DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tweener? Check. Lob? Check. Winner? Of course! – Juan Monaco stellt sogar Roger Federer in den Schatten

17.03.2015, 09:2817.03.2015, 09:50
video: youtube/atp

Eigentlich ist Juan Monaco ja nicht gerade für sein filigranes Händchen bekannt. In Indian Wells zeigt der Spanier gegen den Australier Thanasi Kokkinakis aber, dass er es in Sachen Gefühl durchaus mit Roger Federer aufnehmen kann.

Bei 2:6, 4:3 und Breakball packt die Weltnummer 48 einen Zauber-Tweener aus. Nach einem Lob von Kokkinakis überlobt Monaco mit einem Schlag zwischen den Beinen hindurch seinerseits sein Gegenüber. Trotz des Breaks und dem Gewinn des zweiten Satzes verliert Monaco die Partie noch 2:6, 7:5, 6:7. (pre)

Der König der Tweener

Roger Federers «Original»-Tweener gegen Novak Djokovic im Halbfinal der US Open 2009.video: youtube/SportsAcesHD
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Josip Drmic hat wieder mal einen Song veröffentlicht – mit der «Kim Kardashian Kroatiens»

Eigentlich bräuchte Josip Drmic derzeit keine Nebenschauplätze, um aufzufallen. Seine Torbilanz spricht für sich: In 17 Ligaspielen für den kroatischen Klub Rijeka hat der Stürmer schon 14 Mal getroffen. Dennoch wurde Drmic seit Oktober 2019 nicht mehr für die Schweizer Nationalmannschaft aufgeboten.

Zur Story