SBB
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Baustellenbegehung im Bahnhof Luzern am Sonntag, 18. November 2018. Seit Ende September 2018 bis Ende Januar 2019 ersetzen die SBB Weichen im Bahnhof Luzern. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

So sah es an diesem Sonntagmorgen am Bahnhof Luzern aus. Bild: KEYSTONE

Bahnhof Luzern soll am Montag laut SBB wieder in Betrieb gehen



Das Wichtigste in Kürze:

Noch immer laufe alles reibungslos, sagte SBB-Sprecher Daniele Pallecchi am Sonntagmittag auf Anfrage der Agentur Keystone-SDA.

Die Arbeiter kamen in der Nacht auf Sonntag mit dem Auswechseln der Weichen nach Plan voran. Bis die Züge der SBB am frühen Montagmorgen aber den Luzerner Bahnhof wieder anfahren können, stünden noch zahlreiche Arbeiten an. Auch solche, die nicht sichtbar seien, sagte Pallecchi.

So müssten beispielsweise Sicherungssysteme getestet oder Fahrleitungen umgehängt werden, da sich die Geometrie mit dem Auswechseln der Weichen veränderte. Am Schluss folgt eine Abnahmeprüfung.

Über 20 Bahnersatzbusse

Mitte Sonntagnachmittag erwarteten die SBB eine erste grosse Prüfung des Bahnersatzkonzepts. Dann reisten die ersten Fussballfans nach Luzern, um am Abend die Schweizer Nationalmannschaft im Spiel gegen Belgien auf der Allmend anzufeuern. Am Wochenende fanden mit dem Lucerne Piano Festival und dem Lucerne Blues Festival weitere grosse Veranstaltungen in Luzern statt.

Die SBB sind gerüstet: Da sämtliche Züge vorzeitig in den Bahnhöfen Ebikon, Emmenbrücke, Littau und Verkehrshaus wenden müssen, werden die Passagiere von dort mit über 20 Bahnersatzbussen nach Luzern transportiert – und wieder zurück.

Zudem ist die Zentralbahn, die in Luzern über eine Schmalspurzufahrt verfügt, von den Weichenarbeiten nicht betroffen. Ihre Züge verkehren nach Fahrplan und halten in der Allmend. Zahlreiche Kundenbetreuer der SBB sind vor Ort und lenken die Passagierströme, der Online-Fahrplan ist angepasst.

Baustellenbegehung im Bahnhof Luzern am Sonntag, 18. November 2018. Seit Ende September 2018 bis Ende Januar 2019 ersetzen die SBB Weichen im Bahnhof Luzern. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Bild: KEYSTONE

Bis Ende Januar 2019

Die SBB wechseln im Bahnhof Luzern für rund fünf Millionen Franken insgesamt sieben Weichen aus. Auf einer der Weichen war im März 2017 ein Eurocity entgleist, der Normalspur-Verkehr war viereinhalb Tage unterbrochen.

Die Arbeiten begannen bereits Ende September und dauern voraussichtlich bis Ende Januar 2019. An diesem Wochenende finden die Hauptarbeiten statt. Dafür stellen die SBB den gesamten Bahnbetrieb während rund 50 Stunden ein. Die Geschäfte im Bahnhof sind wie gewohnt geöffnet. Ab Montagmorgen um 4 Uhr sollen die Züge der SBB wieder planmässig verkehren.

(dsc/sda)

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • IMaki 18.11.2018 14:48
    Highlight Highlight Was gerade in Luzern passiert, ist eine Spitzenleistung des schweizerischen Gleisbaus und der Unterhaltsdienste der SBB. Sie sind buchstäblich das Fundament der Qualität der Bundesbahnen und - nebenbei - eine Lebensversicherung für uns Passagiere. Danke den Arbeitern und ihren Vorgesetzten vor Ort!
    Nun sollen ausgerechnet diese Jobs "privatisiert" werden. Damit uns dann für die - vielleicht - eingesparten Millionen ausländische Drückerkolonnen aus Polen, Bulgarien oder Rumänien im Auftrag von Subunternehmern der mit dem Auftrag bedachten Bestanbieter die Weichen stellen. Gute Fahrt!
  • Hierundjetzt 18.11.2018 12:46
    Highlight Highlight Wechsel einer Weiche in einem Regionalbahnhof, Sonntagstopic einer nationalen Onlinezeitung im Paradies Schweiz.
    • Fabio74 18.11.2018 13:12
      Highlight Highlight man muss ja nicht lesen, was einem nicht passt.
    • _stefan 18.11.2018 13:18
      Highlight Highlight @Hierundjetzt: Luzern ist einer der meist frequentierten Bahnhöfe der Schweiz. Und es wird nicht einfach nur eine Weiche ersetzt, sondern der gesamte Bahnverkehr während zwei Tagen unterbrochen.

      Vielleicht solltest du mal raus aus deiner "Weltmetropole" und die richtig schönen Touristendestinationen der Schweiz besuchen ;)
    • asips 18.11.2018 13:23
      Highlight Highlight hängt vielleicht damit zusammen, dass die luzerner bahnhof-stillegung an dem wochenende stattfindet, an welchem in luzern ein fussball-länderspiel stattfindet.
      oder umgekehrt.
    Weitere Antworten anzeigen

Zweithöchste Lawinengefahr + Samnaun nicht erreichbar + Wanderer aus Schnee gerettet

Die Neuschnee-Mengen der letzten Tage haben die Lawinengefahr in weiten Teilen des Alpenraums auf die zweithöchste Stufe 4 ansteigen lassen. In Graubünden sind die meisten Pässe geschlossen, die östliche Talschaft Samnaun war am Montagmorgen auf der Schweizer Seite wegen des vielen Schnees auf der Strasse nicht erreichbar.

40 bis 70 Zentimeter Neuschnee sind in den letzten drei Tagen in Nord- und Mittelbünden gefallen, ebenfalls im nördlichen Engadin. In den Bündner Südtälern gab es dagegen …

Artikel lesen
Link to Article