Emma Amour
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Emma Amour

«Ich verheimliche meiner Partnerin, dass ich in meine Kollegin verliebt bin»



Liebe Emma,

Ich habe mich in eine jüngere Arbeitskollegin verliebt. Wir verstehen uns super und haben viel Spass zusammen. Kein Wunder, flog der Funke und ich träumte schon von gegenseitiger Anziehung. Leider flog der Funke nur in eine Richtung und zwar von mir aus. Ich habe nämlich bemerkt, dass sie sich auf romantischer Ebene zu jemand anderem hingezogen fühlt.

Vielleicht war dies schon immer so, und ich habe es mit meiner rosaroten Brille nicht gesehen. Ich bin wohl einfach der tolle Kollege zum Pferde stehlen, aber das ist es auch schon. Hallo Friendzone! Diese Erkenntnis hat mich extrem verletzt.

Ich würde gerne mein gebrochenes Herz betrauern, muss dies aber verstecken, da ich schon länger in einer Beziehung mit jemand anderem bin.

Was soll ich tun? Ich rechne mir keine Chancen mehr mit der Arbeitskollegin aus. Auch möchte ich meiner langjährigen Partnerin nicht gestehen, dass ich in eine andere Frau verliebt bin, obwohl dies meine Beziehung gewaltig beeinträchtigt. Sonst stehe ich plötzlich vor dem Nichts.

Die einzige Möglichkeit scheint, die Arbeitskollegin aus meinem Leben zu nehmen, indem ich eine neue Stelle in einem anderen Unternehmen suche.

Vielen Dank für deinen Ratschlag!

Liebe Grüsse,
Anton

Lieber Anton,

wie mir scheint, hast du gerade an mehreren Fronten zu kämpfen. Da ist einerseits die unerwiderte Liebe zur Arbeitskollegin. Anderseits ist da deine Beziehung, die wegen deiner Fremdverliebtheit aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Bevor ich auf deine Kollegin eingehe, lass mich bitte Partei für deine Freundin beziehen: Ich halte es für egoistisch, ihr nicht zu sagen, wie es um dein Herz und dich steht. Du schreibst klar, dass du Angst hast, danach vor dem Nichts zu stehen.

Die Alternative ist, bei deiner Freundin zu bleiben und ihr was vorzumachen. Glaub mir, Frauen sind oft sehr «gspürig». Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie früher oder später bemerken wird, dass bei dir einiges nicht so ist, wie es sein sollte. Ich würde an deiner Stelle nicht so lange warten, bis sie das Problem anspricht.

Drehe die Situation mal um: Stell dir vor, sie wäre die, die sich fremdverliebt hat. Würdest du das nicht wissen wollen? Hättest du nicht das Recht, zu wissen, was bei ihr passiert, zumal es dich und eure Beziehung tangiert? Eben.

Ich will dir wirklich raten, mit offenen Karten zu spielen. Dass du dich schliesslich fremdverliebt hast, kann man dir nicht vorwerfen. Das kann jedem passieren. Deswegen bist du noch lange kein Fiesling oder so. Ich denke aber, damit es überhaupt so weit kommen kann, ist meist in den Beziehungen schon vorher etwas nicht mehr so, wie es sein sollte.

Umso wichtiger also, dass du das Gespräch mit deiner Freundin suchst und auch bei dir selber genau hinschaust und rausfindest, ob und was in deiner Partnerschaft aus dem Gleichgewicht gekommen ist.

Zur Arbeitskollegin: Hach, es ist immer ein Seich, wenn man sich in jemanden verknallt, der die Gefühle nicht erwidert. Bei dir kommt erschwerlich dazu, dass du ihr nicht mal aus dem Weg gehen kannst, weil ihr einen gemeinsamen Arbeitgeber habt.

Wäre ich an deiner Stelle, würde ich mir ein Zeitlimit setzen und schauen, ob sich meine Gefühle etwas legen und ich die Situation akzeptieren kann. Würde es mich danach aber immer noch zerreissen und meine Lebensqualität massiv einschränken, würde ich mir eine neue Stelle suchen. Immerhin sind Neuanfänge per se bereichernd und mutig.

Ganz egal, wie du dich entscheidest, ich wünsche dir nur das Beste – und denk dran, deine Freundin und deine Beziehung verdienen absolute Loyalität.

Kopf hoch,

Bild

Und was würdest du Anton raten?

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deinen Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

Mehr von Emma Amour:

Mein Ausrutscher mit Suff-SMS-Sandro (Sorry, Karma!)

Link zum Artikel

Wie ich ein Tinder-Date crashte und den Jackpot knackte!

Link zum Artikel

«Wie krieg' ich meinen Nachbarn trotz verkackten Dates?»

Link zum Artikel

«Sie streichelt mich – obwohl sie einen Freund hat»

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

Mein Date mit einem, der Emma Amour nie daten würde

Link zum Artikel

Der W*xer unter meinem Fenster

Link zum Artikel

Suff-SMS-Sandro liebt jetzt Vanessa (Grrrmppppfff)!

Link zum Artikel

«Ich komme mir vor, wie eine lebende Gummipuppe …»

Link zum Artikel

Ich habe eine Woche lang Self-Sex-Tipps getestet!

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Der tunesische Prinz, der nach dem Kuss zum Monster mutiert

Link zum Artikel

«Er ist cholerisch, narzisstisch und hasst alle Menschen»

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Ein Besuch beim Zürcher Underground Sex-Zirkel

Link zum Artikel

Und auf einmal date ich eine ganze Männer-Clique!

Link zum Artikel

Emma Emergency! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

Link zum Artikel

Im 10-Minuten-Donnerwetter meines SEHR tristen Single-Lebens

Link zum Artikel

«Wie realistisch sind Fernbeziehungen?»

Link zum Artikel

«Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?»

Link zum Artikel

Mit dem irren Iren im Irish Pub

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Nach dem Sex mit dem DJ heule ich – an der Brust seines Dads!

Link zum Artikel

Liebe Männer, hört endlich auf, mir die Welt erklären zu wollen!

Link zum Artikel

«Plötzlich schrieb er, ich solle mich nicht mehr melden…»

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

«Grüezi, darf ich Ihre Schwiegertochter sein?»

Link zum Artikel

Der #Romeo, dessen #Julia ich #neverever sein will

Link zum Artikel

An einer türkischen Hochzeit erlebe ich mein 1001-Nacht-Märchen

Link zum Artikel

Fudi-Foto, Hirn-Vagina, Slut-Shaming: Emma beantwortet User-Fragen!

Link zum Artikel

«Ich habe meine grosse Liebe betrogen…»

Link zum Artikel

Liebes-«Glück» aus dem Osten – Olga und ich

Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt Sue, er liebt Sue nicht

Link zum Artikel

«Ich halte als Pseudo-Freund hin...»

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

Zum Geburtstag ein Baby, Suff-SMS und (guter) aufgewärmter Sex

Link zum Artikel

Wenn du RTL II in echt erleben willst, geh' in eine Zürcher Badi

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr von Emma Amour:

Mein Ausrutscher mit Suff-SMS-Sandro (Sorry, Karma!)

242
Link zum Artikel

Wie ich ein Tinder-Date crashte und den Jackpot knackte!

149
Link zum Artikel

«Wie krieg' ich meinen Nachbarn trotz verkackten Dates?»

115
Link zum Artikel

«Sie streichelt mich – obwohl sie einen Freund hat»

117
Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

127
Link zum Artikel

Mein Date mit einem, der Emma Amour nie daten würde

129
Link zum Artikel

Der W*xer unter meinem Fenster

228
Link zum Artikel

Suff-SMS-Sandro liebt jetzt Vanessa (Grrrmppppfff)!

210
Link zum Artikel

«Ich komme mir vor, wie eine lebende Gummipuppe …»

281
Link zum Artikel

Ich habe eine Woche lang Self-Sex-Tipps getestet!

244
Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

165
Link zum Artikel

Der tunesische Prinz, der nach dem Kuss zum Monster mutiert

297
Link zum Artikel

«Er ist cholerisch, narzisstisch und hasst alle Menschen»

181
Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

231
Link zum Artikel

Ein Besuch beim Zürcher Underground Sex-Zirkel

247
Link zum Artikel

Und auf einmal date ich eine ganze Männer-Clique!

205
Link zum Artikel

Emma Emergency! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

31
Link zum Artikel

Im 10-Minuten-Donnerwetter meines SEHR tristen Single-Lebens

248
Link zum Artikel

«Wie realistisch sind Fernbeziehungen?»

87
Link zum Artikel

«Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?»

155
Link zum Artikel

Mit dem irren Iren im Irish Pub

102
Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

202
Link zum Artikel

Nach dem Sex mit dem DJ heule ich – an der Brust seines Dads!

191
Link zum Artikel

Liebe Männer, hört endlich auf, mir die Welt erklären zu wollen!

369
Link zum Artikel

«Plötzlich schrieb er, ich solle mich nicht mehr melden…»

127
Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

184
Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

83
Link zum Artikel

«Grüezi, darf ich Ihre Schwiegertochter sein?»

225
Link zum Artikel

Der #Romeo, dessen #Julia ich #neverever sein will

170
Link zum Artikel

An einer türkischen Hochzeit erlebe ich mein 1001-Nacht-Märchen

95
Link zum Artikel

Fudi-Foto, Hirn-Vagina, Slut-Shaming: Emma beantwortet User-Fragen!

164
Link zum Artikel

«Ich habe meine grosse Liebe betrogen…»

144
Link zum Artikel

Liebes-«Glück» aus dem Osten – Olga und ich

208
Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

229
Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

153
Link zum Artikel

Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt Sue, er liebt Sue nicht

354
Link zum Artikel

«Ich halte als Pseudo-Freund hin...»

134
Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

291
Link zum Artikel

Zum Geburtstag ein Baby, Suff-SMS und (guter) aufgewärmter Sex

89
Link zum Artikel

Wenn du RTL II in echt erleben willst, geh' in eine Zürcher Badi

264
Link zum Artikel

Mehr von Emma Amour:

Mein Ausrutscher mit Suff-SMS-Sandro (Sorry, Karma!)

242
Link zum Artikel

Wie ich ein Tinder-Date crashte und den Jackpot knackte!

149
Link zum Artikel

«Wie krieg' ich meinen Nachbarn trotz verkackten Dates?»

115
Link zum Artikel

«Sie streichelt mich – obwohl sie einen Freund hat»

117
Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

127
Link zum Artikel

Mein Date mit einem, der Emma Amour nie daten würde

129
Link zum Artikel

Der W*xer unter meinem Fenster

228
Link zum Artikel

Suff-SMS-Sandro liebt jetzt Vanessa (Grrrmppppfff)!

210
Link zum Artikel

«Ich komme mir vor, wie eine lebende Gummipuppe …»

281
Link zum Artikel

Ich habe eine Woche lang Self-Sex-Tipps getestet!

244
Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

165
Link zum Artikel

Der tunesische Prinz, der nach dem Kuss zum Monster mutiert

297
Link zum Artikel

«Er ist cholerisch, narzisstisch und hasst alle Menschen»

181
Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

231
Link zum Artikel

Ein Besuch beim Zürcher Underground Sex-Zirkel

247
Link zum Artikel

Und auf einmal date ich eine ganze Männer-Clique!

205
Link zum Artikel

Emma Emergency! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

31
Link zum Artikel

Im 10-Minuten-Donnerwetter meines SEHR tristen Single-Lebens

248
Link zum Artikel

«Wie realistisch sind Fernbeziehungen?»

87
Link zum Artikel

«Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?»

155
Link zum Artikel

Mit dem irren Iren im Irish Pub

102
Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

202
Link zum Artikel

Nach dem Sex mit dem DJ heule ich – an der Brust seines Dads!

191
Link zum Artikel

Liebe Männer, hört endlich auf, mir die Welt erklären zu wollen!

369
Link zum Artikel

«Plötzlich schrieb er, ich solle mich nicht mehr melden…»

127
Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

184
Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

83
Link zum Artikel

«Grüezi, darf ich Ihre Schwiegertochter sein?»

225
Link zum Artikel

Der #Romeo, dessen #Julia ich #neverever sein will

170
Link zum Artikel

An einer türkischen Hochzeit erlebe ich mein 1001-Nacht-Märchen

95
Link zum Artikel

Fudi-Foto, Hirn-Vagina, Slut-Shaming: Emma beantwortet User-Fragen!

164
Link zum Artikel

«Ich habe meine grosse Liebe betrogen…»

144
Link zum Artikel

Liebes-«Glück» aus dem Osten – Olga und ich

208
Link zum Artikel

Die Mütter-Mafia, ihre Aggro-Avancen und «mein» Baby, die Kartoffel

229
Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

153
Link zum Artikel

Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt Sue, er liebt Sue nicht

354
Link zum Artikel

«Ich halte als Pseudo-Freund hin...»

134
Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

291
Link zum Artikel

Zum Geburtstag ein Baby, Suff-SMS und (guter) aufgewärmter Sex

89
Link zum Artikel

Wenn du RTL II in echt erleben willst, geh' in eine Zürcher Badi

264
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

83
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
83Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Granini 21.05.2019 08:35
    Highlight Highlight Hatte ich auch schon. Keine Panik - ist wie eine Krankheit, geht vorbei.
    Bei einer langjährigen Beziehung ist das normal, dass deine Hormone nicht mehr Kopf stehen. Es ist eine Frage der Entscheidung, immer wieder neu Ja zu deiner Partnerin zu sagen. Du kannst dich auch für ständig neue Hormoncoktails entscheiden. Wie aber ein Arbeitskollege mal zu mir sagte: "Es stinke aui bim Schiise".
  • snobilikali 21.05.2019 07:55
    Highlight Highlight Ohhh, armer Anton. Bist in der Friendzone gelandet. Trotz Freundin zuhause. Die dich liebt. Und du sie nicht verlassen willst, weil deine Friendzone-Kandidatin dich nicht will. Du könntest ja noch alleine sein am Schluss!

    Sorry, aber Anton, dein Verhalten ist mMn unterste Schublade. Solchen Menschen wünsche ich, dass ihnen das gleiche widerfährt wenn nicht sogar schlimmer. Frag dich mal, inwiefern das deine Freundin verdient hat, wie du gerade mit ihr umgehst.. Deine Antwort dazu würde mich sehr Wunder nehmen.
    • Ratzupaltuff 21.05.2019 11:49
      Highlight Highlight Hallo Snobilikali

      War das denn ernst gemeint?
      Würdest du mich wirklich gern mal kennen lernen ?

      Gruss der Metal Dude
    • snobilikali 21.05.2019 15:47
      Highlight Highlight Watson aka Datingportal...? :D

      Das kann ich aufgrund von einem Kommentar nicht beurteilen, obwohl du wirklich sehr sympathisch klingst. :-)
    • Ratzupaltuff 22.05.2019 08:01
      Highlight Highlight Naja, hab auch lange gezögert zu Fragen :D

      Aber im schlimmsten Fall lernt man jemand neues kennen.

      Aber will natürlich dich zu nichts überreden.
  • imposselbee 20.05.2019 22:34
    Highlight Highlight Warum kann er nicht gleich viel Spass mit seiner aktuellen Freundin haben, wie mit seiner Arbeitskollegin. Ich vermute, dass er sich in seiner festen Beziehung verstellt, resp. verstellen muss. Sich in einer Beziehung nicht sich selber zu sein, finde ich als grössten Betrug, denn dann basiert die Beziehung auf einer Lüge.
  • Spooky 20.05.2019 20:59
    Highlight Highlight Ich bin immer wieder erstaunt über die moralinsauren Ratschläge von Emma.

    Passt so gar nicht zu ihrem Leben, jedenfalls nicht, so wie sie es uns hier erzählt.
    • rodolofo 21.05.2019 06:51
      Highlight Highlight Das ist doch normal!
      Von ANDEREN erwarten wir immer mehr, als von uns selber.
      Und dann werden wir natürlich enttäuscht, weil sie doch nicht so anders sind, als wir selber...
    • Emma Amour 21.05.2019 11:35
      Highlight Highlight Liebe Grüsse an dich, Mimimimimi-Spooky!
    • Spooky 21.05.2019 14:01
      Highlight Highlight Danke, Emma 😄
    Weitere Antworten anzeigen
  • honesty_is_the_key 20.05.2019 17:58
    Highlight Highlight Es wurde zwar schon alles gesagt, aber trotzdem muss ich meinen Senf noch loswerden:

    Echt traurig was der Anton macht. Das man sich verliebt wenn man in einer Beziehung ist, kann passieren. Das will ich nicht werten.

    Aber sich....
    1. im Selbstmitleid zu suhlen
    2. als armes Opfer zu sehen
    3. und mit der Partnerin zusammen zu bleiben nur damit man nicht alleine ist

    ... das ist wirklich armselig und feige.

    Das hat deine Freundin nicht verdient !
  • 8004 Zürich 20.05.2019 17:33
    Highlight Highlight Wenn die Arbeitskollegin seine Gefühle erwidert hätte, dann hätte er seine Partnerin verlassen können? Aber so kann er nicht?
    Und was heisst vor dem Nichts stehen? Ich meine, da ist kein Bedauern oder Zuneigung seiner Freundin gegenüber zu entnehmen.
    Btw, vor was steht sie?
    • Lisbon 21.05.2019 14:00
      Highlight Highlight Das ist typisch. Sobald eine neue Freundin auf sicher ist, kann man die andere Freundin verlassen. Aber falls man alleine wäre, geht das nicht und man sieht sich als Opfer. Klassisch unreifes Verhalten.
  • Swan 20.05.2019 17:12
    Highlight Highlight Zu schade, dass du das nicht mit deiner Freundin besprechen kannst. Die weiss wahrscheinlich ganz gut wie es ist jemanden zu mögen, der für eine andere Person Gefühle hat.
  • Skydanny 20.05.2019 16:44
    Highlight Highlight Lieber Anton
    Leider muss ich Emma zu 1000% zustimmen. Es kann immer passieren, dass man sich fremdverliebt, aber deine Freundin hat etwas Besseres verdient und Ehrlichkeit! Denn niemand will die Nummer 2 sein für seine/n Partner/in. Also sei fair und mutig. Unter dem Strich wirst du gewinnen, da bin ich sicher und sei es auch mit einer anderen Liebe. Zudem habt ihr vielleicht noch eine Chance, wenn du mit offenen Karten spielst und du nicht plötzlich als der Fiesling vom Dienst dastehst! Alles Gute!
  • rodolofo 20.05.2019 16:40
    Highlight Highlight Ich war einmal sehr ähnlichen Situation.
    Meine Traumfrau und Arbeitskollegin war viel jünger, als ich und zeigte mir ebenfalls demonstrativ die kalte Schulter.
    Irgendwann offenbarte ich ihr meine Liebe und sie reagierte... erfreut darauf!
    Doch mit einem solchen Erfolg hatte ich gar nicht gerechnet. Und so geriet ich erst jetzt so richtig ins Schleudern.
    Aus dem spielerischen Flirt wurde plötzlich Ernst!
    Nun musste ich mich entscheiden, und konnte nicht, weil ich doch zu unsicher war und meine Familie zerstört hätte.
    So zerstörte ich dann leider eine mögliche Freundschaft mit einer Traumfrau.
  • memebomber 20.05.2019 15:53
    Highlight Highlight Es gibt mMn einen Unterschied ob es schlimm ist sich in einer Partnerschaft zu verlieben/verknallen oder nicht. Der Unterschied besteht darin wie man darin umgeht. Verguckt man sich und geht dem nach, dann ist das m.E. Betrug und dann muss man offen mit dem Partner sein und/oder die Beziehung beenden. Geht man seiner Verliebtheit nicht nach und lässt es auf sich beruhen, dann kann man das mit sich ausmachen und nichts sagen. Was nicht geht mMn ist, der Verliebtheit nach zu gehen und den Partner im Unwissen zu lassen. Das ist extrem unfair. Weggli oder 5i, entscheide dich!
  • Konstruktöhr 20.05.2019 15:44
    Highlight Highlight In meinem Freundeskreis haben wir den Spruch, "Man kündigt seine Wohnung auch nicht, bevor man eine neue hat". Dachte nicht, dass Leute dies wirklich leben würden...
  • reactor 20.05.2019 15:27
    Highlight Highlight Ich habe auch einen netten Flirt mit einer Arbeitskollegin. Dies spornt uns aber an für eine gute, offene uns sehr kollegiale Zusammenarbeit. Zumal sie auch einiges jünger ist käme mir nicht in den Sinn mehr von ihr zu wollen. Die Grenze klar zu halten ist eine Kopfsache, wie bei jedem Nein. Daraus immer gleich eine existentielle Sache zu machen, finde ich etwas schwach. Noch schwächer allerdings finde ich das Verhalten deiner Freundin gegenüber. Lediglich aus Angst vor dem Alleine sein nichts zu sagen, keine Konsequenz zu ziehe finde ich mies.
    • Garp 20.05.2019 18:36
      Highlight Highlight Flirt ist doch nochmal etwas anderes als wenn man sich verliebt hat.
  • Waldeslust 20.05.2019 14:53
    Highlight Highlight 2

    Mir scheint Lebendigkeit? Wie tragfähig ist eure gemeinsam erarbeitete Vertrauensbasis? Woher die Angst, allein gelassen zu werden, wenn du dich zu deinen lebendigen Gefühlen bekennst?
    Ich wünsch dir Mut bei der Suche nach deiner Antwort.

    [Ein Hallo in die Runde von einer bisher genießenden Kommentarleserin. Aber heute hat's mich einfach in den Fingern gejuckt :-)]
  • Waldeslust 20.05.2019 14:49
    Highlight Highlight 1

    Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass dein Herz schmerzt. Nicht erwiderte Gefühle tun einfach weh - ebenso wie das Ende einer Hoffnung.
    Such dir jemanden zum reden, der dir nicht den Kopf wäscht, sondern bei dem du trauern darfst und der dir zuhört (deine Partnerin kann das nicht sein).

    Ich halte es mit dem Grundsatz: die Gedanken&Gefühle sind frei. Eine Loyalitätsverpflichtung, dich gegenüber deiner Partnerin zur Verliebtheit zu bekennen, sehe ich nicht. Allerdings: Nimm deine Gefühle durchaus als Indikator dafür, dass in eurer langjährigen Beziehung etwas auf der Strecke geblieben ist.
    • Garp 20.05.2019 17:19
      Highlight Highlight Da die Beziehung zu seiner Partnerin, wie Anton scheibt, stark beeinträchtigt wird, doch da find ich schon, dass seine Parnerin Anspruch auf die Wahrheit hat.
    • Waldeslust 21.05.2019 10:48
      Highlight Highlight Was ist denn "die Wahrheit? Antons Verliebtheit?
      Die tieferliegende Wahrheit ist fast immer, dass in der Beziehung etwas vermisst wird, was in der Affäre/Crush gefunden zu werden scheint.

      In einer gefestigten Beziehung heißt das dann: offen reden.
      In einer Beziehung, in der Anton große Angst hat, vor dem Nichts zu stehen, wenn er sich offenbart, ist mein Plädoyer: entschleunigen. Sich seiner Ängste und Wünsche klarer werden. Dann reden.

      Natürlich sollte er nicht lügen, wenn seine Partnerin ihn konkret fragt, ob es eine andere gibt. Ob sie mit der Antwort umgehen kann, ist eine andere Frage.
  • Garp 20.05.2019 14:19
    Highlight Highlight Deine Beziehung wird stark von Deiner Verliebtheit und Liebeskummer beeinträchtigt. Darum ist es höchste Eisenbahn Deiner Parnterin die Wahrheit zu sagen. Sie ist erwachsen genug und hat es verdient, als Deine Partnerin, selber entscheiden zu dürfen, ob sie mit Dir zusammenbleiben will.

