Kommentar
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar

Soldat oder Couch-Potato: Spiel das fröhliche Quiz zur fröhlichen Waffendemo in Virginia!

Badge Quiz

Bild: EPA



Wenn die Waffenlobby in den USA zu einer Demonstration aufruft, dann werden nicht nur Kartons mit schmissigen Slogans verziert. Dann werden die Sturmgewehre geschultert, die Walkietalkies montiert und die Kampfmontur übergestreift. 22'000 zum Teil schwer bewaffnete und/oder vermummte Demonstranten mit Sturmgewehren, Faustfeuerwaffen, Schrotflinten und Stichwaffen zogen gestern durch die Hauptstadt von Virginia.

Sie demonstrierten gegen schärfere Waffengesetze. Seit November sind die Machtverhältnisse im Parlament von Virginia gekippt. Neu besitzen die Demokraten eine Mehrheit. Und nun befürchten die Waffenfreunde Repressalien.

Vor zwei Jahren führten wir mit einer führenden Forscherin auf dem Gebiet des Waffenbesitzes, Prof. Dr. Alexandra Filindra von der University of Illinois in Chicago, ein Interview zu diesem Thema, das die USA so sehr spaltet wie vielleicht nur noch die Abtreibungsfrage.

Sie erklärte gegenüber watson unter Anderem, dass Waffen weissen Männern in den USA als Symbol für ihre Überlegenheit dienen würden. Die Forscherin, welche sich bei ihren Aussagen auf wissenschaftliche Studien stützte, erntete dafür von unseren Laien in der Kommentarspalte Kritik. Und wieder einmal bewahrheitet sich: Die Laien wissen einfach, wovon sie sprechen! Und damit leiten wir gleich weiter zu unserem zynischen Waffendemo-Quiz. Wir haben keinen anderen Weg gefunden, diesen schaurig-faszinierenden Event zu verarbeiten.

Ein kleines Wort der Warnung. Es könnten dabei Aggressionen entstehen. Doch bevor du zur Waffe greifst, öffne schnell das Fenster und gönne dir ein paar Züge frische Abendluft.

Quiz
1.In diesem Bild der Demonstration in Virginia gibt es, weiss Gott, mehr zu sehen als nur weisse Männer. Wer ganz genau hinschaut, findet Zugehörige anderer Gruppen. Welche ist mit mindestens zwei Exemplaren vertreten?
Bild zur Frage
Die Frauen! Guck! Dort hat es mindestens eine. Und wo eine ist, sind auch zwei. Sonst könnten sie ja nicht gemeinsam aufs Klo.
Die Frauen! Guck! Dort hat es mindestens eine. Und wo eine ist, sind auch zwei. Sonst könnten sie ja nicht gemeinsam aufs Klo.
Die Brothers, die Schwarzen ... die Ex-Sklaven. Oder wie sagt man denen nochmals ohne das N-Wort zu verwenden? Die brauchen ja auch Waffen. Für Überfälle und Bandenkriege und was sie halt so machen.
Die Brothers, die Schwarzen ... die Ex-Sklaven. Oder wie sagt man denen nochmals ohne das N-Wort zu verwenden? Die brauchen ja auch Waffen. Für Überfälle und Bandenkriege und was sie halt so machen.
Die Asiaten. Hier steht eventuell ein grossgewachsenes Exemplar. Vielleicht steht er aber auch nur auf Stelzen.
Die Asiaten. Hier steht eventuell ein grossgewachsenes Exemplar. Vielleicht steht er aber auch nur auf Stelzen.
Die Uniabgänger. Mindestens zwei Männer hier können schreiben. Das muss reichen.
Die Uniabgänger. Mindestens zwei Männer hier können schreiben. Das muss reichen.
2.Was beruhigt uns an diesem Bild eines Demonstranten am meisten?
A demonstrator stands outside a security zone before a pro-gun rally, Monday, Jan. 20, 2020, in Richmond, Va. Thousands of pro-gun supporters are expected at the rally to oppose gun control legislation like universal background checks that are being pushed by the newly elected Democratic legislature. (AP Photo/Julio Cortez)
AP
Dass die Waffe gesichert, wenigstens so halb, und der «Finger lang» ist.
Dass die Waffe gesichert, wenigstens so halb, und der «Finger lang» ist.
Dass dieser Herr Nestles Pure-Life-Wasser trinkt. Solange diese Leute unsere Produkte kaufen, sollen sie sich verkleiden, wie sie wollen.
Dass dieser Herr Nestles Pure-Life-Wasser trinkt. Solange diese Leute unsere Produkte kaufen, sollen sie sich verkleiden, wie sie wollen.
Dass er auf Muttis Rat gehört hat und unter dem Helm ein Mützchen trägt. Shoot the Mittelohrenentzündung.
Dass er auf Muttis Rat gehört hat und unter dem Helm ein Mützchen trägt. Shoot the Mittelohrenentzündung.
Dass er den irren Gesichtsausdruck von Private Pyle (in der deutschen Fassung Paula) aus «Full Metal Jacket» perfekt beherrscht. Das nenne ich Cosplay!
Dass er den irren Gesichtsausdruck von Private Pyle (in der deutschen Fassung Paula) aus «Full Metal Jacket» perfekt beherrscht. Das nenne ich Cosplay!
3.Im Gegensatz zum vorherigen Foto ist dieses Bild zutiefst beunruhigend. Weshalb?
Bild zur Frage
Kriegsveteranen sollten nicht auf der Strasse leben müssen. Sad. So sad.
Kriegsveteranen sollten nicht auf der Strasse leben müssen. Sad. So sad.
Die PET-Flasche ist nicht fachgerecht flachgedrückt worden Gopfertammihueresie ...
Die PET-Flasche ist nicht fachgerecht flachgedrückt worden Gopfertammihueresie ...
Weil amerikanische Patrioten ihr Land offensichtlich derart lieben, dass sie ihm mit kleinen Opfergaben (Müll in einer Plastiktüte, leere Snackverpackungen, Kaffeebecher) huldigen.
Weil amerikanische Patrioten ihr Land offensichtlich derart lieben, dass sie ihm mit kleinen Opfergaben (Müll in einer Plastiktüte, leere Snackverpackungen, Kaffeebecher) huldigen.
Nichts. Ich studiere immer noch am Herrn mit dem irren Blick und dem Sniper-Gewehr herum. Wir haben ihn in unserem Bilder-Tool gesucht und sechs Fotos von ihm gefunden. Auf keinem einzigen hat er den Mund geschlossen. Entweder hat er einen Schnupfen oder eine andere Behinderung der Nasenatmung. Wir raten zu einem Untersuch, denn chronische Entzündung können gravierende Folgeschäden verursachen.
Nichts. Ich studiere immer noch am Herrn mit dem irren Blick und dem Sniper-Gewehr herum. Wir haben ihn in unserem Bilder-Tool gesucht und sechs Fotos von ihm gefunden. Auf keinem einzigen hat er den Mund geschlossen. Entweder hat er einen Schnupfen oder eine andere Behinderung der Nasenatmung. Wir raten zu einem Untersuch, denn chronische Entzündung können gravierende Folgeschäden verursachen.
4.Was fällt uns an diesem Bild besonders auf?
Bild zur Frage
Dass hellblaue Bluejeans offensichtlich le dernier cri sind bei den Waffenfreunden. Schon bald werden wir Cara Delevingne und andere Models in New York darin herumgacksen sehen.
Die authentisch sportliche Figur der Waffenfreunde (ach watson, hör doch auf mit dem Bodyshaming).
Dass diese Hobbykrieger mit ihren langen Bärten offensichtlich nicht mit einem Gasangriff rechnen. Erster Weltkrieg? Schon einmal gehört?
Dass die einzige Person im Bild ohne Waffe die einzige Frau ist.
5.Dieser schwer bewaffnete Demonstrant hat neben seinem Sanitäter-Zeichen, das eigentlich eine Schweizer Flagge ist, einen Spruch auf seinen Rucksack genäht. Wie lautet er wohl?
Bild zur Frage
Shootin' Straight
Just Playing Army
Not Neutral
I Was In The Army And All I Got Was Beeing Shot And PTSD
6.So. Letzte Frage. Als Höhepunkt dieses Quiz haben wir uns eine speziell knifflige Frage ausgedacht. Und zwar stellen wir die Aufgabe: Suche den echten Soldaten!
epaselect epa08145243 Gun-rights supporters gather for a rally outside the Virginia state capitol in Richmond, Virginia, USA, 20 January 2020. Virginia Citizens Defense League organized the rally to lobby against gun measures, introduced by Virginia?ïs Democratic-led assembly, that would require background checks and ban guns in some public parks and buildings. The rally also attracted militia members, white supremacists, and other far-right extremists.  EPA/SHAWN THEW
EPA
epa08145266 Gun-rights supporters gather for a rally outside the Virginia state capitol in Richmond, Virginia, USA, 20 January 2020. Virginia Citizens Defense League organized the rally to lobby against gun measures, introduced by Virginia's Democratic-led assembly, that would require background checks and ban guns in some public parks and buildings. The rally also attracted militia members, white supremacists, and other far-right extremists.  EPA/JIM LO SCALZO
EPA
Gun-rights advocates stand outside the Virginia State Capitol in Richmond, Va., Monday, Jan. 20, 2020. The rally was hosted by the Virginia Citizens Defense League but drew interest from groups across the country. (Mike Morones/The Free Lance-Star via AP)
AP
An American infantryman, his buddy killed in action in the Korean War, weeps on the shoulder of another GI somewhere in Korea, August 28, 1950. Meanwhile, a corpsman, left, goes about the business of filling out casualty tags. No identifications available. (KEYSTONE/AP Photo/Stf) === ===
AP NY

Wir schreiben den 21. Januar und bereits kam es in den USA zu elf Mass Shootings in diesem Jahr. Jeden zweiten Tag wird geballert. Dabei kamen 12 Menschen ums Leben, 39 wurden verletzt.

Trotzdem beharren die Demonstranten auf ihr Recht, Waffen zu bunkern und zum Teil sogar offen mit sich herum zu tragen. Ob die Demonstranten tatsächlich glauben, dass ihre Waffen Leben retten, so wie sie das mit ihren Stickern proklamieren, ob sie es sich einreden, weil Waffen und die Macht, die von ihnen ausströmt, ihnen einen angenehmen Kitzel beschert, oder ob es ihnen einfach egal ist, wissen nur die einzelnen Individuen selbst.

Dem neutralen Beobachter bleibt die Erkenntnis, dass die Waffenfrage in den USA ein gutes Beispiel dafür ist, dass rationales Denken selten gegen Emotionen ankommt. Eine Erkenntnis, die immer wieder einmal zynische Reaktionen auslöst. So auch heute. Man möge es uns verzeihen.

Dinge, die du NICHT zu deinen Schwiegereltern sagen solltest

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Emily Engkent

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

Jetzt kommen die gendergerechten Verkehrsschilder

Play Icon

Schweizer Waffenexporte

9 (+1) bitterböse Memes, welche die Schweizer Waffenexporte perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Showdown um gelockerte Waffenexporte: «Stellen Sie sich vor, wo das hinführen würde!»

Link zum Artikel

Parlament oder Bundesrat:  Wer soll für Waffenexporte zuständig sein?

Link zum Artikel

«Es kann gar nichts passieren!» – FDP-Dittli tappt ins Minenfeld der Waffenexport-«Arena»

Link zum Artikel

Rüstungsfirma droht mit Wegzug aus der Schweiz – Bundesrat zwischen den Fronten

Link zum Artikel

Nach nur 31 Stunden – Allianz gegen Waffenexporte hat 25'000 Unterstützer zusammen

Link zum Artikel

Politiker kannten brisanten Bericht – und stimmten dennoch für Lockerung beim Waffenexport

Link zum Artikel

Schweizer Rüstungsunternehmen RUAG wollte diesen Minenwerfer nach Katar exportieren

Link zum Artikel

«Politisch motivierter Bericht» – SECO-Chefin wehrt sich gegen Vorwürfe beim Waffenexport

Link zum Artikel

In diese Staaten könnte die Schweiz jetzt Waffen liefern

Link zum Artikel

Von Waffen, Worten und Werten – so verraten CVP, FDP und SVP ihr Parteiprogramm

Link zum Artikel

Bericht nimmt Schweizer Waffenexporte unter die Lupe – das Resultat ist vernichtend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Schweizer Waffenexporte

9 (+1) bitterböse Memes, welche die Schweizer Waffenexporte perfekt auf den Punkt bringen

63
Link zum Artikel

Showdown um gelockerte Waffenexporte: «Stellen Sie sich vor, wo das hinführen würde!»

21
Link zum Artikel

Parlament oder Bundesrat:  Wer soll für Waffenexporte zuständig sein?

1
Link zum Artikel

«Es kann gar nichts passieren!» – FDP-Dittli tappt ins Minenfeld der Waffenexport-«Arena»

76
Link zum Artikel

Rüstungsfirma droht mit Wegzug aus der Schweiz – Bundesrat zwischen den Fronten

224
Link zum Artikel

Nach nur 31 Stunden – Allianz gegen Waffenexporte hat 25'000 Unterstützer zusammen

50
Link zum Artikel

Politiker kannten brisanten Bericht – und stimmten dennoch für Lockerung beim Waffenexport

41
Link zum Artikel

Schweizer Rüstungsunternehmen RUAG wollte diesen Minenwerfer nach Katar exportieren

37
Link zum Artikel

«Politisch motivierter Bericht» – SECO-Chefin wehrt sich gegen Vorwürfe beim Waffenexport

25
Link zum Artikel

In diese Staaten könnte die Schweiz jetzt Waffen liefern

49
Link zum Artikel

Von Waffen, Worten und Werten – so verraten CVP, FDP und SVP ihr Parteiprogramm

133
Link zum Artikel

Bericht nimmt Schweizer Waffenexporte unter die Lupe – das Resultat ist vernichtend

16
Link zum Artikel

Schweizer Waffenexporte

9 (+1) bitterböse Memes, welche die Schweizer Waffenexporte perfekt auf den Punkt bringen

63
Link zum Artikel

Showdown um gelockerte Waffenexporte: «Stellen Sie sich vor, wo das hinführen würde!»

21
Link zum Artikel

Parlament oder Bundesrat:  Wer soll für Waffenexporte zuständig sein?

1
Link zum Artikel

«Es kann gar nichts passieren!» – FDP-Dittli tappt ins Minenfeld der Waffenexport-«Arena»

76
Link zum Artikel

Rüstungsfirma droht mit Wegzug aus der Schweiz – Bundesrat zwischen den Fronten

224
Link zum Artikel

Nach nur 31 Stunden – Allianz gegen Waffenexporte hat 25'000 Unterstützer zusammen

50
Link zum Artikel

Politiker kannten brisanten Bericht – und stimmten dennoch für Lockerung beim Waffenexport

41
Link zum Artikel

Schweizer Rüstungsunternehmen RUAG wollte diesen Minenwerfer nach Katar exportieren

37
Link zum Artikel

«Politisch motivierter Bericht» – SECO-Chefin wehrt sich gegen Vorwürfe beim Waffenexport

25
Link zum Artikel

In diese Staaten könnte die Schweiz jetzt Waffen liefern

49
Link zum Artikel

Von Waffen, Worten und Werten – so verraten CVP, FDP und SVP ihr Parteiprogramm

133
Link zum Artikel

Bericht nimmt Schweizer Waffenexporte unter die Lupe – das Resultat ist vernichtend

16
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

88
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
88Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Shamara Yoshikawa 23.01.2020 04:06
    Highlight Highlight Bei all den Knarren da auf den Bildern, bin ich froh, nicht in Amerika leben zu müssen, bei all den Comments pro Waffen hier im Forum, wird mir schlecht.
  • Toni.Stark 22.01.2020 14:55
    Highlight Highlight Ja es wirkt auch auf mich skurril, aber ich glaube das ist eine innerstaatliche Angelegenheit der US-Amerikaner. Es steht nun mal in ihrer Verfassung.
  • Else 22.01.2020 13:36
    Highlight Highlight Frage 1: Die Veranstalter der Demo würden wohl erklären, dass die "beiden Zugehörigen anderer Gruppen", wie ihr es nennt, wohl Dealer sind.
  • P. Silie 22.01.2020 12:25
    Highlight Highlight ..so komisch gewisse Gestalten hier auch sein mögen..

    Kleines Detail am Rande, die Polizei musste eingreifen als die Antifa auftauchte und ihren Willen zum 'Frieden' anscheinend äusserst friedlich kundtat... 🙄
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser_________________ 22.01.2020 08:52
    Highlight Highlight Mann muss jetzt nicht mal unbedingt mit dem Finger nach Amerika zeigen. Ich mag mich noch erinnern was für einen Aufschrei wir hatten, als es darum ging, keine 20-Schuss-Magazine mehr für den Heimgebrauch zu erlauben. Und immerhin ein Drittel der Abstimmenden war genau so wie diese fanatischen Amerikaner.
    • Mugendai 22.01.2020 09:30
      Highlight Highlight Sieht mans mal wieder, mit welcher Wissenskraft da zuwerke gegangen wird. Halbautomatische Zentralfeuergewehre = max 10 Schuss, halbautomatik Randfeuer egal. Halbautomatische Zentralfeuerpistolen = max 20 Schuss, halbautomatik Randfeuer egal. Mit Bewilligung trotzdem zu kriegen, gibt einfach einen riesen Aufwand für die Behörden für nix. Beim fedpol prasseln seit Inkrafttreten des Gesetzes so 200+ Mails mit Fragen pro Tag rein. Ich warte seit NOVEMBER auf eine Antwort auf meine 3 A4 Seiten voll Fragen. Fanatisch? Nein. Besorgt um die Vernunft? Ja. Selbes in VA.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 22.01.2020 09:51
      Highlight Highlight Ich muss ganz ehrlich sagte, dass diese Änderung eher Aktionismus war anstatt einer wirklichen Lösung.
      Strengere Überprüfungen beim beantragen eines Waffenerwerbscheins wären da eher eine wirkliche Lösung gewesen.
    • AfterEightUmViertelVorAchtEsser_________________ 22.01.2020 10:02
      Highlight Highlight Und wieso genau brauchst du jetzt "unbedingt" ein 20-Schuss-Magazin??? Könnte man das Obligatorische nicht auch mit 2 x 10 Schuss erledigen? Dann gäbe es auch kein Behördenaufwand mehr.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Arabra 22.01.2020 02:27
    Highlight Highlight Langsam habe ich das gefühl, dass watson ein problem mit weissen männern hat. Schon der 2 artikel mit dem bösen weissen mann innert kürzester zeit.
    Ich finds noch witzig wenn der autor von laien in den kommentarspalten spricht aber als super laie ein artikel über Waffen schreibt. Welch ironi
    • just sayin' 22.01.2020 07:25
      Highlight Highlight @Arabra

      „Ich finds noch witzig wenn der autor von laien in den kommentarspalten spricht aber als super laie ein artikel über Waffen schreibt. Welch ironi“

      der fachbegriff ist kommentar-nulpe
    • Mugendai 22.01.2020 08:44
      Highlight Highlight Watson (sowohl Redakteure als auch Leser) und Waffen... Was man nicht kennt und einem Angst macht, das mache man lächerlich. So ist wohl der Modus Operandi.
    • Hanauta No Kenshi 22.01.2020 10:14
      Highlight Highlight @Mugendai also mindestens etwa ein drittel der Leser war ja mal im Militär und weiss darum etwa, wie man Waffen benutzt und was sie bedeuten. Da ich im Militär zwei durch pure Idiotie herbeigeführte Beinahe-Schiessunfälle miterlebt habe (einer betraf beinahe mich), ist meine Meinung zu Schusswaffen gemacht: notwendig wo lebens-/berufsbedingt, sonst nicht notwendig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Adam Smith 21.01.2020 23:42
    Highlight Highlight Das Problem ist, dass diese Leute meistens randständige der Gesellschaft sind. Versager, schwer übergewichtige Menschen, Hinterwäldler, meist ungebildet und in schlechten Jobs etc. Die Waffen sind die einzige Möglichkeit einmal Macht auszuüben sind die Waffen. Dazu finden sie sich plötzlich in einer Community, wo es gleichgesinnte hat. Deswegen mögen so viele ihre Waffen und haben Angst davor, sie zu verlieren.
    • Mugendai 22.01.2020 04:38
      Highlight Highlight Super Analyse, Dr. Quacksalber.
    • Adam Smith 22.01.2020 08:53
      Highlight Highlight @Mugendai Die Bilder sprechen Bände. Da muss man nicht gross analysieren. Welchen Grund gäbe es sonst, solche Knarren zu besitzen? ;)
    • Mugendai 22.01.2020 09:32
      Highlight Highlight Spass? Interesse? Jagd? Sport? Wettkampf? Technik? Haben-will? Entspannung? Training? Faszination? Schönfinden? Sammeln? SCHIESSEN?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Count Suduku 21.01.2020 23:08
    Highlight Highlight Zugegeben es ist etwa gleich neutral wie dieser Beitrag aber ein anderes Licht auf die Demonstration wird niemandem schaden, auch wenn man mit dem Blickwinkel nicht ganz einverstanden ist.
    Play Icon
  • Count Suduku 21.01.2020 22:46
    Highlight Highlight Die Forscherin, welche sich bei ihren Aussagen auf wissenschaftliche Studien stützte, erntete dafür von unseren Laien in der Kommentarspalte Kritik. Und wieder einmal bewahrheitet sich: Die Laien wissen einfach, wovon sie sprechen!


    Solltest du einmal von deinem hohen Ross fallen, hoffe ich, dass dir der nette Herr aus Nr. 2 seinen Helm ausleiht.
    • Citation Needed 22.01.2020 07:03
      Highlight Highlight Ist aber schon was anderes, wenn man sich auf Daten bezieht als wenn man Die eigene Meinung mit Fakt verwechselt. Ok, man könnte dasselbe sehr durch die Blume, respektvoll sagen, so dass sich keineR angepisst fühlt, der/die gerade Mist erzählte?
      Ja, das sollte man unbedingt. Nicht.

      Finde diese Ironie in einem ironischen Quiz sehr erfrischend!
    • just sayin' 22.01.2020 07:29
      Highlight Highlight diese hochnäsigkeit gegenüber den kommentierenden, wird langsam sehr offensichtlich.

      solange wir aber brav watson-tiernamen verwenden und authoren hochjubeln ist‘s ok.
  • Thomidizzy 21.01.2020 22:38
    Highlight Highlight Traurig, jetzt bekommen schon Waffennarren eine Demo hin, ohne für Chaos zu sorgen. Linke nachsitzen :)
    • INVKR 21.01.2020 23:30
      Highlight Highlight Troll oder Charlottesville nicht mitbekommen bzw schon wiedee vergessen?
    • Thomidizzy 22.01.2020 00:12
      Highlight Highlight Nicht die Bohne. Interessant ist aber, dass sich hier keine Gegendemo organisierte, was offenbar auch daran liegt, dass selbst die Gegner der Demonstranten neue Gesetze nicht unterstützen.
    • Mutzli 22.01.2020 00:56
      Highlight Highlight @Thomidizzy
      "ohne für Chaos zu sorgen"

      Interessante Definition von "ohne Chaos", die Sie da haben. Für einen Langweiler wie mich war dieser Aufmarsch mehr als nur ein bisschen Chaos: Ausrufen des Notstandes durch den Gouverneur, faktisches Besetzen des Hauptortes, Neo-Nazi Zellen deren Anschläge zum Glück vereitelt wurden, Absage aller Gegendemonstrationen, da Risiko von Todesfällen zu hoch sei...

      ...und Konfrontationen mit der Polizei sind auch einfach zu vermeiden, wenn die schlicht aufgibt und z.B. nur pro forma 1 (!) Person wegen Vermummung verhaftet.

      ¯\_(ツ)_/¯

      https://bit.ly/38p0W8A
    Weitere Antworten anzeigen
  • christof.artho 21.01.2020 22:17
    Highlight Highlight AMERICA, F**K YEAH!
    Play Icon
    • pamayer 21.01.2020 22:49
      Highlight Highlight Geiler Film.
  • AnDerWand 21.01.2020 21:36
    Highlight Highlight Vielleicht könnte Watson mal einen historischen Beitrag zu den Waffen und den USA machen, wenn man die Historie etwas besser versteht, würde man evtl. auch die Liebe zur Waffe einen Teil der Amis verstehen. Damit rede ich die Waffen nicht gut. Aber: viele kuriose Gesetze wurden nicht aus Freude erfunden. Der Artikel über die Prohibiton hat es gezeigt, welche Auswirkungen ein altes Gesetz auf heute haben kann
    • Samurai Gra 21.01.2020 22:49
      Highlight Highlight Der Verfassungsartikel auf den sich ständig Bezogen wird wurde wegen Milizen geschrieben damit die sich im Kriegsfall schnell Bewaffnen können.
    • Count Suduku 21.01.2020 23:12
      Highlight Highlight
      @Samurai Gra

      Ja und nein, kommt drauf an welchen Verfassungsrechtler oder Historiker du fragst.
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 23:12
      Highlight Highlight Wäre jedenfalls sinnvoller als die niederen Instinkte der Leser zu bedienen.
  • Sauäschnörrli 21.01.2020 21:25
    Highlight Highlight Sollten sich Medien wirklich über Protestierende lustig machen? Ihr Anliegen erscheint Objektiv betrachtet vielleicht wirklich lächerlich zu sein, reicht das aber um sie hier der Lächerlichkeit preiszugeben?
    • Kapitän Haddock 21.01.2020 23:08
      Highlight Highlight fuck yeah. weil ihr anliegen lächerlich und ihr historischer anspruch (2nd amandement) verfälscht ist.
      man muss nicht in jedem fall den absoluten liberalisten mimen. man kann auch mal humanist mit gesundem menschenverstand sein, ffs.
    • michiOW 21.01.2020 23:26
      Highlight Highlight Ja
  • Reli 21.01.2020 21:10
    Highlight Highlight Shit, diese hellblauen Jeans. Hatte ich mal, möchte ich wieder und warte seit Jahren, dass sie wieder Mode werden. Kann ich ja aber nun nicht mehr tragen, ohne auf eine Art ein Statement abzugeben....
  • Mugendai 21.01.2020 21:08
    Highlight Highlight Also. Es gab eine Demo von Waffenträgern. Nichts passierte. Keine Aggressionen. Schwarze, Frauen, Asiaten, Schwule, Heteros, Weisse, Latinos, alle zusammen. Es wurde nach der Demo aufgeräumt und die Stadt fast sauberer verlassen als vorher. Die Demo war berechtigt wenn man die politischen Spielchen kennt, die der Governor dort abzieht. Und ihr macht euch lustig drüber. Aber WEHE es sagt jemand was über die ganzen Demos anderer "Interessensgruppen", die jeweils ausarten. Die Demo passt euch nicht, also macht ihr sie nieder. Ihr absoluten Heuchler.
    • The_real_Zippy 21.01.2020 21:25
      Highlight Highlight Kannst du oder willst du einfach nicht verstehen, dass Teile der amerikanischen Bevölkerung ein komplett gestörtes Verhältnis zu Waffen haben? Und komm mir nicht mit dem zweiten Verfassungszusatz der stammt aus einer Zeit zu welcher Nordamerika verdammt dünn besiedelt war und Hilfe nicht, wie heute, gleich um die "Ecke" stand..
    • Uno 21.01.2020 21:34
      Highlight Highlight Waffen sind ein Grundübel seit allen Generationen für uns Menschen.
      Dafür zu demonstrieren, kann ich nicht nachvollziehen.
    • Mugendai 21.01.2020 21:49
      Highlight Highlight Kannst du, oder willst du einfach nicht verstehen, dass die Amis ein ANDERES Verhältnis zu Waffen haben, als wir hier? Oder dir im Speziellen? Das 2nd Amendment gilt nach wie vor. So wie das erste, das auch vor dem Internet in Kraft trat und immernoch in Kraft ist. Und das mit Hilfe um die Ecke... Ähmja. Nein. Eine Pizza ist schneller bei dir als die Polizei.
    Weitere Antworten anzeigen
  • HabbyHab 21.01.2020 20:50
    Highlight Highlight Ach ja, das sind die Leute, die "Blue Lives Matter" rumschreien, aber gleichzeitig sagen, sie würden Polizisten, die sich ihnen in den Weg stellen, über den Haufen schiessen, da dies ihr Recht sei
    • SwissWitchBitch 22.01.2020 02:26
      Highlight Highlight "Blue Lives Matter", da wird mir schlecht. Die Uniform ziehen sie aus, Haut kann man nicht einfach ausziehen.
  • failgail 21.01.2020 20:43
    Highlight Highlight Do hett de Praktikant noh schnell müesse en Bietrag mache am Obe wiel er de ganzi Tag Memes agluegt hett. Und denn chunnt das usse:
    • Toerpe Zwerg 21.01.2020 23:15
      Highlight Highlight Der andere "Artikel" zu dieser Demo ging kommentarmässig ab wie die Rakete ... also hübsch statt etwas dazu recherchieren einen Grund suchen, noch ein paar Föteli zu zeigen ...
    • roger.schmid 22.01.2020 19:38
      Highlight Highlight @zwerg: A propos - beim anderen Artikel sind die Kommentare leider bereits geschlossen.

