Coronavirus
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bekannte treffen sich am doppelten Grenzzaun zwischen Kreuzlingen und Konstanz (Archivbild vom 5. April). Nun fordern der Kreuzlinger Stadtpr

Solche Bilder sollen bald vorbei sein: Grenzzaun am Bodensee zwischen der deutschen und der Schweizer Grenze. Bild: KEYSTONE

Grenzen zu Deutschland, Österreich und Frankreich sollten in den kommenden Wochen öffnen

Schon in wenigen Wochen könnten Reisen nach Deutschland, Frankreich und Österreich wieder möglich sein. Dies bestätigt das Departement von Bundesrätin Keller-Sutter. Noch schneller soll es für Liebespaare gehen.

Lucien Fluri / ch media



Gute Nachrichten für alle reisefreudigen Schweizerinnen und Schweizer: Die Grenzen zu den Nachbarländern sollten schon rasch wieder aufgehen. Zumindest diejenigen zu den Nachbarländern Deutschland, Frankreich und Österreich. In den vergangenen Tagen hat Justizministerin Karin Keller-Sutter verschiedene Telefonate mit ihren Amtskollegen Horst Seehofer (D), Christophe Castaner (F) und Karl Nehammer (AT) über die Rückkehr zur Reisefreiheit geführt.

>>> Hier geht es zum Liveticker

«Alle wollen so rasch als möglich eine Normalisierung der Grenzsituation», bestätigt Agnès Schenker, Sprecherin von Bundesrätin Keller-Sutter, entsprechende Informationen dieser Zeitung. Schenker sagt zum Grenzverkehr mit Deutschland, Frankreich und Österreich:

«Das gemeinsame Ziel ist, dass wir in den kommenden Wochen wieder eine normale Situation an den Grenzen mit diesen drei Ländern haben sollten.»

Voraussetzung sei natürlich immer, dass die Ausbreitung des Coronavirus in den drei Ländern und in der Schweiz weiterhin eingedämmt bleibe. Weniger rasch zu erwarten ist eine Grenzöffnung mit dem nach wie vor stark betroffenen Italien.

Für Liebespaare soll noch rascher die Lösung kommen

Noch schneller soll an den drei Grenzen die Öffnung für Personen kommen, die in den letzten Wochen besonders unter der harten Situation gelitten haben: Unverheiratete Paare, die in verschiedenen Länder wohnen. Aber auch Ferienhausbesitzer. In einigen Punkten sind allerdings noch Fragen offen. Staatssekretär Mario Gattiker hat den Auftrag erhalten, mit den drei Ländern jeweils die genauen Details dazu auszuarbeiten. «Es braucht mit jedem Land spezifische Abmachungen», sagt Schenker. Über einen genauen Zeitpunkt kann sie deshalb keine Angaben machen.

Derzeit gelten strenge Regeln an den Grenzen. Zwar dürfen Grenzgänger der Arbeit wegen einreisen, ebenso Verheiratete, wenn sie ihren Ehepartner besuchen. Für Konkubinatspaare ist die Einreise aber, abgesehen von ganz wenigen Härtefällen, verboten. Die strengen Regeln Deutschlands gelten bis zum 15. Mai. In diesen Tagen muss die Regierung in Berlin entscheiden, ob und wie die Massnahmen fortgesetzt werden. Verschiedene Ministerpräsidenten der Bundesländer forderten Grenzöffnungen.

Sars-Cov-2, Covid-19, Coronavirus – die wichtigsten Begriffe
Coronaviren sind eine Virusfamilie, die bei verschiedenen Wirbeltieren wie Säugetieren, Vögeln und Fischen sehr unterschiedliche Erkrankungen verursachen.

Sars-Cov-2 ist ein neues Coronavirus, das im Januar 2020 in der chinesischen Stadt Wuhan identifiziert wurde. Zu Beginn trug es auch die Namen 2019-nCoV, neuartiges Coronavirus 2019 sowie Wuhan-Coronavirus.

Covid-19 ist die Atemwegserkrankung, die durch eine Infektion mit Sars-Cov-2 verursacht werden kann. Die Zahl 19 bezieht sich auf den Dezember 2019, in dem die Krankheit erstmals diagnostiziert wurde.

News zum Coronavirus in der Schweiz und International. Die wichtigsten Fakten zum Coronavirus: Symptome, Übertragung, Schutz.
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Apropos Reisen: Traumstrände, die gemäss diesen TripAdvisor-Bewertungen total mies sind

