DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: Solidar Suisse
Sepp Blatters Superfoul

Das sind die schlimmsten Fouls der letzten Jahre – eine besonders fiese Blutgrätsche geht auf die Kappe des Fifa-Chefs höchstpersönlich

26.05.2014, 23:1427.05.2014, 09:44

Die Fussball-WM in Brasilien gibt immer wieder Anlass zu heftigen Diskussionen. Kritisiert werden vor allem die hohen Geldsummen, die der Staat unter anderem für neue Stadien ausgegeben hat, während die Ausgaben für Soziales, Bildung und Gesundheit in Brasilien vernachlässigt wurden. 

Immer wieder kommt es deshalb zu Protesten an den Austragungsorten. Aktuell kursiert ein Youtube-Video, das auf einen weiteren Missstand aufmerksam machen soll: Darin zu sehen sind einige der härtesten Fouls der Fussballgeschichte – gekrönt wird die Serie von einer Blutgrätsche, die Fifa-Präsident Sepp Blatter einem brasilianischen Strassenverkäufer verpasst.

Zum Hintergrund: Die Fifa hat für die Zeit während der WM ein Verkaufsverbot im Umkreis der Austragungsstadien verhängt. Das Hilfswerk Solidar Suisse will mit diesem Video auf die Unrechtmässigkeit dieses Verbots aufmerksam machen. 

«Die lokalen Strassenhändler gehen leer aus – tausende verlieren dadurch Einkommen und Lebensgrundlage», sagt eine Sprecherin des Hilfswerks. Mit einer Protestaktion will man versuchen, diese Entscheidung rückgängig zu machen.

(viw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ehemaliger Spitzenschiri erhebt Bodyshaming-Vorwürfe an die FIFA: «Es war demütigend»

Der ehemalige schwedische Spitzenschiedsrichter Jonas Eriksson ist möglicherweise auch Schweizer Fussballfans noch ein Begriff. 2014 pfiff er die WM-Achtelfinalpartie gegen Argentinien, die die Schweiz erst in der Verlängerung verlor. 2016 leitete er den Europa-League-Final zwischen Liverpool und Sevilla in Basel. Zwei Jahre später war er beim Champions-League-Achtelfinal zwischen Basel und Manchester City im Einsatz. 2018 trat er zurück, nachdem er nicht für die Weltmeisterschaft in …

Artikel lesen
Link zum Artikel