DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht



Kürzlich tauchte auf reddit eine Infografik zur europäischen Stromproduktion auf. Fein säuberlich wurden die ökologischen und weniger ökologischen Stromproduktionsarten pro Land aufgedröselt – und welche Verschiebungen in den letzten 18 Jahren stattgefunden haben.

Doch wie es so ist mit Infografiken aus dem Internet – sie sind mit Vorsicht zu geniessen. Wir haben deshalb die Angaben und Quellen überprüft und die Schweiz hinzugefügt (viel Dank für die hilfreiche Mitarbeit geht ans BfE). Und uns sind einige Dinge aufgefallen.

Strommix europäischer Länder Infografik

Bild: watson

Für die CO2-Produktion fällt vor allem der Kohlestrom stark ins Gewicht. Doch dessen Anteil reduzierte sich in den letzten 18 Jahren in den meisten Ländern. Einige Vorzeigeländer wie Dänemark und England reduzierten massiv. In anderen Ländern wie Bulgarien oder Deutschland geht es weniger schnell voran.

Zur Schweiz gilt es zu sagen, dass ein beträchtlicher Anteil der Schweizer Stromproduktion auf die Wasserkraft fällt (2018 = 55,4%). Diese beinhaltet sowohl Lauf- (2018 = 25%) wie auch Speicherkraftwerke (2018= 30.4%). Beide fallen in die Kategorie der Erneuerbaren. Zu den Speicherkraftwerken gehören allerdings Pumpspeicherkraftwerke. Bei diesen muss die Korrektheit des Labels «Erneuerbar» hinterfragt werden.

Die Schweiz importierte 2018 16,5 TWh elektrische Energie aus Deutschland (und exportierte 4,4 TWh). Gut möglich also, dass mit deutschem Strom Schweizer Pumpspeicherkraftwerke gefüllt wurden. Der Strom, der dann bei der Leerung entsteht, wird in der Schweizer Statistik als erneuerbar ausgegeben, obwohl der deutsche Strommix daran beteiligt war. Die Schweizer Statistik ist deshalb geschönt.

Eine korrekte Darstellung ist leider unmöglich. Zur Relativierung sei aber gesagt: Die Produktionserwartung ohne Umwälzbetrieb lag 2017 bei 1,5 TWh (Die tatsächlich produzierte Energie lag vermutlich höher).

Die herzigste Solaranlage der Welt steht in China

Video: srf

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel Stromkosten pro Jahr verursachen Handy, PC, TV, Kühlschrank und andere Geräte wirklich

Strommasten-Unfall mit der Kamera festgehalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Pandemien und Katastrophen: Was wir vom Gestern lernen können

Die interdisziplinäre Ringvorlesung vom Zentrum für Altertumswissenschaften (ZAZH) der Uni Zürich dreht sich dieses Jahr um die Frage, was Naturkatastrophen, Epidemien und Plagen mit uns anrichten.

«Hätte ich doch unbekannte Reden, fremdartige Sprüche, neue Worte, noch nie gebraucht und frei von Wiederholungen, nicht die Sprüche der Vergangenheit, welche die Vorfahren schon brauchten.

Ich presse meinen Leib aus von dem, was er hält, ich siebe alle meine Worte; denn Wiederholung ist alles, was man sagt, und alles Gesagte ist schon einmal gesagt.

Von der ersten Generation bis zu denen, die einst kommen, alle ahmen nur nach, was vergangen ist. Wüsste ich doch, was andere nicht wissen, was noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel