DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Wer redet, der schiesst nicht» – Baerbock verteidigt deutschen Ukraine-Kurs

27.01.2022, 14:1327.01.2022, 15:24

Die deutsche Aussenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat die Absage Berlins an eine Lieferung von Waffen in die Ukraine verteidigt.

Bild: keystone

Den aussenpolitischen Kurs in dieser Frage um 180 Grad zu drehen, «das sollte man schon bei vollem Bewusstsein tun und vor allen Dingen damit nicht Türen für Deeskalation verschliessen, die sich gerade in diesem Moment so zaghaft wieder öffnen», sagte Baerbock am Donnerstag im Bundestag mit Blick auf die Wiederaufnahme von Gesprächen.

Deutschland unterstütze die Ukraine auch militärisch, sagte sie. Baerbock nannte die Lieferung von Schutzhelmen, den Bau von Schutzbunkern und die Ausbildung ukrainischer Soldaten. Der Dialog habe aber absolute Priorität. «Wer redet, der schiesst nicht. Daher ist es fatal, die Wiederaufnahme von Dialog jetzt einfach so abzutun», sagte Baerbock. Die deutsche Regierung setze auch weiter darauf, die Ukraine wirtschaftlich und finanziell zu stärken.

(yam/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das wahre Gesicht des Krieges in der Ukraine

1 / 19
Das wahre Gesicht des Krieges in der Ukraine
quelle: epa/epa / luca piergiovanni
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dramatische Bilder von Überwachungskameras in Kiew

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

25 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
LURCH
27.01.2022 16:35registriert November 2019
Das reden mit Russland hat ja schon in der vorherigen Regierung wunderbar geklappt.
Die jetzige sollte vielleicht eine Lehre daraus ziehen und aufpassen, dass sie nicht ins offene Messer von Putin läuft.
«Wer redet, der schiesst nicht» – Baerbock verteidigt deutschen Ukraine-Kurs\nReden mit Russland hat ja schon unter Merkel grosse Früchte getragen.
Die jetzige Regierung sollte einfach aufpassen dass sie Putin nicht ins offene Messer läuft.
543
Melden
Zum Kommentar
avatar
LURCH
27.01.2022 18:53registriert November 2019
Reden mit Russland hat ja schon unter Merkel grosse Früchte getragen.
Die jetzige Regierung sollte einfach aufpassen dass sie Putin nicht ins offene Messer läuft.
«Wer redet, der schiesst nicht» – Baerbock verteidigt deutschen Ukraine-Kurs\nReden mit Russland hat ja schon unter Merkel grosse Früchte getragen.
Die jetzige Regierung sollte einfach aufpassen dass sie Putin nicht ins offene Messer läuft.
532
Melden
Zum Kommentar
25
So chaotisch geht es gerade an europäischen Flughäfen zu und her
Von Amsterdam über London bis Hamburg – an vielen europäischen Flughäfen herrschen derzeit chaotische Zustände. Trotz Gegenmassnahmen nehmen die Probleme weiter zu.

An viele Flughäfen in Europa herrschen derzeit chaotische Zustände. Der Buchungsboom prallt zusammen mit einem massiven Personalmangel und verursacht stundenlange Warteschlangen an den Flughäfen. Viele Flüge wurden verschoben oder ganz annulliert.

Zur Story