    Zudem nehm ich an, Du flunkerst ihr was vor, was die Gründe für die Beeinträchtigungen sind. Das schadet dem Selbstvertrauen Deiner Partnerin, weil Du ihre wahrgenommenen Gefühle sicher als falsch darstellst. Du schadest ihr mit Deinen Lügen, das hat kein Mensch verdient. Sei nicht so feige!
  • Tobias W. 20.05.2019 13:49
    Highlight Highlight Meine böse Behauptung: solche Probleme kommen davon, wenn man sich nur auf Äusserlichkeiten fixiert. Das ist halt heute bei vielen so. Vielleicht sollte man sich das nächste Mal in einen Menschen verlieben, weil man seine Weltansicht mag, oder die Art wie er anderen Menschen begegnet, oder weil er einem das Gefühl gibt, ein guter Mensch zu sein. Und nicht nur weil einem das schöne Lächeln gefällt und man beim Körperkult und Style so viel gemeinsam hat.

    Blitzt mich ruhig herunter; ich würde ja meinen Kommentar nicht abgeben, wenn es mir nicht egal wäre 😉
  • Leckerbissen 20.05.2019 13:12
    Highlight Highlight Mal bisschen für eine andere Person schwärmen ist kein Problem. Oder meinst du, all die Langzeit Paare hätten permanent nur Herzschlag für den Partner? Solange ihr euch treu seid, loyal zueinander würde ich nichts überstürzen. Hormone wandeln aber Liebe bleibt. Take it easy.
  • Ohniznachtisbett 20.05.2019 13:09
    Highlight Highlight Und dann verliiiiiebe die sisch - die sin so blöööd...
  • Asmodeus 20.05.2019 13:08
    Highlight Highlight Lieber Anton.

    Hör auf rumzujammern von der bösen bösen Friendzone. Sag Deiner Freundin was Sache ist und mach Schluss.

    Denn scheinbar bist Du nur mit ihr zusammen um nicht alleine zu sein und sorry. Das ist einfach nur armselig und sie hat was bessere verdient.
  • Frausowieso 20.05.2019 13:05
    Highlight Highlight Deine Partnerin ist nicht (mehr) deine engste Vertraute. Du getraust dich nicht, so ein wichtiges Thema anzusprechen und bist nicht mehr aufrichtig zu ihr. Ich denke nicht, dass die Beziehung so eine Zukunft hat. Hier ist etwas kaputt, dass weitaus tragischer ist, als eine kurze Fremdverliebtheit.
  • sturzendiego 20.05.2019 12:59
    Highlight Highlight Krass, wie du deine langjährige Beziehung nur als Randnotiz erwähnst. Wenn dir irgendwas an deiner Freundin liegt, dann lass sie gehen. Sowas ist sonst einfach nur daneben.
  • JaneSodaBorderless 20.05.2019 12:52
    Highlight Highlight Ich möcht‘ mit niemandem zusammen sein, der nur mit mir zusammen ist um nicht alleine zu sein/vor dem Nichts zu stehen.
    Ich bin kein Mittel zum Zweck.
    Ich rate dir: Sei ehrlich, zu deiner Partnerin und dir. Trenn dich, wenn du keine Gefühle mehr für deine Partnerin hast.
  • Snowy 20.05.2019 12:49
    Highlight Highlight Mittelfristig und vor allem nachhaltig steht Anton vor dem „Nichts“, wenn er nicht umgehend und grundlegend die Probleme in seiner aktuellen Beziehung angeht.

    Meiner Meinung nach ist bei der aktuellen Beziehung aber nicht mehr viel zu retten: Es wird bald wieder jemand anders ins Leben treten, wo Anton sich „einseitig“ verliebt.
  • Gawayn 20.05.2019 12:29
    Highlight Highlight Ich bin wohl zu alt um das alles zu kapieren.

    Ich habe vor bald 20 Jahren, bei meiner Trauung ein Versprechen gegeben.
    Jahre vorher, als wir uns für einander entschieden haben, versprachen wir uns schon, ehrlich zueinander zu sein.

    Klar, an der Arbeit unterwegs beim Hobby etc, begegnen sich Männlein und Weiblein.
    Auch klar das Sympathien entstehen.

    Aber man soll sich am Riemen reissen.
    Hier ist die Grenze!

    Wer denkt, der oder die Gegenüber, rafft nicht wie man fühlt, ist einfach naiv.
    Vor allem Frauen kapieren es sofort.
    Mach reinen Tisch. Solange du kannst
    • reactor 20.05.2019 15:29
      Highlight Highlight Was hat das Alter mit Herzflattern zu tun?
    • Gawayn 20.05.2019 17:45
      Highlight Highlight Weil ich es nicht anders kenne.
      Klar gab es Frauen die mir gefielen oder auch heute gefallen.

      Auch das mir die Eine oder andere sympatisch ist und mir mal weiche Knie beschert.
      Das ist Natur, ist so.

      Aber deswegen weiss ich noch immer wo ich hin gehöre.
      Egal was für eine Wucht die Dame ist.

      Kann es sein, das Treue, Ehre, Wahrheit heute einfach nur noch ein Witz sind?
      Den Status "Mingle" hab ich erst im 2010 gehört.
      Danach fühlte ich mich alt...

  • Butschina 20.05.2019 12:26
    Highlight Highlight Wenn du dich in deine Arbeitskollegin verliebt hast, rate ich dir, deine Beziehung sofort zu beenden, egal obs zu einer neuen Beziehung kommt oder nicht. Alles andere ist Egoistisch. Eine Beziehung beizubehalten, nur um nicht plötzlich alleine dazustehen, geht gar nicht. Im Prinzip betrügst du deine Freundin und auch dich selbst, wenn auch nicht physisch. Wenn man jemanden liebt, will man das Beste für diese Person. Das beinhaltet ehrlich zu sein und nichts vorzugaukeln. Anhand deiner Aussagen ist klar, dass du deine Freundin nicht mehr liebst. Steh dazu, alles andere ist schwach und sch.....
  • Avenarius 20.05.2019 12:26
    Highlight Highlight Verarsch dich nicht selber !
    Es gibt tausende coole, hübsche, intelligente, romantische und whatever Frauen. Versteiff dich nie auf eine, ausser du hast sie gefunden. Wirfst du weiter Schiitli ins Feuer, wächst das Feuer. Also ....
  • Pümpernüssler 20.05.2019 12:19
    Highlight Highlight Und gefühlt jede Woche das Gleiche. Hört auf Beziehungen einzugehen, wenn ihr bei der nächst Besten die Beziehung hinterfragt. Bleibt doch einfach Single und vögelt rum was das Zeug hält.
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 20.05.2019 12:17
    Highlight Highlight Ohje! Hör ja nicht auf Emma! Die verzellt imfall nur Gugus.

    Die richtige Antwort ist: Reiss Dich zusammen, jammere nicht rum und mach etwas Schönes/Nettes für Deine Freundin!!1!!einself!!!
    • Emma Amour 20.05.2019 15:53
      Highlight Highlight Gugus, olmabrotwurschtmitbürli. 💜
  • Füürtüfäli 20.05.2019 12:15
    Highlight Highlight Jeder hat sich schon mal "fremd verliebt" und meist dann, wenn es in der bisherigen Beziehung einwenig krieselt. Fehlende Komunikation, Zährtlichkeit , Sex ect. sind nur einige Beispiele um sich in so einer Situation in jemand anderes zu "vergucken". Aber dies immer gleich dem/der Partner/in zu erzählen find ich schon ein wenig doof. Wenn in der Beziehung was nicht stimmt, hockäd an Tisch und schwätzed.

    Ps: Seit 10 Jahre in einer Partnerschaft mit Hochs und Tiefs und vielen Gespräche am Tisch.
  • Bruno Wüthrich 20.05.2019 12:10
    Highlight Highlight So, wie der Fall geschildert wird, wäre die bisherige Beziehung beendet, wenn die Kollegin die Gefühle erwidert hätte. Zumindest wäre passiert, was in solchen Fällen häufig passiert.
    Doch jetzt stellt sich die Frage, wie die Chancen für die bisherige Beziehung tatsächlich noch stehen. Dies ist nicht nur vom Faktor abhängig, ob sich die einseitige Verliebtheit zur Kollegin rechtzeitig legt, sondern woran es möglicherweise gelegen hat, dass es so weit gekommen ist.
    Hat die Beziehung noch eine Chance, würde ich von der Verliebtheit nichts sagen, aber ev. die tatsächlichen Probleme ansprechen.
  • Janis Joplin 20.05.2019 11:33
    Highlight Highlight Ich weiss ja nicht wie lange das bei dir schon so geht - aber mir scheint als wärst du verknallt und nicht verliebt.
    Sag deiner Freundin hierzu nichts, und erinner dich an die Anfänge mit deiner Freundin zurück. Frage dich ernsthaft was dir eigentlich (mittlerweile) fehlt und dann macht klar Schiff, wie auch immer das ausgeht.
    • Anam.Cara 20.05.2019 11:58
      Highlight Highlight Weise Worte, Janis...
    • Marathon-man 20.05.2019 20:01
      Highlight Highlight gut geschrieben Janis
  • Hugh_Idiyit 20.05.2019 11:25
    Highlight Highlight Wieso führt man eigentlich dann eine Beziehung, wenn diese mehr beschrieben wird als eine Nebensache? Eine Beziehung führen ist doch keine "Sache" die man besitzen kann bei der man vor dem nichts steht wenn man sie verliert. Die Gedanken finde ich sehr Eindimensional :-/. Egoismus ist manchmal sicher gut, aber versteht er den Wert einer Beziehung überhaupt?
  • Judge Dredd 20.05.2019 11:25
    Highlight Highlight Was mich irritiert ist deine Aussage, du möchtest es deiner Partnerin nicht sagen, da du Angst hast alles zu verlieren. Das klingt für mich, als würdest du die Beziehung nur noch führen um nicht alleine sein zu müssen und sobald etwas "besseres" kommt, würdest du "wechseln". Falls das so ist, bist du nicht faire gegenüber der Partnerin.

    Falls du aber deine Partnerin nach wie vor liebst und dich trotzdem in eine Andere verguckt hast (ja, ich denke das ist möglich), dann halt die Füsse still, geh in dich und besinn dich was du an deiner Partnerin liebst. Viel Glück.
  • AllknowingP 20.05.2019 11:09
    Highlight Highlight 1. Mach reinen Tisch mit deiner Freundin

    2. Kündige

    3. Mach eine Reise, ganz alleine. Mindestens 3 Monate. Lerne dich kennen & werde der Mensch der du sein willst.

    4. Thank me later


    • gentlux 20.05.2019 11:56
      Highlight Highlight das würde sehr vielen Leuten sehr gut tun! Geht reisen - ALLEINE!!!
      etwas vom Besten das ihr tun könnt!
    • Neruda 20.05.2019 11:57
      Highlight Highlight Wie hat man eigentlich früher Probleme gelöst, als man nicht einfach verreisen konnte?? 😂
    • Eldroid 20.05.2019 12:23
      Highlight Highlight Zu 3.:
      Wieso wird man den Menschen, den man sein will beim reisen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Zürichiind 20.05.2019 11:09
    Highlight Highlight Es macht micht traurig, wenn ich an die Freundin denke, die einfach warm gehalten wird, nur weil er ansonsten vor dem Nichts stehts.. So geht man nicht mit den Gefühlen der Partnerin um.
  • Burdleferin 20.05.2019 11:07
    Highlight Highlight Ich verknalle mich auch ab und zu in andere Männer. Mein Mann lacht jeweils darüber.
    Diese Schwärmereien zuzulassen, hilft mMn dabei, nicht aus der Beziehung ausbrechen zu wollen.
    LIEBEN tu ich nur ihn!
    • Zazaaa 20.05.2019 11:57
      Highlight Highlight Wenn ihr so eine ehrliche Beziehung führt, wie ich es gerade interpretiert habe, dann habt ihr eine geniale Beziehung. Das wünsch ich allen Beziehungen. Das Fremdverknallen, auch während einer langen Beziehung, finde ich normal. Wenn man dann noch darüber sprechen kann...chapeau...
    • Banausin 20.05.2019 12:09
      Highlight Highlight Genau deiner Meinung, habe in meiner Beziehung ähnliche Erfahrungen gemacht. Auch hier, wenn die Beziehung gefestigt ist, das Vertrauen intakt, finde ich es sinnvoll eine solche Schwärmerei dem Partner anzuvertrauen. Man kann ja nichts dafür, dass man sich verguckt hat und solange man treu ist spricht nichts gegen fremdschwärmen. Allerdings habe ich das Gefühl, Anton ist „richtig“ verliebt?
  • Amazing Horse 20.05.2019 11:06
    Highlight Highlight Joa, dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