      Dein dortiger Kommentar:

      " Nirgends wird die Message kolportiert "my way" or I shoot u. Das ist eine Projektion."

      ..war leider erneut ein Schlag ins Wasser:

      Benutzer Bild
  • R10 21.01.2020 20:37
    Highlight Highlight Murica... 🤦‍♂️
  • Nurmalso 21.01.2020 20:30
    Highlight Highlight Ich war auch mal ein grosser Waffenfan ich hatte sicherlich 20 Gewehre und mindestens genau so viele Pistolen.

    Aber als ich 14 wurde fing ich an mich für Mädchen zu interessieren.
    • Mugendai 21.01.2020 21:09
      Highlight Highlight Ich hab Glück. Mein Mädchen interessiert sich auch für Waffen.
    • grünergutmensch 21.01.2020 21:16
      Highlight Highlight Dein mädchen? Mugendai, echt jetzt?🤦🏻‍♂️
    • Mugendai 21.01.2020 21:23
      Highlight Highlight Tschuldigung. Meine Cis-Frau. Besser?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sapientia et Virtus 21.01.2020 20:23
    Highlight Highlight Bloss weil sich Frau Prof. Dr. Eine Forscherin nennt, heisst das noch lange nicht, dass sie etwas von ihrem Fach versteht. Es gibt ja schliesslich Leute, die forschen ein halbes Leben daran, sich die Schuhe zu binden, ohne viel davon zu verstehen!
    • GrumpyDog 21.01.2020 20:55
      Highlight Highlight Nein, aber es heisst zumindest, dass sie sich inhaltlich mit dem Thema befasst hat. Was ist deine Hypothese? Woher kommt die Faszination für Waffen in ländlichen Teilen der USA? Was genau hälst du für falsch an ihrer Aussage?
    • Mugendai 21.01.2020 21:21
      Highlight Highlight Die Faszination ist individuell. "Weils Spass macht" wird aber konsequent nicht als Argument akzeptiert. Nun denn. Städter haben evtl auch eine Faszination (oder Hollywood...), aber dank den in urbanen Gebieten tendenziell restriktiven Gesetzen ist es nicht so einfach, an Waffen (legal) zu kommen, daher hats auf dem Lamd naturgemäss mehr davon. Wo die Gewaltraten höher sind (auch in Relation zur Bevölkerung) kann jeder selbst nachlesen.
    • Pisti 21.01.2020 21:53
      Highlight Highlight Die meisten Tötungsdelikte mit Schusswaffen werden in den USA immer noch von Schwarzen begangen. Die Kriminalstatistik hat die Dame offensichtlich bei ihrer Forschung nicht berücksichtigt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • TanookiStormtrooper 21.01.2020 20:05
    Highlight Highlight 1 Punkt! Muss man auch mal hinkriegen...
    • Bero 21.01.2020 22:12
      Highlight Highlight Zuerst gelacht. Dann das Quiz selbst gemacht. 1 Punkt. Verdammt... nur dank der letzten Frage... die war zu einfach...
  • Pümpernüssler 21.01.2020 19:56
    Highlight Highlight Fidjiwasser für die Obdachlosen!
  • Wenzel der Faule 21.01.2020 19:51
    Highlight Highlight USA USA USA!✊

Vater von Wikileaks-Gründer Assange: «Die Schweiz wird Julian ein Visum anbieten»

John Shipton, der Vater von Julian Assange, spricht im Interview über Asyl in der Schweiz und den schlechten Gesundheitszustand des Whistleblowers.

Am kommenden Montag beginnt in London die Anhörung, die über die Zukunft von Julian Assange entscheidet. Die US-Justiz hat einen Auslieferungsantrag für den Wikileaks-Gründer gestellt. Assange soll mitgeholfen haben, geheimes Material über US-Militäreinsätze im Irak und in Afghanistan zu veröffentlichen. Wird er verurteilt, drohen ihm bis zu 175 Jahre Haft. Assanges Vater, John Shipton, sagt im Gespräch, warum sein Sohn am ehesten in der Schweiz Asyl finden könnte.

Sie sind derzeit in Europa …

Artikel lesen
Link zum Artikel