DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tier

«Whac-A-Mole» in mega, mega herzig

30.04.2014, 09:1230.04.2014, 11:08

Beim Spiel «Whac-A-Mole» geht es darum, mit einem beherzten Hammerschlag die Maulwürfe (die heissen auf englisch «Mole» und sind nicht echt!), die ihre Köpfe aus den Löchern stecken, wieder dahin zu hauen, wo sie her kamen. Bei dieser Adaption mit kleinen Büsis geht es zum Glück viel, viel sanfter zu und her. Awww. Jööö. Ohhh.

(lue)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach dem Massen-Fischsterben in der Oder steht ein beunruhigender Verdacht im Raum
Warum sind in einem der mächtigsten Flüsse Mitteleuropas in der vergangenen Woche tonnenweise Fische gestorben? Die Ursache festzustellen, ist aus mehreren Gründen komplex. Und die Umweltkatastrophe hält an.

100 Tonnen: So viel Fisch soll in den vergangenen Tagen in der Oder verendet sein. Von Tag zu Tag hat die Umweltkatastrophe grössere Ausmasse angenommen. Die wichtigste Frage: Was hat zu dem Massensterben geführt? Bis heute lässt sie sich nicht mit Sicherheit beantworten.

Zur Story