DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Du spielst gerne mal einen Schieber? Dann bist du hier genau richtig. illustration: watson/lea senn

Diese 9 Situationen beim Schieber kennst du bestimmt – welche Karte spielst du?

Präsentiert von

Markenlogo

Jassen, das Spiel bei dem man die Regeln so schnell lernt und es doch ewig geht, bis man es richtig gut kann. Gerade im Schieber ist die Herausforderung gross, weil man nicht nur an die Gegner, sondern auch an den Partner denken sollte. Gewisse Konstellationen sind knifflig und wiederkehrend – du kennst sie bestimmt. Aber triffst du in schwierigen Situationen auch eine gute Entscheidung?

Wir haben da einige Hände vorbereitet und würden gerne wissen: Welche Karte spielst du? Du kannst mit einem Klick auf das Bild selbst wählen, ob du die Situation mit deutschen oder französischen Karten spielen möchtest.

The jass meeting

Bist du bereit für einen Jass? Bild: KEYSTONE

Wir geben zu jeder Situation einen Tipp ab – bist du anderer Meinung? Dann soll die Kommentarspalte dein Stammtisch für Diskussionen sein.

Wir haben die Erklärungen bewusst als «Tipps» und nicht als «einzig richtige Entscheidung» definiert, weil es immer auch auf den Partner und die Umstände ankommt. In den folgenden 9 Spielsituationen gehen wir immer davon aus, dass das Spiel ausgeglichen und noch in der Startphase ist – du kannst deine Entscheidungen also unabhängig vom Spielstand treffen.

Der mögliche Bock

Ausgangslage: Dein Partner macht Vorhand Trumpf: Uneufe! Er spielt als erstes das Eichel/Ecken 6. Was spielst du?

illustration: watson/lea senn

Welche Karte spielst du?

watson-Tipp: Du spielst das Eichel/Ecken 7. Dein Partner hat nämlich nach der 7 «verlangt». Du musst davon ausgehen, dass dein Partner mindestens noch die 8, vielleicht sogar eine Eichel/Ecken-Wand hat. Du opferst damit den Bock (den du hättest, wenn du das Ass spielst), dafür gibst du deinem Partner die Möglichkeit, mehrere Stiche mit den Eicheln/Ecken zu machen. Wenn die 7 von dir nicht kommt, muss dein Partner davon ausgehen, dass die Karte bei einem Gegner ist.

Der geschobene Bauer

Ausgangslage: Du schiebst, dein Partner sagt Trumpf Rose/Herz an. Du spielst die erste Karte aus.

illustration: watson/lea senn

Welche Karte spielst du?

watson-Tipp: Unter Jassern gibt es eine Regel, wie man dem Partner in diesem Fall anzeigt, dass man den Bauer «blutt» hat: Indem man eine tiefe Karte (zwischen 6 und 9) ausspielt. So gibt man dem Mitspieler die Info, dass man den Bauer hat, ohne diesen gleich ausspielen zu müssen. Wenn man erst den Bauern spielt, kann man den Trumpf nicht nochmals anspielen. Wenn man gar keinen Trumpf hat, eröffnet man das Spiel mit einem König, einem Ober/einer Dame oder einem Under/Buben.

Gleich geht's weiter mit den Jass-Situationen, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

Abstand halten und jassen? Das geht!
Jasse mit deinen Freunden online auf Jass Fédéral, der ersten Jass-Plattform mit Videofunktion. Dort kannst du wie in der Beiz jassen, quatschen und deinen Freunden in die Augen schauen (aber nicht in die Karten).
Registriere dich auf jassfederal.ch und starte noch heute deine erste Jassrunde.
Promo Bild
Promo Bild

Und nun zurück zur Story ...

Der geschobene Dreifache

Ausgangslage: Du hast geschoben, dein Partner macht Obenabe. Du spielst die erste Karte aus.

illustration: watson/lea senn

Welche Karte spielst du?

watson-Tipp: Nach einem geschobenen Obenabe oder Uneufe solltest du nicht mit der höchsten Karte raus, es sei denn, du hast Ass und König (bei oben) oder Sechs und Sieben (bei unten) von der gleichen Farbe. Du solltest also mit der schwächsten Karte deiner stärksten Farbe raus (dort, wo du am ehesten einen Bock machen kannst), was in diesem Fall die Rosen/Ecken 6 ist.

Das Trumpfen

Ausgangslage: Du bist dran mit Trumpfen. Was machst du?

illustration: watson/lea senn

Was machst du?

watson-Tipp: Schieben. Die Hand wirkt stärker, als sie tatsächlich ist. Schellen/Kreuz mit Bauer und Nell und einem weiteren Trumpf sollte nur gemacht werden, wenn der dritte Trumpf das Ass ist oder man in den Handkarten sonst noch zwei Asse hat. Grundsätzlich gilt zudem: Bauer zu Viert sollte man trumpfen oder auch mit dem Nell zu Fünft. Für Uneufe sollte man mindestens fünf sichere Stiche haben.

Die geschobenen Trümpfe

Ausgangslage: Du schiebst, dein Partner sagt Schilten/Schaufel Trumpf an. Welche Karte spielst du aus?

illustration: watson/lea senn

Welche Karte spielst du?

watson-Tipp: Du spielst den Schilten Ober/die Schaufel Dame. Grundsätzlich gilt bei Geschobenen, mit dem höchsten Trumpf zu eröffnen. Im Falle von drei Trümpfen und dem Ass lohnt es sich aber, ausnahmsweise mit dem zweithöchsten Trumpf zuerst rauszugehen. Spielt man das Ass nämlich zuerst aus, so setzt man den Partner direkt unter Druck – hat er nicht Bauer und Nell, steht er nämlich vor dem Dilemma, entweder zu riskieren, dass der Gegner nach ihm mit dem Nell absticht, oder den Bauer reinzuwerfen und die Trumpf-Hoheit zu verlieren.

Eine Analyse von 10'000 computer-simulierten Jass-Partien hat ergeben, dass die Variante, das Ass nicht zuerst zu spielen, auf lange Sicht einen kleinen Vorteil bringt.

Schon die ganz grossen Philosophen fragten sich damals:

Dem Partner übergeben

Ausgangslage: Du hast Vorhand Schellen/Kreuz Trumpf gemacht und mit Bauer und Nell in den ersten beiden Stichen bereits sechs Trümpfe geholt. Dein Partner hat zwei Mal angegeben. Was spielst du nun?

illustration: watson/lea senn

Welche Karte spielst du?

watson-Tipp: Dein Partner musste zwei Mal Trumpf angeben, hatte also noch keine Chance zu verwerfen. In solch einer Situation kann man – auch wenn schon ausgetrumpft wurde – einen weiteren Trumpf ausspielen. So gibt man dem Partner die Chance, eine schwache Farbe zu verwerfen. Wird auf Match gejasst, ist es zu empfehlen, sogar noch ein weiteres Mal einen Trumpf zu spielen, damit der Partner erneut verwerfen kann. Hat er dann bei der nicht verworfenen Farbe eine Wand, könnte es trotz deiner schwachen Handkarten zum Match reichen. Ansonsten muss du «blind» einfach eine Farbe ausspielen, um dann noch drei Trümpfe als Reserve auf der Hand zu halten.

Ass oder nicht Ass?

Ausgangslage: Dein Partner macht Vorhand Schilten/Schaufel Trumpf und spielt den Bauer. Was machst du?

illustration: watson/lea senn

Welche Karte spielst du?

watson-Tipp: Du spielst das Ass. Du musst nämlich davon ausgehen, dass dein Partner das Nell nicht hat und du das Ass beim nächsten Zug verlieren könntest, wenn der Partner weiter austrumpft. Hätte dein Partner Bauer und Nell, so hätte er das Nell zuerst ausgespielt – mit dieser Regel zeigt man dem Partner nämlich an, dass man Bauer und Nell in der Hand hat.

Die Eröffnung im Dreifachen

Ausgangslage: Du machst Vorhand einen Uneufe. Wie eröffnest du?

illustration: watson/lea senn

Welche Karte spielst du?

watson-Tipp: Bei einem Uneufe sollte man nach Möglichkeit nie die 7 zu zweit (bei Obenabe den König zu zweit) anziehen. Da besteht nämlich die Gefahr eines Unterzugs. Das heisst, der Gegner spielt nicht sofort die 6, sondern nach Möglichkeit erst eine 8 oder 9. So kann er den Stich billig «stehlen» und dir mit der 6 danach auch noch die 7 wegnehmen. Mit dem Eichel/Ecken 6 oder dem Schellen/Kreuz 6 solltest du nicht beginnen, weil du damit die allfällige 7 deines Partners forderst. Gehst du mit der Rosen/Herz 6 und anschliessend der Rosen/Herz 7 raus, kannst du hoffen, dass sogar noch der Banner/die 10 zum Bock wird.

Die Wand

Ausgangslage: Du machst Vorhand Uneufe. In welcher Reihenfolge spielst du deine Böcke?

illustration: watson/lea senn

Welche Karten spielst du?

watson-Tipp: Gib dem Partner so früh wie möglich die Info, dass du die Eichel/Ecken 6 hast. So weiss dein Partner, falls er das Eichel/Ecken 7 hat, dass es ein Bock ist. Unter Umständen muss sich dein Partner nämlich für eine Farbe entscheiden – wenn er zum Beispiel von zwei Farben die 7 hat. So hilfst du ihm früh, sich für eine Farbe zu entscheiden. Wenn du deine Rosenwand/Herzwand fertig spielst, kann dein Partner dann immer noch verwerfen und dir anzeigen, wo er stark ist.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 22 Gamer wissen, wo ihre Prioritäten liegen

1 / 22
Diese 22 Gamer wissen, wo ihre Prioritäten liegen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Jassen ist unnötig kompliziert und unlogisch. Und ich mag es

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter