DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Netflix zeigt Doku-Trailer zu Missbrauchsskandal um Jeffrey Epstein

13.05.2020, 21:35

Der Streamingdienst Netflix hat einen Trailer für die neue Doku-Serie über den Missbrauchsskandal um den US-Multimillionär Jeffrey Epstein veröffentlicht. Die vierteilige Serie «Jeffrey Epstein: Filthy Rich» soll am 27. Mai anlaufen. In dem am Mittwoch erschienenen gut zweiminütigen Trailer kommen unter anderem Missbrauchsopfer zu Wort.

Der Trailer zur Doku über Jeffrey Epstein.

Epstein war vorgeworfen worden, über viele Jahre hinweg Dutzende Minderjährige missbraucht und zur Prostitution gezwungen zu haben. Im vorigen August, kurz nach seiner Festnahme, hatte er sich im Alter von 66 Jahren in einem New Yorker Gefängnis das Leben genommen.

Filmemacherin Lisa Bryant untersucht in der Serie Epsteins Aufstieg zum erfolgreichen Unternehmer, seine Kontakte mit Prominenten, darunter dem britischen Prinzen Andrew, mögliche Komplizen des Multimillionärs und Korruption und Verschleierung bei der Strafverfolgung. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Filmfestival Locarno

Der geniale Phil Tippett machte Saurier für Spielberg und Kartoffelbären für «Star Wars»

Er zeichnet, bastelt und animiert schon seit seiner Kindheit und würde im Kino gerne mal wieder überrascht werden. Doch leider sind all seine Träume schon verwirklicht worden. Von ihm selbst. Wir trafen ihn zum Gespräch.

Er trägt eine Jeansweste über nackten Armen, enge schwarze Hosen, bequeme Schuhe, er ist 67 und wirkt tatsächlich, als wäre er nicht ganz unter uns. Phil Tippett hat in Hollywood unzählige fantastische Filme mit Special Effects und Kreaturen belebt. «Jurassic Park», «Indiana Jones», «Star Wars», «Starship Troopers», «Robocop» und die «Twilight»-Filme sind seine Spielplätze. Seine erste eigene Regiearbeit, die er jetzt an Festivals zeigt, heisst «Mad God» und könnte sowas wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel