Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Baby Karotten aus der Dose

Konservengemüse: Die Erbsen haben im Gegensatz zu den Karotten ihre ursprüngliche Größe. Bild: shutterstock

Warum Dosen-Rüebli so klein sind? Die Antwort ist ganz einfach

Erbsen und Rüebli aus der Dose sind praktisch. Schliesslich sorgen sie für das bisschen Gemüse, wenn mal kein frisches zur Hand ist. Aber warum sind die Karotten aus der Dose oder dem Glas so klein? Handelt es sich dabei um eine spezielle Züchtung?

Jennifer Buchholz / t-online



Ein Artikel von

T-Online

Auf dem Etikett der Rüebli und Erbsen aus der Dose steht häufig die Produktbeschreibung «junge Karotten» oder «feine Karotten». Ob es sich dabei um eine spezielle Züchtung handelt oder die Karotten in einem sehr frühen Stadium geerntet werden, um möglichst kleine Exemplare zu erhalten, bleibt dem Verbraucher jedoch verborgen.

Dasselbe gilt für die sogenannten Baby-Karotten, die in vielen Supermärkten oder an Tankstellen als gesunder Snack für zwischendurch angeboten werden.

Sind die kleinen Karotten eine besondere Sorte?

Laut «van Rijsingengreen», einem Produzenten unter anderem von Dosengemüse für mehrere grosse Unternehmen, werden die Karotten, die zum Dosengemüse weiterverarbeitet werden, nach etwa vier Monaten geerntet. Doch im Gegensatz zu dem Pendant aus dem Gemüseregal, werden die Dosen-Rüebli direkt nach der Ernte weiterverarbeitet. Die «frischen» Karotten hingegen werden oft erst eingelagert, ehe sie in den Verkauf kommen.

Das ist jedoch nur einer der wenigen Unterschiede zwischen Konserve- und Frischware. Der zweite ist die Grösse. Handelt es sich dabei um eine spezielle Züchtung?

Warum sind die Rüebli aus der Dose so klein?

In den Produktionsanlagen des Unternehmens werden die normalgrossen, reifen Karotten nach der Ernte gereinigt und anschliessend in kleine Stücke geschnitten. So entstehen aus einer grossen Karotte mehrere kleine Dosen-Rüebli. Die Zerkleinerung des grossen Gemüses ist wesentlich günstiger als eine vorzeitige Ernte.

Es gibt jedoch eine Ausnahme: Pariser Karotten (Daucus carota), auch bekannt unter «Pariser Markt» sind eine speziell gezüchtete Gemüsesorte. Die Rüebli sind hierbei klein, rund, süss im Geschmack und haben eine dunkelorangene Farbe.

Bei Baby-Rüebli handelt es sich teilweise um Karottensorten, die besonders zart und süss im Geschmack sind. Beispielsweise handelt es sich dabei um die Sorten «Imperator» oder «Amsterdamer Type».

Dosen-Rüebli gegen Lebensmittelverschwendung

Ein Vorteil von Rüebli aus der Dose ist, dass für ihre Herstellung häufig Karotten verwendet werden, die nicht den Normen und Vorgaben der Lebensmittelindustrie entsprechen. Aufgrund ihrer Grösse oder ihrer Form sind sie teilweise nicht für den Verkauf geeignet – für zerkleinerte Dosen-Rüebli oder Baby-Karotten reicht es jedoch. Darüber hinaus werden die Schnitzreste des Gemüses zu Karottensaft oder -brei weiterverarbeitet.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Koch-Fails und Küchen-Desaster in Zeiten von Corona

Aufgrund der Corona-Krise kein Geld für Lebensmittel

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Das sollten Frauen essen, um das Brustkrebsrisiko zu senken

Viel Gemüse, etwas Fisch, jede Menge Kräuter und reichlich Olivenöl – die mediterrane Kost ist nicht nur lecker, sondern gilt auch als gesund. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass mediterrane Ernährung auch das Risiko für Brustkrebs senken kann.

Ernährungsgewohnheiten haben einen Einfluss auf das Krebsrisiko. Das bestätigt eine aktuelle Studie der Maastricht University. Die Forscher entdeckten darin, dass eine mediterrane Ernährungsweise offenbar das Risiko für postmenopausalen Brustkrebs, der durch das Hormon Östrogen stimuliert wird, um 40 Prozent senkt.

Für ihre Studie befragten und beobachteten die Wissenschaftler knapp 63'000 Frauen über einen Zeitraum von rund zwanzig Jahren. Die Studie begann 1986, als die Probandinnen zwischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel