DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«So stirbt man also!» – 17 Berühmtheiten und ihre letzten Worte



Wenn man schon von der Weltbühne abtreten muss, sollte man sich schon mit einem würdevollen Satz verabschieden. Vielleicht darum hat man Goethes letzte Worte auf «Mehr Licht!» verkürzt – um seinen durchaus profan gemeinten Sterbenswörtchen einen Hauch Genie zu verleihen.

Viele dieser überlieferten letzten Worte sind nicht gesichert, sie wurden den Sterbenden in den Mund gelegt, damit sie besser zu deren Leben und Schaffen passen. Und vielleicht darum verwahren sie im Kern dennoch ein Fünklein Wahrheit.

Bild

Bild

Bild

BildBildBildBild

Bild

Bild

Bild

Bild

BildBildBildBild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild: www.thetimes.co.uk

Bild

Bild

Bild

(rof)

Die 100 bedeutendsten Menschen aller Zeiten:

1 / 103
Die 100 bedeutendsten Menschen aller Zeiten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Der vermessene Mensch – 17 unfassbare Körper-Rekorde aus dem Guinness-Buch

Er schmückt die italienische Ein-Euro-Münze und spielte im Film «The Da Vinci Code – Sakrileg» eine wichtige Rolle: Der «Vitruvianische Mensch» von Leonardo da Vinci. Die berühmte Zeichnung aus dem Jahr 1490 zeigt, wie gross schon damals das Interesse an Körperbau und -proportionen war.

Das hat sich bis heute nicht geändert. Anders als damals steht heute aber nicht der Durchschnittsmensch im Zentrum, sondern viel mehr die menschlichen Extreme. Im «Guinness Buch der Rekorde» sind folgende …

Artikel lesen
Link zum Artikel