DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Über die Sinnlosigkeit des menschlichen Treibens: Die Weltgeschichte in 20 Minuten



«Schenkt euch ein Glas Wein ein und nehmt es hin, dass wir Menschen ein übler Haufen sind.»

Anthony Burgess

Der US-amerikanische Video-Blogger Bill Wurtz beweist die Richtigkeit dieses Zitats mit seinem wunderbar trashigen Clip. Er erzählt darin auf höchst amüsante Weise die ganze Geschichte unserer Welt. Innerhalb von 20 Minuten rast er vom Urknall über das Entstehen von Leben auf der Erde und dessen unaufhörliche Zerstörung in unzähligen Kriegen. Er veranschaulicht den Untergang und die Auferstehung von Imperien – bis er am Ende in unserer Zeit ankommt:

BildBild

gif: watson

Wenn ihr euch der Sinnlosigkeit dieses Welttheaters bewusst werden wollt, schaut euch das Video unbedingt an:

(rof)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

History Porn Teil LXXIII: Geschichte in 22 Wahnsinns-Bildern

Erster Weltkrieg, 1917:

79 Jahre alt ist er bereits, als sich der Tiroler Gaspar Wallnöfer freiwillig zum Militärdienst meldet, um ein drittes Mal in seinem Leben gegen Italien zu kämpfen.

Schon als 10-jähriger Bub nahm er an der Seite der Habsburgermonarchie an den Kämpfen gegen die aufmüpfigen und nach nationaler Selbstbestimmung verlangenden Norditaliener teil. Im Zuge der Märzrevolution 1848 versuchten etliche Städte, darunter Mailand und Venedig, die österreichische Herrschaft …

Artikel lesen
Link zum Artikel