TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Jakob Lundt (l.) muss sich im Auftrag von Moderator Klaas Heufer-Umlauf (r.) im Sammeltaxi daneben benehmen und Menschen teilweise beleidigen. screenshot: youtube/late night berlin

Im Taxi: Klaas Heufer-Umlauf zwingt Mitarbeiter, jemanden als «Arschloch» zu beleidigen 🙈

Deana Mrkaja / watson.de



«Late-Night-Berlin»-Moderator Klaas Heufer-Umlauf wollte nicht nur testen, was man alles in einem Taxi machen kann, sondern vor allem auch, wie weit man es treiben kann. Am Montagabend liess er dabei seinen Sidekick Jakob Lundt ins kalte Wasser springen – mit einem erstaunlichen Ergebnis.

In deutschen Grossstädten gibt es einen neuen Trend: Sammeltaxis. Dabei teilt man sich mit Fremden ein Taxi, die in eine ähnliche Richtung müssen wie man selbst. Und natürlich wollte Klaas dabei wissen, was man sich auf so einer Fahrt alles erlauben kann.

«Da entsteht ein neuer sozialer Raum. Das muss man erst mal austesten.»

Klaas Heufer-Umlauf

Schuhe ausziehen

Während Klaas dem Sammeltaxi in einem anderen Auto hinterherfährt, gibt er per Funk Aufgaben an Jakob durch. Ein junger Man steigt in das Taxi. «Stört dich das, wenn ich meine Schuhe ausziehe?», will Jakob wissen. «Nein, kein Problem.» So weit so gut.

Socken ausziehen

«Die Socken ziehe ich auch noch aus, bequemer geht es ja gar nicht mehr.» Tatsächlich hat der eingestiegene Fahrgast auch damit gar kein Problem.

Bild

Hier zieht Jakob gerade seine Socken aus – Klaas freut sich enorm. screenshot: youtube/late night berlin

In extremer Lautstärke telefonieren

Als noch eine weitere Frau in das Taxi einsteigt, soll Jakob zu seinem Handy greifen und so tun, als würde er telefonieren. Doch nicht irgendwie, sondern «in Lautstärke 16». Das führt dazu, dass er regelrecht anfängt, ins Telefon zu brüllen: «Das ist nicht zu fassen. Ich habe noch ein Meeting.» Danach redet er in sehr leisem Ton, aber hörbar für die anderen Fahrgäste weiter: «Ich glaube, ich muss hier leise sein. Es gibt jemanden, der ist schon angepisst. Es gibt halt Leute, denen nicht alles egal ist.»

Als der Mann ihn kurz ermahnt, dass er «ganz schön laut» geredet habe, stellt Klaas Jakob vor eine unangenehme Aufgabe:

Beleidigen

Jakob soll husten und dabei «Arschloch» sagen. Er zögert kurz und macht es dann aber. In dem Moment dreht sich der Fahrgast plötzlich zu ihm um, schaut ihn an... Aber sagt tatsächlich nichts. Sein Blick lässt darauf deuten, dass er sich fragt: «Hat der Typ gerade 'Arschloch' gesagt?» Und Klaas kann sich vor Lachen kaum mehr halten: «Mir macht das so viel Spass. Das ist so bescheuert.»

Bild

Der Fahrgast ist sichtlich irritiert wegen Jakobs "Husten". screenshot: youtube/late night berlin

Lachs braten

Nachdem die beiden Gäste ausgestiegen sind, steigt Therese ein. Jakob muss sie zunächst mit «Doppelkuckuck» begrüssen und sich dann bereits eine Decke umlegen, «weil es an den Beinen immer so zieht». «In deiner Tasche ist ein Lachs. Nimm den mal und flambier den», bekommt er als nächste Aufgabe von Klaas ins Ohr geflüstert. «Und hol den Laptop raus und schau 'Terminator 3'.»

Gesagt, getan: Schon sitzt Jakob im Taxi und versucht sich mit einer Art Bunsenbrenner einen Lachs in der Pfanne zu braten.

Bild

screenshot: youtube/late night berlin

Therese kann ihren Augen kaum glauben: «Das kannst du hier doch nicht machen!» Daraufhin Jakob: «Du kannst auch mitessen.» Doch Therese ist der Appetit vergangen: «Nein, danke.» Daraufhin muss Jakob noch das «Kasperle» aus der Tasche packen und damit spielen. «Du musst nicht mitessen. Ich kenne auch noch andere Leute. Kasperle, möchtest du mitessen?»

Perücken anziehen und Selfies machen

Dann steht Jakob vor seiner letzten Aufgabe: Er soll sich unterschiedliche Perücken aufsetzen und dabei Selfies von sich machen. Doch nicht, bevor er es nicht angekündigt hat: «Du musst keine Angst haben, dass ich Fotos von dir mache. Ich mache nur ein paar Selfies mit meinen Perücken.»

Und er muss noch mehr über sich ergehen lassen, da er zusätzlich noch sagen muss: «Ich habe viele Hobbies. Internet, Butter, Bofrost, der Eismann. Wer halt kann, den rufe ich an.»

Doch das eigentlich Erstaunliche am Sammeltaxi-Test: So richtig seltsam, fand Jakob niemand.

Hier gibt's das ganze Video

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Caissa15 19.11.2019 16:57
    Highlight Highlight
    Den IQ kennen wir schon lange, den EQ seit einiger Zeit, und dann gibts den DQ ( Decency Quotient )sprich den Anständigkeitsquotient. Manager und Führungskräfte haben idealerweise beides, intellektuelle und emotionale Intelligenz.

    Aber bei einem Herrn Klaas?🥜🥜🥜🥜🥜
    • alekanekelo 20.11.2019 08:55
      Highlight Highlight Naja da der Heufer kein Manager und/oder keine Führungskraft ist passt das ja👍 Ich finde er hat dafür einen hohen "Entertainment Quotient"🤪
  • jaaanick 19.11.2019 13:50
    Highlight Highlight So würde man im Zug nach Zürich nicht gross auffallen...
  • The Juice 19.11.2019 10:03
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
  • Glatttaler 19.11.2019 07:13
    Highlight Highlight Heutzutage gilt das Verhalten doch als normal :)

Wasserschlauch-Grosi ist nicht allein – die 21 lustigsten viralen Videos der Schweiz

Momentan geht in der Schweiz gerade das Video einer alten Frau viral, die mit einem Schlauch Prostituierte abspritzt. Das Video ist zwar schon mehrere Jahre alt, ging aber erst jetzt viral.

Wir machten uns auf die Suche nach den besten viralen Videos der Schweiz und stiessen auf eine ganze Menge Lokal-TV-Perlen und anderer Beiträge aus den Tiefen des Internets. Schnapp dir eine Tüte Popcorn und Vorhang auf für die Videos!

(jaw)

Artikel lesen
Link zum Artikel