USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Minnesota schuss schwarzer polizeigewalt

Screenshot aus dem Livestream unmittelbar nach der Tat.
screenshot via facebook

US-Polizei erschiesst einen Schwarzen im Auto – die Freundin streamt seinen Tod live

Nur einen Tag nach dem Tod eines Schwarzen durch die Polizei in Louisiana erschüttert ein erneuter Fall schwerer Polizeigewalt die USA. Während einer Polizeikontrolle in Minnesota erschiesst die Polizei einen Schwarzen in seinem Auto. Neben ihm sitzt dessen Freundin, welche die Tat live auf Facebook streamt.



Mittwochnacht, in einem Vorort von St.Paul, Minnesota: Polizisten halten ein Auto an, verlangen offenbar den Fahrausweis des Mannes am Steuer, feuern vier Kugeln auf ihn ab. Während einer der Polizisten seine Waffe weiter auf das verblutende Opfer hält, streamt dessen Freundin alles live auf einen privaten Facebook-Account.

Auf dem Video kommentiert die Freundin ununterbrochen, was neben ihr geschieht. «Sie haben vier Kugeln auf ihn abgefeuert, Sir. Er griff nur nach seinem Ausweis und seinem Führerschein, Sir», sagt sie. Auf der Rückbank sitzt die Tochter der Filmenden. «Es ist okay, Mama. Es ist okay. Ich bin hier bei dir».

Laut der Lokalzeitung «The Minneapolis Star Tribune» handelt es sich beim Opfer um den 32-jährigen Philando Castile, Leiter einer Cafeteria in einer Montessori-Schule.

Der hörbar verstörte Polizist sagt in dem Video: «Ich sagte ihm doch, er solle nicht danach greifen, ich sagte ihm, er solle die Hände hoch nehmen.» Darauf die Freundin des Opfers: «Sie haben ihn aufgefordert, seinen Ausweis zu zeigen.» Castile soll den Polizisten vor den Schüssen darauf hingewiesen haben, dass er eine Waffe auf sich trage und dafür eine Bewilligung habe.

Das Video verbreitet sich rasch über die Sozialen Medien – praktisch in Echtzeit erfahren Tausende vom jüngsten Fall tödlicher Polizeigewalt – der zweite in den Staaten innerhalb nur einer Woche. Am Dienstag war ein Schwarzer von der Polizei in Baton Rouge, Louisiana erschossen worden. (dwi)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

97
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
97Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Marcellino Polentarutti 07.07.2016 23:06
    Highlight Highlight 4 Kugeln vor dem Kind und der Verlobten. Was ist das anderes als Mord?
    • Realcath 08.07.2016 09:03
      Highlight Highlight Da kann ich dir nur Recht geben. Und mir wird fast schlecht wenn ich daran denke, dass er zwar suspendiert, sein Lohn aber trotzdem bekommen wird.
  • Oberon 07.07.2016 19:40
    Highlight Highlight Jeder einzelne dieser Tötungen ist für mich Mord.
  • Zeit_Genosse 07.07.2016 19:16
    Highlight Highlight 1) Es ist ein typisches US-Problem
    2) Zeigt das Problem mit Schusswaffen

    Warum gehen die Hände des erschossenen Waffenträgers vorher zum Körper? Das "legitimiert" den Polizisten rechtlich zur Schussabgabe (Notwehr). 4 Schuss zeigt, dass der Polizist Angst hatte, überfordert war oder wirklich ein übler Rassist der den Fehler ausnutzte und sich sicher war. Wir wissen es nicht! Trotzdem, wirklich übel.

    In jeder Situation mit einem US-Polizisten: hands up....
  • SVRN5774 07.07.2016 19:06
    Highlight Highlight Wenn ich in Amerika leben würde, dann hätte ich mehr Angst vor der Polizei als vor den Verbrechern. 😰 Auch, wenn ich hellhäutig bin, würde ich ihnen aus dem Weg gehen.
    Ich habe mal gelesen, eine Polizeiausbildung dauert dort 3 Monate!! WTF?
    • rodolofo 07.07.2016 20:14
      Highlight Highlight Ich glaube, in den USA findet ein Prozess der "Drittweltisierung" statt.
      Das heisst, wer es sich leisten kann, heuert Bodyguards an, oder eine Privatarmee.
      Wer ein armer Schlucker ist, der kriegt es mit der staatlichen Polizei zu tun, die sich mehr und mehr an die Mafia-Methoden des Organisierten Verbrechens angleicht.
      Da viele Schwarze arm sind, sind sie auch häufiger unter den Opfern von Polizeigewalt zu finden.
      Kapitalistischer Sozialdarwinismus in Reinkultur!
    • Hierundjetzt 07.07.2016 20:27
      Highlight Highlight Das ist bereits lange, es gibt auch Staaten in denen ein 3 Wöchiges (!) Kurslein ausreicht.

      Zum Glück muss bei uns der Polizist insegsamt 3 Jahre Ausbildung hinlegen. Danach ist er Polizist mit eidg. Fachausweis (FA)
  • dä dingsbums 07.07.2016 17:34
    Highlight Highlight Einmal ganz abgesehen von den Themen Rasse und Anzahl Waffen in den USA:

    Die Anforderungen an Polizisten sollten in den USA ganz dringend verschärft werden. Es ist ja nicht zu glauben, was für völlig überforderte Idioten da als Gesetzeshüter auf die Bevölkerung losgelassen werden.
    • sambeat 07.07.2016 20:05
      Highlight Highlight Da war die Filmreihe "Police Academy" gar nicht so realitätsfremd ;)

      Tschuldigung, ist ja kein witziges Thema...
      Musste aber raus.
  • anonymer analphabet 07.07.2016 16:41
    Highlight Highlight Je mehr Waffen im Umlauf sind umso grösser ist die Wahrscheinlichkeit durch eine ums Leben zu kommen...ist eigentlich wie ein physikalisches Gesetz.
    Waffen generieren keine Sicherheit sondern Unsicherheit...
    • Alnothur 07.07.2016 20:21
      Highlight Highlight Sämtliche Statistiken widersprechen deiner Kurzschluss-Schlussfolgerung.
    • Hierundjetzt 07.07.2016 20:30
      Highlight Highlight Dziliter: weil es ja sooo keine Kausalität hat, hat die Schweiz auch weltweit die höchste Suizidrate mit Waffen.

      Und oh wunder: wir sind auf Platz 2 was Anzahl Waffen pro Kopf angeht
    • Alnothur 07.07.2016 20:36
      Highlight Highlight Ah, interessant - jetzt wechseln wir von Morden zu den Suiziden. Es gibt mittlerweile mehr als genug Evidenz, dass es bei einer Suizidabsicht völlig wurst ist, was für Mittel zur Verfügung stehen.

      Und rate mal, was das Land mit der höchsten Suizidrate für eine Waffengesetzgebung hat...
  • Failai 07.07.2016 16:32
    Highlight Highlight Zu erst hab ich gestern vom Mord von Alton Sterling erfahren (auch Afro-Amerikaner erschossen durch 5 Schüsse in den Rücken während die zwei Polizisten auf ihm sassen bzw er war auf den Boden gedrückt worden) und jetzt noch dieser Mann.... HOW MANY MORE???! Bis sich endlich etwas ändert?! Bis diese Polizisten gerechte Strafen bekommen??!? Black lives matter!
    • Normi 07.07.2016 17:24
      Highlight Highlight Jedes Leben Zählt egal welche Farbe
      Benutzer Bild
    • pun 07.07.2016 20:03
      Highlight Highlight Oh man Normi. Du hast auf der einen Seite ganz viel verstanden, auf der anderen aber gar nichts. Black lives matter ist kein ausschliessendes Statement, sondern eine Reaktion darauf, dass ständig Schwarze von allermeistens weissen Cops abgeknallt werden! Weder gelbe noch weisse noch rote noch sonstwelche werden so häufig für nichts und wieder nichts in der USA von Polizisten erschossen!
      Natürlich zählt jedes Leben! Darum eben auch #blacklivesmatter
    • Alnothur 07.07.2016 20:22
      Highlight Highlight Pun, sieh dir mal meinen Link weiter unten an ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der Kritiker 07.07.2016 15:45
    Highlight Highlight Wisst Ihr, was mein erster Gedanke war? "Zum Glück bin ich nicht schwarz!" Selbst wenn mich Hautfarbenargumente anwidern. Beschämend.
    • Normi 07.07.2016 16:48
      Highlight Highlight wen man "hate-crime" sucht findet man beides haufenweise!!

      Gewalt ist schei***e egal welche Farben die beteiligten haben
      Play Icon
    • Fabio74 07.07.2016 18:38
      Highlight Highlight nur Schwarze werden öfters von den Cops erschossen und die Cops gehen straffrei aus
    • Alnothur 07.07.2016 20:29
      Highlight Highlight http://www.copinthehood.com/2015/04/killed-by-police-2-of-3-race.html?m=1
  • Stachanowist 07.07.2016 14:47
    Highlight Highlight Proportional am meisten sterben übrigens die Native Americans durch die US-Polizei. Nur als Info gedacht, nicht als Relativierung der Gewalt gegen Schwarze.
    • _kokolorix 07.07.2016 19:52
      Highlight Highlight Da hat sich ja seit dreihundert Jahren nichts geändert, ein Hoch auf die Traditionen
  • Gümpeli 07.07.2016 14:29
    Highlight Highlight Da Lob ich mir die Arbeit der Schweizer Polizisten und Polizistinnen! Das Ausbildungsniveau in Amerika ist offensichtlich zu tief für ein solch anspruchsvollen Beruf.
    Benutzer Bild
    • Stachanowist 07.07.2016 14:52
      Highlight Highlight @ Manolo

      Selbst Polizeigewalt ist kein Grund, rassistische Aussagen zu tätigen. Krass, dass Watson das überhaupt aufschaltet.
    • Stachanowist 07.07.2016 15:56
      Highlight Highlight Ok merci Watson fürs Löschen. Ist das zweite Mal, dass ich sowas auf eurer Plattform gelesen habe - zuerst über Deutsche und hier jetzt über US-Amerikaner.
    • Gantii 07.07.2016 19:11
      Highlight Highlight wtf? was für rassismus mr. stachanowist?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scaros_2 07.07.2016 14:20
    Highlight Highlight All diese Videos beweisen eigentlich nur wie gestört und verängstigt die Bewohner in den USA mittlerweile sind durch die Jahrelange doktrin seitens Regierung das überall und stets eine Terrorgefahr besteht. Diese Angst wird auf solch kleine unnötigen Probleme dann entladen und unschuldige verlieren das Leben weil die Polizisten sich dahingehend schlicht nicht mehr unter Kontrolle haben rational entscheiden zu können ob ein Mensch einen Ausweis hervorholt oder eine Pistole. Pauschalt hat man das Gefühl jetzt erschossen zu werden. Ein Armutszeugnis eigentlich.
  • TheDoc 07.07.2016 13:31
    Highlight Highlight Aus allen Vorfällen dieser und ähnlicher Art folgere ich: hast du in den USA mit einem Polizisten zu tun, keinesfalls Hände an eine Tasche.
    Ansonsten droht Gefahr, dass es dir gleich geht wie dem Mann im Video. Und alles nur, weil es ja notwendig scheint (dort) zur Selbstverteidigung eine Waffe legal auf sich zu tragen. Wenn sich da die Katze nicht in den Schwanz beisst.

    PS: Was zu tun ist, wenn du dich ausweisen sollst trotz Waffe, bleibt fraglic.. Haft (wegen Widersetzung behördlicher Anordnung) oder Tod weil du ne Waffe hast. (etwas schwarzgemalt)
    • Louie König 07.07.2016 13:57
      Highlight Highlight Was aber auch noch angeführt werden muss. Es sind vornehmlich dunkelhäutige Opfer. Ich möchte diesen Polizisten nicht direkten Rassismus vorwerfen. Aber ich glaube, dass noch immer eine Stimmung herrscht, in der ein dunkelhäutiger Mann als potentiell gefährlicher eingestuft wird, als ein hellhäutiger und darum so viele tödliche Zwischenfälle, aufgrund von "Missverständnissen" bzw. "Misinterpretationen" seitens der Polizei, gibt. Was im Jahr 2016 umso bedenklicher sein sollte.
    • Arabra 07.07.2016 14:28
      Highlight Highlight Es sind aber auch mehrheitlich dunkelhäutige die auf Polizisten schiessen... Reins statistisch gesehen (klar, traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast)
    • Aufblasbare Antonio Banderas Liebespuppe 07.07.2016 14:37
      Highlight Highlight Solange du weiss bist besteht keine Gefahr.
    Weitere Antworten anzeigen
  • stookie 07.07.2016 13:06
    Highlight Highlight Im Video sind die Schüsse bereits passiert und der Polizist ist sichtlich verstört. Verständlich, er hat soeben einen Menschen erschossen womöglich noch den ersten in seinem Leben.
    Nun wie ist es dazu gekommen. Castile sagt er habe eine Waffe und auch eine Lizenz um sie zu tragen. Der Polizist weiss das nun und fordert den im Wagen sitzenden seine Papiere vorzuzeigen.
    Just in diesem Moment wird dem Polizisten bewusst: Ich sehe ja nicht was der Typ macht, bekommt Panik und schiesst!
    Wer ist jetzt der Böse?
    Der Polizist oder die Tatsache dass Castile eine Waffe hatte?
    • JasCar 07.07.2016 14:00
      Highlight Highlight Ok, dein Argument hat etwas. Aaaaber: ich werd doch nicht Polizist in den USA, wenn ich schon beim Gedanken an eine Waffe nervös werde, oder?
      Nicht nur die Waffenpolitik sollte wohl mal überdacht werden, sondern auch die Rekrutierung und Ausbildung der Polizisten.
    • Wiesopferd 07.07.2016 14:04
      Highlight Highlight Der Polizist. Darüber muss ich gar nicht erst nachdenken.
    • TheDoc 07.07.2016 15:11
      Highlight Highlight Der Ablauf ist nicht erwiesen, da nicht auf dem Video zu sehen. Aber sofern es so war (ich gehe davon aus), dann war das vorsätzlich dämlich vom Polizisten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • zombie woof 07.07.2016 12:56
    Highlight Highlight Kranke und durchgeknallte Welt!
    • Firefly 07.07.2016 13:33
      Highlight Highlight Das war LEIDER schon immer so. Früher wurde es einfach unter den Teppich gekehrt, was heute mit Internet und live stream nun immer schwieriger wird... zum Glück.
    • Froggr 07.07.2016 16:13
      Highlight Highlight Heute wird auch so einiges unter den Reppich gekehrt. Nur das gegenteil von dem was du meinst.
  • Alnothur 07.07.2016 12:51
    Highlight Highlight Wer sich da noch etwas erklärte, traurige Statistik antun möchte: http://www.copinthehood.com/2015/04/killed-by-police-2-of-3-race.html
  • reaper54 07.07.2016 12:29
    Highlight Highlight Kann mir nicht vorstellen, dass der Polizist nach dem er erfahren hat das der Mann Bewaffnet ist seinen Ausweis verlangt und ihn wühlen lässt...
    War in der Situation nicht dabei und kann sie daher genauso beurteilen wie jeder hier auch. Garnicht.
    • Louie König 07.07.2016 14:03
      Highlight Highlight Es gibt einen Livestream des Geschehens. Daher kann man das sicherlich beurteilen.
    • reaper54 07.07.2016 14:25
      Highlight Highlight Der begann nach den Schüssen daher kannst du schlecht beurteilen was zuvor passiert ist...
      Und der Aussage einer Frau auf dem Livestream zu trauen die gerade ihren Mann verliert und statt zu versuchen die Blutubg zu stoppen Streamt naja nicht die Objektivste Person in diesem Moment...
    • Louie König 07.07.2016 15:32
      Highlight Highlight Nein, der Screenshot oben ist nach den Schüssen. Hier wird geschrieben, dass sie alles live gestreamt hat. Habe den Video noch nicht gesehen, falls der Film effektiv erst später anfängt, ist es wirklich schwer zu beurteilen. Mit Hilfeleistung hätte sie sich womöglich auch eine oder mehrere Kugeln eingefangen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Cabonga 07.07.2016 12:26
    Highlight Highlight Die USA spielt Polizist und Richter für die ganze Welt, propagiert Lösung der Probleme mit Waffengewalt auf der ganzen Welt und in den Hollywood Filmen, empfiehlt jedem eine Waffe zu tragen, sogar in der Schule, hat Gesetz wie stand your ground (bei Gefahr musst du nicht fliehen, du darfst drauflosschiessen ohne zu fragen), usw.
    Das Problem ist Systemisch und Hausgemacht.
    • Energize 07.07.2016 13:28
      Highlight Highlight Richtig zusammengefasst. Es ist ein systemisches Problem, welches durch den Einfluss der NRA noch zugespitzt wird
  • Takapuna 07.07.2016 12:16
    Highlight Highlight In den USA kann jeder Kontakt eines schwarzen Mannes mit der Polizei den Verlust der Freiheit oder des Lebens bedeuten.

    https://medium.com/@shaft/im-calling-in-black-to-work-tomorrow-5afc17feb003#.vgotbdvl0
  • LeChef 07.07.2016 12:08
    Highlight Highlight Ohne das Video zu sehen ist das etwas schwer zu beurteilen. Man weiss nicht welche Konversation dem vorausgegangen ist und wie schnell das Ganze passiert ist. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass der Polizist geschossen hat unmittelbar nachdem er die Papiere verlangt hat. Wenn er die Waffe im Anschlag hat ist die Anweisung immer klar: Hände hoch. Müsste man sich aber wirklich zuerst auf dem Video anschauen. Es ist eben leider so, dass man in den USA immer damit rechnen muss, dass die kontrollierte Person bewaffnet ist. Bei mir würde der Finger am Abzug da auch relativ locker sitzen.
    • C0BR4.cH 07.07.2016 12:44
      Highlight Highlight "Bei mir würde der Finger am Abzug da auch relativ locker sitzen."

      Du wärst bestimmt ein guter Polizist. In den USA.
    • tomtom1 07.07.2016 12:46
      Highlight Highlight Gut bist du kein Polizist.
    • Señor Ding Dong 07.07.2016 12:48
      Highlight Highlight Zum Glück bist du kein Polizist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dä Brändon 07.07.2016 12:04
    Highlight Highlight Wää! Die USA verkümmert immer mehr und mehr zum Polizeistaat. Mit dem Finger auf andere Zeigen aber im eigenen Land Terror pur durch die Staatsgewalt.
    • _kokolorix 07.07.2016 19:59
      Highlight Highlight Aber ich habe noch nie von einem Polizisten gehört der sich für schärfere Waffengesetze einsetzt. Die sind doch fast alle Mitglied der NRA.
      Das eigentliche Problem ist, dass die USA vor lauter Rüstung und Unterstützung für die Reichsten kein Geld für die Polizei haben
  • anonymer analphabet 07.07.2016 12:02
    Highlight Highlight So ziemlich alles an diesem Video ist verstörend, in erster Linie natürlich das der Polizist auf den Mann schiesst. Aber anstatt bei seinen letzten Atemzügen ihrem Mann / Boyfriend beizustehen alles live streamen?
    • Yes. 07.07.2016 12:38
      Highlight Highlight Hm emotional gesehen natürlich komisch, aber rational gesehen ist das Filmen ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung solcher Fälle.
    • C0BR4.cH 07.07.2016 13:18
      Highlight Highlight Mag zuerst verstöhrend erscheinen, im Nachhinein aber erlangt der Verstorbene, unter Umständen genau durch das Filmen, Gerechtigkeit.
  • Tropfnase 07.07.2016 12:01
    Highlight Highlight MORD.
  • Der Kritiker 07.07.2016 11:51
    Highlight Highlight Der pure Rassismus im Land der Freiheit. Und alle - ausser die Betroffenen - schweigen. Und dieses Land himmeln so viele "patriotische" Schweizer an...
    • Der Kritiker 07.07.2016 15:43
      Highlight Highlight Na klar, bcZcity, da zückt man als Policeman die Waffe als erster und schiesst gleich vorsorglich 2, 3, 4, 5 mal in Hirn und Herz. Wenn die Police den Ausweis sehen will, der Schwarze greift in die Tasche, dann gibt's nichts anderes, als loszufeuern. Wir Weissen haben die Schwarzen in diese Situation gebracht. Wir Weissen haben den Natives das Land geklaut, Urbevölkerung teilweise ausgerottet. Wir Weissen können verdammt stolz auf uns sein.
  • Laubos 07.07.2016 11:48
    Highlight Highlight Ich bin einfach nur sprachlos und schockiert!
  • Human 07.07.2016 11:37
    Highlight Highlight Das macht so sprachlos... er weisst auf seine Waffe extra hin, dann fordert ihn der Polizist auf seinen Ausweis zu zeigen und erschiesst ihn dafür? Welche Wahl bleibt einem eigentlich noch bei einer Polizeikontrolle in den USA? Zu Verweigern das man sich bewegt ist vermutlich auch keine gute Lösung weil man unkooperativ wirkt was auch Konsequenzen mit sich zieht...Führerschein etc. an die Windschutzscheibe kleben? Bleibt ja fast nicht anders um sicher zu gehen nicht erschossen zu werden weil man einer Aufforderung nach kommt...
    • Fox1Charlie 07.07.2016 11:44
      Highlight Highlight Hab das video nicht gesehen aber im artikel steht der polizist habe ihm gesagt er soll NICHT danach greiffen. Nicht dass ich das vorgehen gut heisse aber es stellt den polizisten doch in ein etwas anderes licht.
    • lily.mcbean 07.07.2016 11:55
      Highlight Highlight In den USA ist man den Polizisten so oder so schutzlos ausgeliefert. Das trifft es wohl am besten.
    • Fabio74 07.07.2016 12:07
      Highlight Highlight auf keinen Fall schwarz zu sein
    Weitere Antworten anzeigen

«IS»-Terroristen nutzen Chaos nach türkischer Invasion

In Nordsyrien mehren sich seit Beginn der türkischen Offensive Berichte von Aktionen der Terrormiliz «IS». Mehrere Extremisten sollen aus einem Gefängnis ausgebrochen sein, zwei Bombenanschläge wurden gemeldet.

Experten und Beobachter hatten vor diesem Szenario gewarnt: Wenn die Amerikaner aus Nordsyrien abziehen und die Türkei gegen die syrischen Kurden vorrückt, droht die Terrormiliz «IS» wieder an Stärke zu gewinnen. Nun scheint es, als könnten diese Befürchtungen wahr werden.

Seit dem Beginn der türkischen Militäroffensive gegen die kurdische Miliz YPG im Nordosten Syriens mehren sich Berichte, wonach die Dschihadisten die Gunst der Stunde zu nutzen versuchen. In der Stadt Kamischli an der …

Artikel lesen
Link zum Artikel