DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Moll, das verhebet! – 21 Menschen, die Probleme mit simpler Brillanz beheben

Das Leben ist eigentlich nur ein zeitlicher Abschnitt, in dem ein Problem nach dem anderen behoben wird. Oder so. Jedenfalls schadet es sicherlich nicht, wenn wir unsere Scheuklappen etwas aufreissen und den Problemen kreativer begegnen.



Es braucht nicht viel, bis ein Problem entsteht. Gerade in unserer Wegwerfgesellschaft, in der Produkte aufs Scheitern in absehbarer Zeit getrimmt scheinen. Was wir dadurch vergessen, ist, dass die meisten dieser Probleme eigentlich simpel zu beheben wären. Eben. Konjunktiv.

Die folgenden 21 Bilder zeugen von Menschen, die sich vom Konjunktiv getrennt und Dinge schlicht und simpel behoben haben. Auch wenn es empfohlen wird, diese «Hacks» nicht nachzuahmen, so geben sie vielleicht ein bisschen Inspiration. Oder immerhin seichte Unterhaltung für einen guten Start in den Tag.

Es gibt keine kaputten Fahrräder, es gibt nur zu wenig Vorstellungskraft:

Bild

Bild: imgur

Nicht die Brille ist von schlechter Qualität, sondern deine Lösungsansätze:

Bild

Bild: imgur

Die Antwort auf die Frage, was du mit all den 48 gesammelten 3D-Brillen machen könntest:

Bild

Bild: reddit

«Ich hänge den Beamer an die Decke, sobald ich eine gute Bohrmaschine zur Hand habe» ist ab jetzt keine valide Ausrede mehr:

Bild

Bild: imgur

Stinkende Schuhsohlen – Symptom einer beschränkten Lösungsorientierung:

Bild

bild: imgur

Elektro-Zahnbürste kein Akku mehr? Na und?

Bild

Bild: imgur

Krawattennadeln sind letztlich nicht mehr als eine Frage der Kreativität:

Bild

bild: imgur

Kein Bad nehmen, weil der Wasserhahn der Wanne nicht mehr geht, ist in etwa dasselbe, wie vor dem Startschuss bereits aufgeben:

Bild

Bild: imgur

Selbiges gilt für Duschen:

Bild

Bild: imgur

Wie sollen sich dir denn Tür und Tor öffnen, wenn du bei der Türklinke bereits an den Anschlag kommst?

Bild

bild: imgur

WC-Rollen-Halter kann auch als Teil der Ingenieurskunst betrachtet werden:

Bild

bild: imgur

Licht ist Licht. Keine Ausrede:

Bild

Bild: imgur

Sich vom Regen bezwingen lassen? Einfaltspinsel vielleicht:

Bild

Bild: imgur

Dito ...

Bild

Bild: imgur

Manchmal muss auch einfach der Schein das Sein bewahren:

Bild

Bild: imgur

Es gibt nicht zu wenige Schüsseln, es gibt nur zu wenig Einfallsreichtum:

Bild

bild: imgur

Es ist nicht der Auspuff, der zu tief hängt, sondern dein Horizont:

Bild

Bild: imgur

Auch der Garten soll, nein, darf nicht unter deiner Einfallslosigkeit leiden:

Bild

bild: imgur

Waschmaschinen mit Türdefekt sind Spielwiesen für den konstruktiven Geist:

Bild

bild: imgur

Ein Kratzer ist eigentlich nichts anderes als eine Chance:

Bild

Bild: reddit

Wer kein Boot hat, hat einfach zu wenige Ideen:

Bild

Bild: imgur

(jdk)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Menschen, die aus der Zukunft grüssen

«Benutzt euer Gehirn! F***!»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kleider(fails) machen Leute – 25 unüberlegte Designs

Du siehst ein Kleid, probierst es kurz an und kaufst es dann – ganz einfach. Natürlich hast du es auch im Spiegel betrachtet um sicherzugehen, dass es wirklich an allen Stellen passt. Doch was passiert, wenn du, geblendet von der neuen Errungenschaft, etwas am Design übersiehst?

Es kann nämlich ganz schnell passieren, dass bei einem zweiten Blick etwas anders interpretiert werden kann. Okay, um ganz ehrlich zu sein, manchmal solltest du es eigentlich direkt beim ersten Blick sehen. So oder so …

Artikel lesen
Link zum Artikel