Schutzausrüstung für die britischen Krankenhäuser

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

35
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
35Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ChillDaHood 13.05.2020 08:49
    Highlight Highlight Während auf der einen Seite Lockerungen nötig und auch gut sind, macht mir die Verlässlichkeit der Eigenverantwortung etwas Sorgen. Insbesondere, wenn es dabei ums Ausland (vor allem D oder F) geht. Da sind sich gewisse so gewohnt, dass alles eh geregelt wird und man sich mit einem gewissen zivilen Ungehorsam durchs Leben schummelt, dass einem Angst und Bange werden kann. Klar sind es nur ganz wenige, aber ein Partyhopper steckt in Südkorea mal schnell 75 Leute an in einer Nacht...
  • Gondeli 13.05.2020 07:29
    Highlight Highlight Komplett falscher Ansatz!
    Wir haben ein tödliches Virus vor Augen und haben nichts besseres zu tun als zu reisen?!?!
    • neoliberaler Raubtierkapitalist 13.05.2020 12:53
      Highlight Highlight @Gondeli Du darfst gerne zu Hause bleiben. Das Virus können wir nicht mehr in die Schweiz einschleppen, da es schon lange da ist und nicht verschwinden wird.
  • Baumann moni 13.05.2020 07:19
    Highlight Highlight Das sind mal echt gute Nachrichten ich hoffe sie halten sich daran. Nicht das sie auf die Idee kommen und sagen es gibt wieder mehr ansteckungen wir können die Grenze nicht auf tun
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 13.05.2020 01:32
    Highlight Highlight «Das gemeinsame Ziel ist, dass wir in den kommenden Wochen wieder eine normale Situation an den Grenzen mit diesen drei Ländern haben sollten.»

    Normale Situation = "let's fuck the Umwelt". Hauptsache der Rubel und der Verkehr rollt.
  • Mira Bond 12.05.2020 23:05
    Highlight Highlight Weniger rasch zu erwarten ist eine Grenzöffnung mit dem nach wie vor stark betroffenen Italien.

    Seltsam; in einem anderen Watson Artikel war davon die Rede, dass Italien alle im Sommer an die Strände einlädt...🤔
  • Regisseur 12.05.2020 22:51
    Highlight Highlight Hoffentlich ist König Berset damit einverstanden was Bubikopf Kurz geplant hat....gefällt er sich doch sooooo gut als grosser Zampano der alles grossartig,arrogant und völlig inkompetent selber bestimmt...
  • koalabear 12.05.2020 22:04
    Highlight Highlight Freue mich, wenn die Grenzen wieder aufgehen. Da wir nur wenige Minuten davon entfernt wohnen, kommt wieder ein Stück Lebensraum zurück, der jetzt eibfach weg war
    • COVID-19 ist Evolution 12.05.2020 22:22
      Highlight Highlight Ich hab in meiner Heimatregion aus Interesse eine Rundtour gefahren. So sah das aus wie ich überall angestossen bin.
      Benutzer Bild
    • Stinkstiefel 13.05.2020 01:35
      Highlight Highlight Danke für diesen Kommentar!

      Das trifft genau dieses Gefühl, das in der Diskussion um die geschlossenen Grenzen im Bundeshaus und in Nicht-Grenzregionen viel zu wenig Berücksichtigung fand.

      Ich hätte kein Problem mit lückenlosen Kontrollen an Grenzübertritten gehabt, auch kein Problem mit vorübergehenden Massnahmen wie Einfuhrzöllen oder aufgehobenen Freigrenzen um den Einkaufstourismus unattraktiv zu machen.