    Vielleicht noch eine Anmerkung auch aus eigener Erfahrung: Es zeigt wieder, dass es für viele Männer schwierig ist, einfach nur eine (gute) Kollegin zu haben. Ich persönlich habe auch mühe damit, verstehen tu ich es aber nicht wirklich. Ich habe mich einfach damit abgefunden und arrangiert, dass ich keine weiblichen Kollegen haben kann. Tja. 🤷‍♂️
  • Ich_bin_ich 20.05.2019 11:04
    Highlight Highlight Der soll sich mal am Schlüpfer reissen der nette Anton.
    Ein bisschen viel Selbstmitleid das der nette Herr zu Tage legt.

    1. Nie dort sein Geschäft verrichten wo man isst. Er muss nicht den Job wechseln, sondern einfach das tun, wofür er bezahlt wird. Arbeiten.

    2. Angst haben vor dem nichts zu stehen und deswegen bei der Freundin bleiben, aber trotzdem durch das andere Amüsement die Beziehung emotional beeinträchtigen lassen. Ähhh ok...

    Ob er bleibt oder geht ist egal, aber was er auch machen wird, er soll es wenigstens bitte richtig mit vollem Einsatz machen.
  • No-no 20.05.2019 11:03
    Highlight Highlight Ciao Toni

    Mein Tipp: Never f*** the company!!!

    Ich weiss, Satzzeichen sind keine Rudeltiere aber ich empfehle dir das sofort zu beenden, nicht nur deiner Freundin zu liebe. Glaub mir, das geht nach hinten los...

    LG
    • Niliya Vontülen 20.05.2019 11:41
      Highlight Highlight Haha "Satzzeichen sind keine Rudeltiere" 👍
    • phreko 20.05.2019 12:52
      Highlight Highlight Don't shit where you eat!
    • AllknowingP 20.05.2019 14:03
      Highlight Highlight Ausnahme: Grosskonzern & Single ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • 's all good, man! 20.05.2019 11:03
    Highlight Highlight Etwas direkter formuliert als Emma: im Grunde genommen verschweigst du das deiner Freundin nur, weil du Angst vor dem Alleinsein hast. Aber so geht das natürlich nicht und ist ein ziemlicher mieser Move deiner langjährigen Beziehung gegenüber. Du musst unbedingt reinen Tisch machen, zuerst mit dir selber, dann mit den beiden Frauen. Es wird so oder so weh tun, aber da musst du jetzt durch.

    Und ja, unglücklich verliebt sein ist richtig Scheisse. Glaub mir, ich weiss, wovon ich rede. Bei mir hat sich das über unglaubliche vier Jahre hingezogen (aber ohne Partnerin «daneben»).
  • PeterBünzli 20.05.2019 11:03
    Highlight Highlight Sag was passiert ist und zieh die Konsequenzen. Keiner hat verdient nur (noch) eine Zwischenlösung zu sein. Stell dich der Tatsache, dass du die eine nicht haben kannst und die andere nicht mehr haben willst.
  • natalie74 20.05.2019 10:59
    Highlight Highlight Bleibst Du in der Beziehung nur, damit Du danach nicht vor dem (vermeintlichen) Nichts stehst? Dann spielt es keine Rolle, ob Du Deiner Freundin davon erzählst oder nicht - Eure Beziehung ist imho sowieso vorbei.

    Bleibst Du in der Beziehung, weil Du Deine Freundin liebst und mit ihr Deinen Weg weiter teilen willst? Dann sag nichts. Ich wage zu behaupten, es ist "nur" Verknalltheit und nicht Verliebtheit - und die geht vorbei. Das passiert allen mal, die schon länger in einer Beziehung sind. Solange aber nichts weiter passiert ist, halte ich nichts davon, es dem Gegenpart zu erzählen.
    • Nick Name 20.05.2019 12:10
      Highlight Highlight Da bin ich völlig einverstanden, mit Emma hingegen nicht: Es ist nicht einfach «egoistisch», der Partnerin/dem Partner nichts von einer Verliebtheit (oder was auch immer genau) zu erzählen, und es ist längstens nicht immer einfach besser, komplett «mit offenen Karten zu spielen».
      Und zwar nicht, weil es vielleicht bequemer wirkt, nichts oder nicht alles zu sagen. Sondern weil es extrem drauf ankommt, wie die Konstellationen im Detail sind. Und zu viel Ehrlichkeit kann auch Dinge kaputt machen, die gut und gern noch sehr ganz sind...
      (immer wieder verliebt, und meine Partnerin zutiefst liebend)
    • Ironiker 20.05.2019 12:51
      Highlight Highlight Du hast mit weniger als 600 Zeichen eine Antwort geschrieben, die eigentlich alles sagt!

      Sollte der erste Abschnitt zutreffen, könnte man höchstens noch hinzufügen: Verlass die Komfortzone. Sei ehrlich mit Dir und Deiner Freundin. Manchmal kommt man nicht drum herum jemand zu Enttäuschen, aber aufrichtig zu sein hilft Dir später mal mit gutem Gewissen in den Spiegel schauen zu können.
    • blaubart 20.05.2019 21:35
      Highlight Highlight Ich teile deine Einschätzung Nathalie. Ich hab so eine Verliebtheit "durchgespielt", Ja ausging vorbei, Ja ich hab meiner Partnerin davon erzählt - es hat niemandem geholfen mit der Situation umzugehen...
  • Team Insomnia 20.05.2019 10:54
    Highlight Highlight Dieser Spruch: „wenn es soweit kommen konnte, dass du dich fremdverliebst(?), dann hat schon vorher etwas in der Beziehung nicht gepasst“ ist so, meiner Meinung nach, nicht richtig und auch veraltert.
    Kenne genug Beispiele wo Paare 15+ Jahre zusammen waren in gefestigten Beziehungen und es erwischte doch mal jemanden. Es kann jeden treffen.
    • Anam.Cara 20.05.2019 11:56
      Highlight Highlight Danke, Team Insomnia.
      Es kann wirklich jede/n früher oder später treffen. Das muss nicht bedeuten, dass die bestehende Beziehung "nicht mehr funktioniert" oder keine Zukunft mehr hat. Jemanden anziehend finden ist menschlich. Sich verknallen ist meist nicht "steuerbar".

      Was wir aus dem Text von Anton nicht wissen: Gibt er seiner langjährigen Beziehung noch eine Chance? Ist er bereit, dafür zu kämpfen? Wie bereit war er wirklich, seine Freundin für die jüngere Kollegin zu verlassen?

      Frische Verliebtheit kann reizvoll sein. Und flüchtig. Und schmerzhaft.
      Alte Liebe gibt dir eine Heimat...
    • s'Frölein "mir nämeds wiäs chunt" 20.05.2019 12:19
      Highlight Highlight Ich glaube, und da möchte ich niemandem auf die Füsse treten, aber das kann nur jemand ehrlich beantworten, der das selber schon erlebt hat.

      Ich war 25 Jahre in einer sehr glücklichen Beziehung und mehr als die Hälfte davon verheiratet. Wir haben 3 wundervolle Kinder zusammen.
      Und ich hab mich fremdverliebt. Es hat mich kalt erwischt. Dabei, dachte ich, war doch alles in bester Ordnung in meiner Ehe.
      Aber wenn ich ehrlich bin, und gut in mich rein höre, wars schon länger nicht mehr gut. Ich wollte es einfach nicht sehen...

      Lieber Anton, bitte sei ehrlich. Zu deiner Partnerin und zu dir.
    • Asmodeus 20.05.2019 13:14
      Highlight Highlight Es ist unrealistisch zu glauben der Mensch könnte sich nur ein einziges Mal verlieben.
  • Die verwirrte Dame 20.05.2019 10:52
    Highlight Highlight "Hallo Friendzone!" … hahaha!
  • Clife 20.05.2019 10:49
    Highlight Highlight Schwärmen ist nicht dasselbe wie verliebt sein. Wenn man eine Frau genug lange beobachtet, wird einem früher oder später auffallen, was man an der Person nicht mag, wenn man „nur“ schwärmt. Verliebt ist man erst, wenn man auch diese Macken an der Person mag. (Drum gehen auch viele Jugendlieben zu Brüche)
  • abc10 20.05.2019 10:49
    Highlight Highlight Lieber vor dem Nichts stehen, als die Freundin zu behalten nur damit man jemanden hat. Denn wenn man solche Gedanken hat, kann das keine Beziehung mit Zukunft sein... Meine Meinung :)
  • Jungleböy 20.05.2019 10:42
    Highlight Highlight "Sonst stehe ich plötzlich vor dem Nichts."
    Sagt schon alles. Ist doch jede woche das gleiche. 1. Angst alleine zu sein 2. 5er und Weggli Mentalität. Ist schon beinahe Volkskrankheit.
  • N. Y. P. 20.05.2019 10:41
    Highlight Highlight Anton,
    mich bedauert deine Freundin.
    Das hat niemand verdient, nur als Zwischenlösung, Überbrückung, besser als gar nichts, etc zu gelten.

    Bist du nicht mehr glücklich mit deiner Freundin ? Falls ja, sag es ihr.
  • -V- 20.05.2019 10:41
    Highlight Highlight mit Ehrlichkeit anderen gegenüber kann man sich selbst auch Ehrlich sein...

    warum verschweigen so viele Ihren Partnern immer so vieles? ist das irgendwie Mode?
    oder ist es in Mode mit jemandem zusammen zu sein? ist man ohne Partner niemand und muss darum auf biegen und brechen (und Lügen) eine Beziehung führen????
    • Prodecumapresinex 20.05.2019 13:21
      Highlight Highlight Ich finde es wichtig, primär sich selbst gegenüber ehrlich zu sein. Wäre man das, käme es mM nach in der Konsequenz viel weniger zu Unehrlichkeiten gegenüber dem/der Partner/in.

      Ehrlichkeit um jeden Preis muss nach meinem Empfinden auch nicht sein. Oft verletzt es das Gegenüber nur noch mehr und dient vorallem der vermeintlichen Gewissenserleichterung. Wie z.B. im heutigen Fall: ich bin der Meinung, dass nicht jede Schwärmerei oder Herzflattern gleich ”gebeichtet” werden muss. Man sollte diese Gefühle aber zum Anlass nehmen, sich selbstkritisch mit sich auseinanderzusetzen.

Bringen wir kleinen Jungs Sexismus bei? Dieser Comic will uns genau das aufzeigen

Es war ein scheinbar alltägliches Erlebnis, das Damian Alexander zu seinem Comic inspirierte: Als er in einem Laden ist, sieht er, wie eine Frau ihrem Sohn keine Wonder-Woman-Puppe kaufen wollte. Warum? Weil das etwas für Mädchen sei.

Alexander fing an darüber nachzudenken, wie er als Kind ähnliches erlebt hatte und die Gesellschaft sich noch immer weigert, kleinen Jungen zu erlauben, weibliche Vorbilder zu haben. Wozu das führen kann, hat der Künstler in einem Comic veranschaulicht, den er …

Artikel lesen
Link zum Artikel