Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A kid drives around one of the tuned cars, during the Swiss Car Event, in Palexpo, in Geneva, Switzerland, Sunday, June 11, 2017. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Das hier ist ein Symbolbild. Beim Unfallfahrzeug handelte es sich um ein richtiges Auto. Bild: KEYSTONE

Für Spritzfahrt zum Spielplatz – Vierjähriger im Pijama startet barfuss das Familienauto



Barfuss und im Schlafanzug hat ein Vierjähriger in Sachsen-Anhalt, Deutschland, mit dem Familienauto zum Spielplatz fahren wollen.

Der Knirps aus dem Ort namens Klötze schnappte sich am Montagmorgen in einem unbeobachteten Moment den Autoschlüssel, nachdem ihn seine Schwester zu einer Spritztour überredet hatte, wie die Polizei in Salzwedel mitteilte.

Worin Kinder wirklich ganz miserabel sind: Im Verstecken

Weil in dem Auto ein Gang eingelegt war, fuhr der Wagen nach dem Starten zunächst über eine Rasenfläche und dann vorbei an einem Baum, bevor er auf der Strasse mit einem abgestellten Lastwagen kollidierte. Verletzt wurde niemand. An dem Auto und dem Lastwagen entstand ein Schaden von insgesamt 7000 Euro. (sda/afp)

Von Darth Vader bis zum Trump-Kind: Die besten BBC-Dad Parodien

Video: watson

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So kam die Virusmutation auch in Länder, die einen negativen Corona-Test verlangen

Wie konnten sich die neuen Virusvarianten in Länder einschleichen, die bei der Einreise einen negativen Test erfordern? Eine Analyse.

Kurz vor Weihnachten, am 20. Dezember 2020, landete ein Flieger von London in Frankfurt am Main. Es war eine der letzten Maschinen aus Grossbritannien, die in Deutschland aufsetzte. Denn nur Stunden später sollte der britische Premierminister Boris Johnson über die neuesten Erkenntnisse der Virusmutation B.1.1.7 informieren und sein Land gleichzeitig in den Vorweihnachts-Lockdown schicken. Der Mutant hatte in manchen Bezirken des Landes die Fallzahlen explodieren lassen.

Weltweit kam Hektik auf. …

Artikel lesen
Link zum Artikel