International

Polizistenmörder im US-Bundesstaat Georgia hingerichtet

20.10.16, 11:40 20.10.16, 11:59

Im US-Bundesstaat Georgia ist ein Mann wegen Mordes an einem Polizisten hingerichtet worden. Der 63-Jährige starb am Mittwoch kurz vor Mitternacht (Ortszeit, 05.49 Uhr MESZ) nach Verabreichung einer Giftspritze in einem Gefängnis in Jackson.

Bild: HANDOUT/REUTERS

Der Verurteilte habe ein letztes Gebet und auch letzte Worte vor der Vollstreckung der Todesstrafe abgelehnt, teilten die Strafvollzugsbehörden mit.

Der Mann war im Jahr 2000 wegen Mordes zum Tode verurteilt worden. Er hatte im Oktober 1997 einen Polizisten erschossen und eine zweite Beamtin schwer verletzt. Die Polizisten sollten in einem Streit zwischen ihm und seiner Partnerin vermitteln, der Mann eröffnete aber umgehend das Feuer auf die Beamten.

Die Justiz lehnte nun ein letztes Gnadengesuch der Verteidigung des Verurteilten ab. Sie hatte argumentiert, dass ihr Mandant kürzlich erfahren habe, dass er an Autismus leide und die Polizisten damals als Gefahr für sein Leben wahrgenommen haben könnte. Der Mann ist der siebte Gefangene im Staat Georgia, der in diesem Jahr hingerichtet wurde. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Ökologisch, günstig, diskret: Warum Frauen auf die Menstruationstasse umsteigen

Ferien nehmen, wenn das Kind krank ist? Eltern kennen ihre Rechte zu wenig

Jetzt kommt der ‹perfekte› Fleischersatz: «Am wichtigsten ist der Geruch nach Blut»

18 Fails, die schon beim Hinsehen weh tun (du wolltest es ja so, User!)

Wie das Bedingungslose Grundeinkommen das Leben dieses Finnen verändert hat

So rechtfertigt Trump sein Schweden-Debakel

Pünktlich zum Semesterstart: Der ehrliche Stundenplan für faule Studenten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Galghamon, 3.12.2016
Ein guter Mix von News und Unterhaltung, sowie der Mut zur kritischen Analyse.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Fabio74 21.10.2016 17:51
    Highlight Mord bleibt Mord
    0 1 Melden
    600

Nach den Trump-News: Der Wiederaufbau in Schweden hat begonnen

Schweden in Not: Nachdem Donald Trump die skandalösen «Vorfälle» in dem skandinavischen Land schonungslos öffentlich gemacht hat, trauen sich andere Menschen, die Missstände klar und deutlich zu benennen.

Der US-Präsident hat auf Twitter quasi einen Tsunami ausgelöst: Unter den Hashtags #LastNightInSweden und #WhatHappenedInSwedenYesterday erreichen uns verstörenden Bilder.

Selbst die Trump-kritische System- und Lügenpresse kann sich des Themas nicht mehr erwehren, ...

... was angesichts …

Artikel lesen