DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hast du Lust auf einen Besuch der ISS? Hier gibt's einen virtuellen 360°-Rundgang

02.08.2015, 20:3003.08.2015, 08:02
So sieht es in der ISS aus.  
So sieht es in der ISS aus.  Bild: Screenshot ESA

Die italienische Astronautin Samantha Cristoforetti hält mit 199 Tagen und 16 Stunden den Rekord für den längsten Raumflug einer Frau. Mitte Juni flog sie von der Internationalen Raumstation (ISS) zurück auf die Erde, doch davor machte sie 15 hochauflösende Fotos in jedem Modul der Raumstation. 

Die Bilder sind jetzt zu einem eindrücklichen interaktiven 360°-Panorama verarbeitet worden, das du hier findest.

Derzeit fehlen noch die russischen Module der ISS, doch auch diese sollen später zugänglich sein – aber nur virtuell, versteht sich. (dhr)

Espresso in der Raumstation: Cristoforetti war auch im Weltall ganz Italienerin.
Espresso in der Raumstation: Cristoforetti war auch im Weltall ganz Italienerin.Bild: AP/NASA

Quiz: Bist du vertraut mit unserem Sonnensystem?

Quiz
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Kanada stimmt darüber ab, ob das Strafgesetzbuch auch auf dem Mond gelten soll
Sollte ein Astronaut künftig auf dem Mond eine Straftat begehen, muss er auf der Erde mit Konsequenzen rechnen – so will es eine neue Gesetzesänderung in Kanada.

Auf dem Mond kam es zwischen zwei Astronauten zum Kampf, nur einer überlebte. Als dieser von seiner Mission im Weltraum zur Erde zurückkehrte, wurde er mit Handschellen abgeführt. So könnte das Ende eines Raumfahrt-Krimis aussehen.

Zur Story