DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizistenmörder im US-Bundesstaat Georgia hingerichtet



Im US-Bundesstaat Georgia ist ein Mann wegen Mordes an einem Polizisten hingerichtet worden. Der 63-Jährige starb am Mittwoch kurz vor Mitternacht (Ortszeit, 05.49 Uhr MESZ) nach Verabreichung einer Giftspritze in einem Gefängnis in Jackson.

Georgia Death Row inmate Gregory Paul Lawler is seen in an undated picture from the Georgia Department of Corrections.   Georgia Department of Corrections/Handout via REUTERS   THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS

Bild: HANDOUT/REUTERS

Der Verurteilte habe ein letztes Gebet und auch letzte Worte vor der Vollstreckung der Todesstrafe abgelehnt, teilten die Strafvollzugsbehörden mit.

Der Mann war im Jahr 2000 wegen Mordes zum Tode verurteilt worden. Er hatte im Oktober 1997 einen Polizisten erschossen und eine zweite Beamtin schwer verletzt. Die Polizisten sollten in einem Streit zwischen ihm und seiner Partnerin vermitteln, der Mann eröffnete aber umgehend das Feuer auf die Beamten.

Die Justiz lehnte nun ein letztes Gnadengesuch der Verteidigung des Verurteilten ab. Sie hatte argumentiert, dass ihr Mandant kürzlich erfahren habe, dass er an Autismus leide und die Polizisten damals als Gefahr für sein Leben wahrgenommen haben könnte. Der Mann ist der siebte Gefangene im Staat Georgia, der in diesem Jahr hingerichtet wurde. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schuldig in allen Punkten: Was du über das Urteil von Chauvin wissen musst in 9 Punkten

Nach relativ kurzer Bedenkzeit kamen die Geschworenen am Dienstagabend zu einem Verdikt: Der weisse Ex-Polizist Derek Chauvin wurde in allen Anklagepunkten schuldig gesprochen. Das Urteil zog eine Welle an Reaktionen nach sich.

Fast ein Jahr nach der Tötung des Afroamerikaners George Floyd haben die Geschworenen den weissen Ex-Polizisten Derek Chauvin in allen Anklagepunkten für schuldig befunden. Damit droht ihm eine lange Haftstrafe. Das genaue Strafmass soll in acht Wochen festgelegt werden, erklärte Richter Peter Cahill am Dienstag (Ortszeit) in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota.

Der Richter widerrief auch Chauvins Freilassung auf Kaution - dieser wurde nach der Urteilsverkündung in Handschellen aus dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel