Akanjis Revier
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Dortmund's Manuel Akanji celebrates after he scored the opening goal during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and FC Schalke 04 in Dortmund, Germany, Saturday, Oct. 24, 2020. (AP Photo/Martin Meissner, Pool)

Wer im Profifussball Erfolg haben möchte, sollte unbedingt auch auf die Ernährung achten. Bild: keystone

Akanjis Revier

Warum ich so grossen Wert auf richtige Ernährung lege – und wie ich das umsetze

Die richtige Ernährung spielt im Profisport eine grosse Rolle – auch bei mir. Ich verrate euch heute, worauf ich besonders achte, was ich vor dem Match esse und wer beim BVB den grössten Appetit hat.

Manuel Akanji
Manuel Akanji



In meinem letzten Blog über meine Quarantänezeit habe ich beiläufig erwähnt, dass mir ein Koch jeweils das Essen vorbeibringt. Einige von euch haben sich gefragt, weshalb ich überhaupt auf einen Koch zurückgreife. Nun, ich erkläre es euch gerne.

Seit Ende letzter Saison habe ich angefangen, mir ab und zu mal das Essen von einem Privatkoch liefern zu lassen. Den bezahle ich selber – seine Dienste sehe ich als Investition in meinen Körper, respektive meine Karriere. Aus dem gleichen Grund konsultiere ich zwischendurch auch einen privaten Osteopathen. Den kenne ich schon seit meiner Zeit beim FC Basel. Bei einem Profisportler ist der Körper nun mal das Kapital und sollte bestmöglich gepflegt werden. Weil die Ernährung eine ganz wichtige Rolle spielt, versuche ich auch hier das Maximum rauszuholen und das ist manchmal mit einem Privatkoch am einfachsten.

Der ganze grosse Vorteil ist nämlich, dass ich mir beim Essen überhaupt keine Gedanken machen muss, ob das nun gesund ist oder nicht. Der Koch schaut sehr genau, was für meine Ernährung optimal ist und was nicht. Anhand eines Bluttests hat er analysiert, welche Lebensmittel ich gut vertrage. Zum Beispiel sind weisser Reis oder Mais nicht so gut für meinen Körper – darauf sollte ich verzichten.

v.re., Dan Axel Zagadou Borussia Dortmund, Manuel Akanji Borussia Dortmund 03.08.2020, Fussball GER, Saison 2020 2021, 1. Bundesliga, Trainingsauftakt Borussia Dortmund, Foto: TEAM2sportphoto Dortmund Trainingsgelaende Brackel Nordrhein Westfalen Deutschland *** v re , Dan Axel Zagadou Borussia Dortmund , Manuel Akanji Borussia Dortmund 03 08 2020, Football GER, Season 2020 2021, 1 Bundesliga, Training start Borussia Dortmund, Photo TEAM2sportphoto Dortmund Training grounds Brackel North Rhine-Westphalia Germany Team2

Nicht nur beim Training – auch zuhause trinke ich hauptsächlich Wasser. Bild: www.imago-images.de

Der Koch bringt mir gelegentlich Mittag- und Nachtessen vorbei, er überlegt sich selbst einen Menüplan nach den Gesundheitsvorgaben und überrascht mich dann. Wenn ich mal einen ganz speziellen Wunsch habe, geht er aber schon darauf ein. Neben dem Essen bringt der Koch jeweils auch selbstgemachte Smoothies oder andere gesunde Getränke vorbei. Das ist schön für die Abwechslung, sonst trinke ich zuhause nämlich nur Wasser oder ab und zu einen Kaffee.

Kennengelernt habe ich den Koch durch meinen Kumpel Breel Embolo. Als ich ihn, während ich noch bei Basel spielte, mal in Gelsenkirchen besucht habe, war ebendieser Koch bei ihm zuhause und hat für uns gekocht. Damals dachte ich schon, dass es nicht nur gesund ist, sondern auch sehr gut schmeckt. Später habe ich ihn dann auch mal ausprobiert und mittlerweile kocht er öfters für uns.

Die Ernährung spielt auch von Vereinsseite her eine grosse Rolle. Wir haben eine Ernährungsberaterin bei Borussia Dortmund, die uns Tipps gibt und uns unterstützt, wenn wir Fragen haben. Ob wir ihre Inputs auch richtig umsetzen, sieht man spätestens bei diversen Tests, wo der Körperfett- und der Muskelanteil gemessen werden. Schwankungen gibt es bei mir höchstens mal nach den Ferien, weil ich da etwas weniger Sport als üblich mache. Das Gute ist aber, dass ich, sobald ich wieder im Training bin, sehr schnell bei meinen normalen Werten bin.

Ich weiss ziemlich genau, was für mich gesund ist und was weniger. Zum Frühstück esse ich zum Beispiel Jogurt mit Früchten und Granola oder Rührei. Und wenn es denn mal ein Stück Brot ist, dann verzichte ich auf einen kalorienhaltigen Aufstrich und im Kaffee auf den Zucker. Zucker habe ich sowieso weitgehend aus der Ernährung verbannt. Wenn ich überhaupt mal süsse, dann greife ich meist auf natürliche Alternativen wie Agavendicksaft zurück.

Auch wenn ich grundsätzlich diszipliniert bin, gönne ich mir, wenn auch ganz selten, mal ein «Cheat Meal». Wenn ich mich für ein Lieblingsessen im ungesunden Bereich entscheiden müsste, würde ich sagen, dass Burger oder Pizza nur noch von einem Cordon Bleu mit Pommes Frites geschlagen werden.

Die grösste Mühe zu widerstehen habe ich aber bei Süssigkeiten. Doch dazu habe ich eine ganz pragmatische Lösung: Ich kaufe sie gar nicht, so schütze ich mich am einfachsten vor mir selbst – und wie gesagt, zwischendurch nasche ich schon mal. Es ist aber die Ausnahme und nicht die Regel.

Oftmals esse ich gar nicht zuhause, sondern im Hotel oder auf dem Vereinsgelände. Normalerweise frühstücken wir zusammen, wegen Corona-Richtlinien ist das im Moment allerdings nicht möglich. Vor den Spielen sind wir fast immer im Mannschaftshotel und essen die letzte Mahlzeit vor dem Match zusammen. Da haben wir aber die Möglichkeit, individuell zu entscheiden, was wir essen möchten. Einige mögen nur ein Stück Kuchen, andere ein Jogurt oder Porridge.

Für mich persönlich ist es am besten, wenn ich rund dreieinhalb Stunden vor Spielbeginn einen Teller Pasta esse. Das habe ich eigentlich immer so gemacht und ich fühle mich danach fit. Am meisten isst übrigens Erling Haaland – der hat wirklich einen guten Appetit und scheint so viel Energie zu benötigen.

1. BUNDESLIGA BORUSSIA DORTMUND - FC SCHALKE 04 Manuel Akanji Borussia Dortmund, Erling Haaland Borussia Dortmund, li., gemeinsam im TV Interview 24.10.2020, Fussball GER, Saison 2020 2021, 1. Bundesliga, 5. Spieltag, Borussia Dortmund - FC Schalke 04 3:0, ***DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.*** EDITORIAL USE ONLY Foto: Maik Hölter/TEAM2sportphoto/Pool Dortmund Nordrhein Westfalen Deutschland *** 1 BUNDESLIGA BORUSSIA DORTMUND FC SCHALKE 04 Manuel Akanji Borussia Dortmund , Erling Haaland Borussia Dortmund , left , together on TV Interview 24 10 2020, Fussball GER, Saison 2020 2021, 1 Bundesliga, 5 Matchday, Borussia Dortmund FC Schalke 04 3 0, DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and or quasi video EDITORIAL USE ONLY Photo Maik Hölter TEAM2sportphoto Pool Dortmund Nordrhein Westfalen Germany Poolfoto TEAM2sportphoto ,EDITORIAL USE ONLY

Teamkollege Erling Haaland hat einen guten Appetit, sage ich euch. Bild: TEAM2sportphoto

In der Kabine wird vor dem Spiel dann nicht mehr viel gegessen. Bei mir sind es meist Energy-Gels, dazu elektrolytische Getränke. In der Pause reicht mir dann eine halbe Banane für einen weiteren Energieschub, um auch die zweite Halbzeit durchzustehen.

Bild

bild: sven germann

Akanjis Revier

Von Wiesendangen auf die grosse Fussballbühne: Manuel Akanji hat sich als Bundesligaspieler und in der Schweizer Nati etabliert.

In seinem Blog auf watson erzählt der 25-Jährige aus dem Leben eines Profifussballers. Unverblümt, authentisch, anekdotenreich – mit einem spannenden Einblick auf und neben das Spielfeld.

Mehr von Manuel Akanji gibt's hier:
BildBildBild

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Food-Kunst, damit gesunde Ernährung optisch was her gibt!

watson-Duell: Baroni gegen Cécile im Aromat-Knatsch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Was in deinem Leben als Fussballprofi abgeht, wenn pro Woche zwei Topspiele anstehen

Wie ich es als Fussballprofi schaffe, Woche für Woche mental und körperlich für Topspiele bereit zu sein und welche Aufgabe Jadon Sancho und ich uns in der Kabine teilen.

Am Dienstag hiess der Gegner noch Inter Mailand, morgen steht das Duell der Superlative gegen Bayern München an. Seit einigen Wochen habe ich mit EM-Qualifikation, Champions League, dem DFB-Pokal und der Bundesliga jeweils zwei Partien pro Woche.

Während solch intensiven Phasen gibt es drei für den Erfolg massgebliche Komponenten. Das Mentale, die Regeneration sowie die Spielvorbereitung.

Mental ist es vor allem dann anspruchsvoll, wenn du mal eine schwere Phase durchmachst, wie das bei uns der …

Artikel lesen
Link zum Artikel