliche Unversehrtheit als kleines, wehrloses Kind verletzt wurde, Beschneidung am vehementesten befürworten. Du musst das Unrecht, das dir angetan wurde, nicht verteidigen.

      @Hygiene: Tägliches Waschen reicht völlig. Wenn du nicht in einer langen Beziehung bist, solltest du eh Kondome benutzen. Ansteckungsgefahr 0.
      @Empfindung: Das kann wohl nur jemand beurteilen, der als Erwachsener beschnitten wurde, so wie der Herr hier: http://m.taz.de/!101655;m/
    • LucasOrellano 13.03.2015 08:52
      Highlight Highlight @Religion: Wir verurteilen allerlei Praktiken, die in anderen Religionen teilweise noch üblich sind, aber ausgerechnet bei der Verstümmelung von Jungen sollten wir eine Ausnahme machen? Juden und Muslime essen auch kein Schweinefleisch. Ist das jetzt ein Argument gegen Schweinefleisch?

      @Phimose: Einfach mal alle Vorhäute abhacken, weil sich 10% davon verengen könnten? Super! Als Behandlung der Phimose bleibt wohl nicht anderes als Beschneidung übrig, das stimmt.

      @Wirkung auf das Baby: http://www.circumcision.org/brain.htm
    • kaffii 22.03.2015 11:47
      Highlight Highlight Btw,ich bin ein mann,30 jahre jung,hetero und vom medizinuschen sektor.und nein,ich bin nicht beschnitten.aber was solls,eure argumetation ist noch lächerlicher als stammtischgequatsche....2kg bakterien,hahaha!ja,unsere haut ist von gutartigen bakterien und pilzen besiedelt,aber die die unter deiner vorhaut keimen gehören nicht dazu...nein,das ist kein argument gegen schweinefleisch,aber ein argument dafür,dass du nicht gestört wirst wenn du auf schweinefleisch verzichtest,das habe ich übertragen gemeint....und noch vieles mehr*affenrelativitätstheorieerklär*
  • LucasOrellano 11.03.2015 23:47
    Highlight Highlight Wisst ihr, wozu die Vorhaut auch nützlich ist? Um die Eichel zu schützen und grösseres Lustempfinden beim Sex zu haben. Und dazu müsste man nur folgendes machen: auf das barbarische, schmerzhafte und traumatisierende Ritual verzichten und die Vorhäute von Babys einfach in Ruhe lassen.
    • Lezzelentius 12.03.2015 09:38
      Highlight Highlight Vergessen wir mal, dass Beschneidungen auch einen medizinischen Hintergrund haben können, weil Infektionen vorgebeugt werden oder die Vorhaut zu eng ist. Grösseres Lustempfinden, kannst du das beweisen?

      Traumatisierte Babys - i lol'd.
    • Mr. Kr 12.03.2015 10:08
      Highlight Highlight Wieso sollte man grösseres Lustempfinden beim Sex haben ohne vorhaut? Ich behaupte das gegenteil. Und wer sagt das es barbarisch, schmerzhaft und traumatisierend ist die vorhaut zu entfernen? Wieso behaupten Sie solche Sachen. Es ist um einiges hygienischer, stinkt nicht und sieht sehr viel besser aus. Und die meisten Frauen stehen eh mehr auf beschnittene, vor allem wegen den oben genannten gründen.
    • Lezzelentius 12.03.2015 11:23
      Highlight Highlight Alle Welt weiß, dass es hygienischer ist, da sich so - trotz Wasser und Seife - Schmutz leichter anhäufen kann, ganz zu schweigen vom Nutzen der Vorhaut und dem Nutzen der Ohrmuschel bei ihrem Vergleich - Birnen und Äpfel. Aber nein, BesserWissers Name ist Programm.

      Hey, wir könnten uns auch gleich töten, weil dann werden wir nicht mehr krank.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Miicha 11.03.2015 22:07
    Highlight Highlight Na wenn Grund 1 nicht ein tolles Argument ist um nicht zu rauchen weiß ich auch nicht weiter :-)
    • saukaibli 12.03.2015 15:40
      Highlight Highlight Darum musste ich ja mit dem Rauchen anfangen, früher stiess er immer irgendwo dagegen :-P

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel