DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach der Partie im Fokus: Niklas Nordgren.
Nach der Partie im Fokus: Niklas Nordgren.bild: hifk

Das ist mal ein Profi-Debüt! 17-Jähriger glänzt mit Hattrick in der CHL

Niklas Nordgren – diesen Namen kennen wir doch! Aber hier geht es nicht um den schwedischen Ex-Stürmer von Rapperswil-Jona, sondern um dessen finnischen Namensvetter. Um ein Talent, dem Grosses vorausgesagt wird.
04.10.2017, 08:1304.10.2017, 08:30

Noch nie spielte Niklas Nordgren bei den Männern. Bis gestern Abend. Da debütierte der 17-Jährige von IFK Helsinki in der Champions Hockey League bei den Profis – und wie! «Nikke» Nordgren buchte beim 6:0-Sieg in Krakau gleich einen Hattrick. Der junge Finne zeigte sich äusserst kaltblütig, denn für seine drei Treffer benötigte er nur vier Schüsse.

Nordgrens Solo zum 1:0 …Video: streamable
… sein Abschluss zum 4:0 …Video: streamable
… und das coole Finish zum 6:0.Video: streamable

Nordgren kam am 4. Mai 2000 zur Welt. Er war der erste Spieler aus dem neuen Jahrtausend, der bei IFK Helsinki zum Einsatz gelangte. Im NHL-Draft 2018 wird ihm eine frühe Wahl prognostiziert. 

Gegen Comarch Krakau gelangten er und andere Youngsters zum Einsatz, weil die Champions Hockey League für IFK Helsinki bereits gelaufen ist. «Ich bin sehr happy für diese jungen Spieler», freute sich Head Coach Ari-Pekka Selin.

Nicht zu diesen Jungen gehört Patrick Carlsson. Der 29-jährige Schwede war der zweite Helsinki-Spieler, dem an diesem Abend ein Hattrick gelang. Die Schlagzeilen gehörten dennoch einem anderen: Niklas Nordgren. (ram)

2008: Nordgren steht als Maskottchen vor Lennart Petrell – gestern spielten sie gemeinsam.
Die Höhepunkte der Partie.Video: YouTube/Champions Hockey League

Anja Zeidler: «Jemand wollte meinen Natursekt kaufen»

Video: watson/Nico Franzoni, Lya Saxer

Auch wenn Helsinki dazugehört, will Nordgren sicher bald in der NHL spielen: 30 Städte, in denen jeder unter 30 leben will

1 / 33
30 Städte, in denen jeder unter 30 leben will
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Der SCB hat die schwächsten Ausländer – machen die «Graubärte» die Differenz?
Und nun also noch der kanadische Rumpelstürmer Colton Sceviour (33). Die neue Zeit mit Weltmeistern, Olympiasiegern und sonstigen Weltklassespielern ist am SC Bern vorbeigegangen.

Würde wenigstens die 6. Ausländerlizenz für eine grosse Nummer eingelöst? Das war beim SCB die Frage der letzten Wochen. Nun wissen wir die Antwort: nein. Colton Sceviour ist ein rauer Rumpelstürmer, der in keinem anderen Team eine zentrale Rolle bekommen würde und bei keinem anderen Sportchef ein Thema war.

Zur Story