Zentralschweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Vermisste nach Steinschlag in Unterschächen UR



Im Gebiet Ruosalp in Unterschächen UR hat am Dienstagnachmittag ein Felssturz drei Personen verschüttet. Zwei von ihnen werden noch vermisst. Eine Person wurde geborgen.

Eine Sprecherin der Urner Kantonspolizei bestätigte Medienberichte, wonach eine Person mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht worden sei. Nähere Angaben zu den Opfern konnte sie keine machen. Man sei daran, gesicherte Informationen über den Vorfall zu erhalten. Die Ruosalp liegt zuhinterst im Bisistal auf fast 1500 Metern über Meer unweit des Klausenpasses. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Auto prallt heftig gegen Baum

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

61-jähriger Mann stirbt bei Bergungsversuch in Flüelen UR

Ein 61-jähriger Mann ist am Mittwochnachmittag in Flüelen UR wohl bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Er wurde neben zwei abgestürzten Fahrzeugen tot vorgefunden.

Wie die Urner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte, dürfte sich der Mann die tödlichen Verletzungen zugezogen haben, als er versuchte, mit einem Bagger im Gebiet Bodmi ein landwirtschaftliches Fahrzeug zu bergen. Dieses war gemäss ersten Erkenntnissen vom Weg abgekommen und rund 20 bis 30 Meter einen Hang hinunter gestürzt.

Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel