DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eine Intensivstation in den USA: In gewissen Staaten wird der Platz eng.
Eine Intensivstation in den USA: In gewissen Staaten wird der Platz eng.
Bild: keystone

Corona in den USA: Mann wird von überfüllten Kliniken abgewiesen – und stirbt

Auf der Suche nach einem freien Intensivbett ist ein Mann in den USA an einem Herzstillstand gestorben. Mehr als 40 Krankenhäuser hatten ihn abgewiesen, weil die Intensivstationen mit Corona-Patienten überfüllt waren.
13.09.2021, 22:51
Nilofar Eschborn / t-online
Ein Artikel von
t-online

In den USA ist ein Mann von 43 überfüllten Krankenhäusern abgewiesen worden – und gestorben. Wie das britische Nachrichtenmedium «The Independent» berichtete, schickten ihn die Krankenhäuser im US-Bundesstaat Alabama weg, weil die Intensivstationen vollständig mit Covid-Patienten belegt waren.

Lediglich ein Krankenhaus im US-Bundesstaat Mississippi , das mehr als 200 Meilen (rund 320 Kilometer) von seinem Wohnort entfernt war, bot ihm einen Platz auf einer Intensivstation an. Doch er kam nie an: Auf dem Weg dorthin erlitt der Mann einen tödlichen Herzstillstand.

Eindringlicher Appell zur Impfung

Medienberichten zufolge bestätigte der Leiter des Gesundheitsministeriums von Alabama, dass es in dem Bundesstaat mehr Patienten als verfügbare Betten gebe. Die Familie des verstorbenen Mannes rief nach dem Vorfall sämtliche US-Bürger auf, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, und damit der Überfüllung der Intensivstationen entgegenzuwirken. Das Opfer selbst soll geimpft gewesen sein.

Nach Angaben von «The Independent» sind in Alabama derzeit nur 40 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Damit habe der Bundesstaat die viertniedrigste Impfquote in den USA.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

23 Gründe, wieso watsons sich impfen lassen haben

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Obama sendet Merkel zum Abschied eine Liebeserklärung

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat die deutsche Kanzlerin Angela Merkel für ihren «unerbittlichen» moralischen Kompass und die vielen Jahre guter Zusammenarbeit gewürdigt.

«So viele Menschen, Mädchen und Jungen, Männer und Frauen, haben ein Vorbild gehabt, zu dem sie in schwierigen Zeiten aufschauen konnten», sagte er in einer Videobotschaft, die von EU-Ratspräsident Charles Michel auf Twitter verbreitet wurde. Das Video wurde am Freitag auch bei dem wohl letzten Treffen der Staats- …

Artikel lesen
Link zum Artikel