Luftfahrt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Knapp verpasst: Diese Frau konnte gerade noch gestoppt werden, bevor sie auf die Fahrbahn lief.   Bild: screenshot twitter/goenrock

Frau verpasst Flugzeug – und rennt auf Piste hinterher



Eine Frau hatte für den 18. November einen Flug von Bali nach Jakarta gebucht. Beim Check-in wurde sie über die baldige Einsteigezeit informiert. 

Jedoch erschien der Fluggast nicht am Gate. Gemäss einem Mitarbeiter wurden nach viermaligem Aufruf schliesslich die Türen geschlossen, wie Channel New Asia berichtet. Die Passagierin tauchte dann doch noch auf – allerdings erst 10 Minuten vor dem geplanten Abflug. Zu jenem Zeitpunkt rollte das Flugzeug bereits vom Dock weg.

Dann sind der Frau die Sicherungen durchgebrannt: Sie durchbrach die Sicherheitskontrolle und bahnte sich einen Weg auf die Piste. Wenige Meter vor dem Flugzeug konnte sie gerade noch von zwei Mitarbeitern der Airline Citilink überwältigt werden. 

Die Frau versuchte sich loszureissen und wehrte sich so heftig, dass sie schliesslich zu Boden fiel. Es blieb ihr nichts anderes übrig, als der Maschine hinterher zu schauen, die sich langsam entfernte.

Konsequenzen scheint der Vorfall keine gehabt zu haben. Gemäss Channel New Asia wurde die Reisende auf einen anderen Flug umgebucht und sei wohlauf in Jakarta angekommen. (vom)

Flugzeug landet in Lagune statt auf der Landebahn:

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Kundgebung in Genf gegen Rassismus

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Ferienzeit ist Vielfliegerzeit:

Video: srf

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Stirling 27.11.2018 09:35
    Highlight Highlight Mich würde es interessieren was sie getan hätte, wenn sie es bis ans davonrollende Flugzeug geschafft hätte. Wäre sie dann das Fahrgestell hochgeklettert? Wie hätte sie sich dann an der glatten Aussenhaut des Flugzeugrumpfes hochgehangelt? Hatte sie klettertaugliche Saugnäpfe dabei? Wie hätte sie die Tür geöffnet? Vorallem, wie hätte sie dann die stechend bösen Blicke der anderen Passagiere, die sich wohlgemerkt pünktlich zum Gate begeben hatten, an ihrem verschwitzten Antlitz ertragen? Fragen über Fragen.. wir werden es nie erfahren. Vielleicht hat C.Darwin in einem seiner Bücher die Antwort.
    • ghawdex 27.11.2018 13:15
      Highlight Highlight Eine neue Frisur nach dem Ritt durch die Turbine...
  • User03 27.11.2018 07:22
    Highlight Highlight Hatte wohl noch den Black Friday im Blut 😅

    So wegen Sicherung durchgebrannt und nur für sich schauen.
  • Chääschueche 27.11.2018 07:10
    Highlight Highlight 🤦‍♀️

Grossaktionär: Lufthansa-Sanierung wird fünf bis sechs Jahre dauern

Lufthansa-Grossaktionär Heinz Hermann Thiele erwartet, dass die Sanierung der deutschen Fluggesellschaft fünf bis sechs Jahre dauern wird. «Das wird für alle Beteiligten ein schmerzhafter Weg – wie schmerzhaft, das kann heute keiner sagen.»

Dies erklärte Thiele der «Bild am Sonntag». Er traue es Lufthansa-Konzernchef Carsten Spohr und seiner Mannschaft zu, diese Aufgabe zu schultern und die Lufthansa mittelfristig wieder zu einer starken Airline zu machen, hiess es zudem.

Das Management werde …

Artikel lesen
Link zum Artikel