Sport

Das Londoner Wasser ist offenbar Schuld: Was Roger Federer zu seinem Dreitagebart sagt

18.11.15, 08:05 18.11.15, 08:35

Federer im Platzinterview.
video: streamable

Eigentlich ist Roger Federer ja stets glattrasiert. Kein Wunder: Schliesslich war er ja bis Anfang dieses Jahres Markenbotschafter von Gillette. Bei den World Tour Finals zeigt sich der «Maestro» nun erstmals mit einem Dreitagebart. 

Nach seinem 7:5, 6:2-Sieg gegen Novak Djokovic wird Federer erstmals öffentlich darauf angesprochen. Ob das sein neuer Look sei, will die Reporterin wissen. Der sechsfache Masters-Champion wiegelt mit einem schelmischen Lächeln ab: «Das Wasser hier in London ist etwas speziell. Ich habe mich heute Morgen rasiert, und jetzt habe ich am Nachmittag schon wieder diesen Bart. Mal sehen, ob er bald wegkommt oder nicht», scherzt er. (pre)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Der beste Sportler aller Zeiten

Roger Federer hat das geschafft, was viele nicht mehr für möglich hielten: Er gewinnt seinen 18. Grand-Slam-Titel. Und wir alle können sagen: Ich hab mitgefiebert und war dabei.

Falls irgendjemand vor diesem Final noch Fragen hatte, ob Roger Federer der beste Tennisspieler aller Zeiten ist: Sie ist jetzt beantwortet. Er ist es.

Wie sehr mussten wir Fans mit unserem Roger Federer mitleiden. Nichts wurde uns beim – im Vorfeld als «grösstes Tennisspiel der Geschichte» angekündigten – Duell vorenthalten. Der Breakrückstand im Entscheidungssatz, die körperlichen Beschwerden, die verpassten Breakchancen und dann – als sich bereits langsam Gedanken anschlichen, dass …

Artikel lesen