      Aber durch die Zäune (exemplarisch in Kreuzlingen/Konstanz) ist effektiv ein Stück meines vorherigen lokalen Bewegungsraumes verloren gegangen.
      Darum geht's - nicht um Aldi & Edeka!
    • Baumann moni 13.05.2020 07:21
      Highlight Highlight Das würde mich auch freuen kann ich wieder in den Hornbach wohne auch nur 10 min von der Grenze
    Weitere Antworten anzeigen
  • rüeblisaft 12.05.2020 21:51
    Highlight Highlight Eine Freundin von mir (Schweizerin) studiert in Deutschland, war aber in den Semesterferien in der Schweiz und konnte deshalb lange Zeit nicht in ihre Wohnung in Deutschland zurück. Vor ein paar Tagen beschloss sie jedoch, es zu versuchen, weil dringend einige Dinge aus der Wohnung benötigte. Sie wurde weder auf dem Hinweg noch auf dem Rückweg kontrolliert. Falls also jemand dringend über die Grenze muss, versucht es!
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 13.05.2020 08:53
      Highlight Highlight Und einfach nicht jammern wenn es nicht klappt oder ihr eine Busse bezahlt und natürlich dran denken ...2 Meter Abstand einhalten.
    • rüeblisaft 13.05.2020 12:38
      Highlight Highlight Warum denn eine Busse? Die würden einen einfach nicht über die Grenze lassen und man würde wieder nach Hause gehen. Aber für Leute, die einen wichtigen Grund haben, ist es doch einen Versuch wert.
  • Merida 12.05.2020 21:43
    Highlight Highlight Ich freu mich darauf, wieder für einen Mombasa-Eisbecher über die eine Brücke zu spazieren und für den Gesangsunterricht über die andere Brücke zu fahren.
    • Merida 12.05.2020 22:13
      Highlight Highlight (Vielleicht muss ich noch erwähnen, dass ich 10 Minuten Fussweg von besagter Fussgängerbrücke entfernt wohne.)
  • Tekk 12.05.2020 21:15
    Highlight Highlight Ich persönlich frage mich ja (als Doppelbürger CH/D) warum ich keine Waren aus Deutschland mitbringen kann. In meinem speziellen Fall brauche ich Autoersatzteile aus den USA welche ich nach Deutschland habe liefern lassen da nur eine Lieferung in die EU möglich war und nicht in die Schweiz. Kann die Teile, obwohl ich die Grenze hin und zurück überqueren kann als Doppelbürger, nicht in die Schweiz einführen, da man mit einem Einkaufstourist gleichgesetzt wird obwohl ich kein Geschäft oder sonst was betrete ausser meiner Wohnung in DE.
    Absolut lächerlich das Ganze.
    • Grubinski 13.05.2020 11:31
      Highlight Highlight Nimm die Teile mit, behaupte, dass du zum Mechaniker wolltest und der sie nicht einbauen kann und du sie deshalb wieder nach Hause nimmst, wo man dir für die gleiche Arbeit das dreifache an Geld abknöpfen wird. Muss ja nicht wahr sein.
  • Milf Lover 12.05.2020 20:55
    Highlight Highlight Bitte dringend Grenzen aufmachen. Brauche dringend Möbel.
    • Hardy18 13.05.2020 06:13
      Highlight Highlight 👌🏼😄
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 13.05.2020 08:54
      Highlight Highlight Ach ja und Möbel gibt es keine in der Schweiz, alles klar.
    • Super8 13.05.2020 09:11
      Highlight Highlight Geiz ist geil, gell.
  • Auric 12.05.2020 20:23
    Highlight Highlight Wochen ist ein dehnbarer Begriff, sind ja nur noch 32 Wochen bis Weihnachten.
    • BVB 12.05.2020 22:17
      Highlight Highlight Aber kommende Wochen schränkt es auf wahrscheinlich weniger als einen Monat ein.
    • Baumann moni 13.05.2020 07:20
      Highlight Highlight 😂😂😂😂stimmt
  • Der Bademeister 12.05.2020 20:13
    Highlight Highlight Gab heute gerade ein Artikel auf Watson: Du träumst noch immer von Sommerferien im Ausland? Die Kommentare waren voll von "Experten" die behaupteten die Grenzen bleiben zu. Warten wir mal ab. Morgen soll sich die EU auch noch zum Thema verlauten lassen.
    • K1aerer 12.05.2020 21:19
      Highlight Highlight Am liebsten würden die Kommentatoren so weiter machen, bis eine Impfung gefunden wird. Viel Spass mit Massenarbeitslosigkeit!
    • Morgenbrot 12.05.2020 22:38
      Highlight Highlight Das sind dann wohl die gleichen "Experten", die vor ein paar Wochen von Ausgangssperre und Armee auf den Strassen geredet haben.
  • Dani S 12.05.2020 20:09
    Highlight Highlight Auch mit geöffneten Grenzen ist Eigen- und Fremdschutz notwendig. Aber schön, dass es vorwärts geht. Tragen wir alle dafür Sorge, dass das so bleibt.
    • Re Né 12.05.2020 21:02
      Highlight Highlight Da stimme ich Dir absolut zu. Ich werde alles erforderliche tun, jede Maßnahme beherzigen, Andere und mich zu schützen. Meine Lieben bei Euch in der Schweiz endlich wiederzusehen wird allerdings ein Feiertag.
      Mit halbwegs gesundem Menschenverstand passen wir auf uns und erst recht auf unsere Liebsten auf.
      Bleibt alle gesund! ☝🏼🙄
  • Hochen 12.05.2020 20:02
    Highlight Highlight Und Leute die ihre Eltern in der Schweiz sehen wollen?
    • kettcar #lina4weindoch 12.05.2020 21:03
      Highlight Highlight Aus dem Bekanntenkreis weiß ich von einem Vater, der nicht mal seine Kinder ohne triftigen Grund (=z.B. ein Grund ist: er muss die Kinder betreuen, weil sie nachweislich an dem Tag arbeitet) besuchen darf. Da dürfte es bei Eltern nicht besser sein. Dank der starren Auslegung der deutschen Zöllner hat er den Geburtstag seiner Tochter verpasst (kein triftiger Grund)
    • Tschowanni 13.05.2020 08:00
      Highlight Highlight @kettcar
      Meine Erfahrung ist das die Deutschen einiger mehr an Emathie besitzen als das Schweizer Migrationsamt. Ich konnte mit den Unterlagen inkl. Psychologisches Attest (meiner Partnerin) nach Prüfung in DE einreisen, mit denselben Unterlagen hatten wir hingegen in der Schweiz keine Chance
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 13.05.2020 08:56
      Highlight Highlight Meine Grosskinder Leben in der Schweiz so wie ich und das eine Grosskind musste ohne mich Geburtstag feiern..ja und ? Das wird man doch wohl verkraften.

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel