Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürich: Endlich spricht der Winterthurer Stadtpräsident über die Dschihad-Prävention



Abonniere unseren Newsletter

Themen
7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • atomschlaf 01.12.2015 21:07
    Highlight Highlight Nicht nur die Koran-Verteilung gehört verboten sondern jegliche Missionierungsaktivitäten auf öffentlichem Grund, egal von welcher Religion.
  • Wilhelm Dingo 01.12.2015 09:13
    Highlight Highlight Es ist schon ziemlich weichgespühlt was der Kanton / Winti da machen. Mein Vorschalg: Ausbau des Fachs Religion & Kultur, Verbot von Religiösen Kindererziehungsstätten, rigorose Ahndung von Fanatikern welche Kinder / Jugendliche beeinflussen wollen sowie eine rigorose Bestrafung von Söldnertum (das sind die Dschihadisten).
  • dracului 01.12.2015 07:31
    Highlight Highlight Mir fehlt immer noch die aktive Mitarbeit der hiesigen Organisationen der Muslime u.a. des Imam. Es kann nicht sein, dass Schweizer Behörden immer "gegen" Muslime vorgehen müssen. In diesen Zeiten braucht es es klares Bekenntnis und ein gemeinsames Vorgehen.
  • MM 01.12.2015 07:11
    Highlight Highlight Ja! Ja! Ja! Ein Koran-Verteil-Verbot!
    Aber bitte: Verbietet auch das Verteilen von Bibeln. Die nerven noch mehr. (Andere sinnvolle Gründe für ein Verbot sehe ich leider nicht...)
    • tomdance 01.12.2015 08:55
      Highlight Highlight Ja. Und bitte auch ein Verteilverbot für die Schweizerzeit und die SVP Werbeprospekte!
    • Wilhelm Dingo 01.12.2015 09:07
      Highlight Highlight Verbietet doch gleich alles Abweichende! Am besten auch das selber Denken. Erlaubt ist nur noch die politisch korrekte Denke!
    • MM 01.12.2015 09:56
      Highlight Highlight @Wilhelm Dingo: Genau darauf wollte ich ja hinaus. Natürlich ist ein solches Verbot völliger Schwachsinn.

Interview

«Ich fühle mich wie ein Parasit» – Corona-Patientin berichtet aus Zürcher Spital

Eine 26-jährige Zürcherin ist am Samstag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Seither verbringt sie ihre Tage im Unispital Zürich. Wie es ihr aktuell geht und wann sie aus der Quarantäne entlassen wird, erzählt sie im Interview.

Anna, du wurdest am Samstag positiv auf das Coronavirus getestet, wie geht es dir aktuell?Anna Meier*: Eigentlich nicht schlecht. Ich habe immer noch etwas Halsweh, Husten und eine verstopfte Nase.

Wo befindest du dich aktuell?Ich bin in einem Zimmer im Zürcher Unispital. Rausgehen darf ich nicht. Der Raum hat zwar einen Balkon, aber betreten darf ich ihn nicht. Wenn ich das Fenster öffnen will, dann nur mit Mundschutz.

Weisst du, wo du dich angesteckt hast?Ich war vorletztes Wochenende in …

Artikel lesen
Link zum Artikel