Apple
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08502463 Handout video still image released by Apple showing Apple's Erik Neuenschwander speaking in the WWDC video during the 2020 Apple Worldwide Developers Conference (WWDC) at Steve Jobs Theater in Cupertino, California, USA 22 June 2020. WWDC, in its 31st year and held virtually for the first time, runs through June 26.  EPA/APPLE / HANDOUT EDITORIAL USE ONLY, NO SALES

An Apples WWDC-Keynote im Juni informierte Softwareingenieur Erik Neuenschwander über die verstärkten Datenschutzmassnahmen rund um Apps. Nun halten die neuen Funktionen auf hunderten Millionen iPhones und iPads Einzug. Bild: keystone

iOS 14 ist da – das sollten iPhone-User wissen

Der Ratgeber zu Apples neuer System-Software iOS 14, iPadOS 14 und Co.



Was gibts?

An der Keynote am Dienstag hat Apple angekündigt, am Mittwoch iOS 14 und iPadOS 14 zu veröffentlichen. Ebenfalls zugänglich gemacht werden watchOS 7 und tvOS 14, die neue System-Software für Apples TV-Set-Top-Box. Dieser Beitrag enthält die wichtigsten Informationen für Apple-User.

Wann ist iOS 14 verfügbar?

Am 16. September 2020, ca. 19 Uhr.

Update: Apple hat sich nicht an das gewohnte Zeitfenster gehalten. Die Aktualisierung lässt am Dienstagabend auf sich warten. Und tausende wartendend iPhone-User machen sich bei Twitter über die Verzögerung lustig.

Was sollten iPhone-User vor dem Update tun?

Man sollte unbedingt ein Backup erstellen! Ob via iCloud oder lokal an einem Mac mithilfe des Ladekabels.

Soll man sofort aktualisieren?

Kommt darauf an. 😏

Es gilt, eine Risikoabwägung zu machen:

Ich habe eine Beta-Version von iOS 14 installiert, was muss ich beachten?

Nichts Spezielles.

Die «Golden Master»-Version, die der endgültigen Fassung von iOS 14 entspricht, ist bereits verfügbar.

Läuft iOS 14 stabil?

Ja. Danach sieht es aus, wenn man die Rückmeldungen aus der öffentlichen Testphase (Public Beta) anschaut. Jedenfalls im Vergleich mit den letztjährigen Turbulenzen und Aktualisierungs-Komplikationen rund um iOS 13.

Was bringt iOS 14?

Eine Vielzahl von neuen Funktionen, aber auch zahlreiche kleinere und grössere Optimierungen bezüglich Design.

Bild

Tipps und Tricks für iPhone-User:

abspielen

Video: YouTube/Klaas Klar

Das Video von MacRumors zeigt die wichtigsten Neuerungen:

abspielen

Video: YouTube/MacRumors

Die Neuerungen bei iPadOS 14:

abspielen

Video: YouTube/Apfelwelt

Funktioniert die SwissCovid-App mit iOS 14?

Ja. Nutzerinnen und Nutzer der Schweizer Corona-Warn-App können ihr iPhone bedenkenlos aktualisieren.

Auf welchen Geräten läuft iOS 14?

Auf allen iPhones, auf denen iOS 13 läuft.

Was ist mit iPads?

Apple will die iPad-Version des mobilen Betriebssystems ebenfalls heute Mittwoch veröffentlichen. iPadOS 14 soll ungefähr ab 19 Uhr (MEZ) als Download verfügbar sein.

Auf welchen Geräten läuft iPadOS 14?

Apples neues Tablet-Betriebssystem iPadOS 14 erreicht alle iPads, die auch schon mit iPadOS 13 laufen:

Läuft iOS 14 auf dem iPod?

Ja, aber nur auf iPod-Touch-Modellen der 7. Generation, die seit Mai 2019 verkauft werden.

Was ist mit watchOS 7?

watchOS 7 kann auf Modellen der Apple Watch Series 3, Series 4 und Series 5 installiert werden. Apples neue «Wearable»-Software ist nicht kompatibel mit den Apple-Watch-Modellen der ersten Generation (2015) sowie der Apple Watch Series 1 und der Apple Watch Series 2 (2016).

Was ist mit Apple TV?

tvOS 14 läuft auf den beiden neusten Modellen von Apples TV-Set-Top-Box: Apple TV 4K (fünfte Generation, 2017 lanciert) sowie der vierte Generation, die 2015 lanciert wurde. Ältere Apple-TV-Modelle unterstützen tvOS 14 nicht.

Quellen

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So sieht die neue iPhone-Software iOS 14 aus

SwissCovid-App noch nicht installiert? Wir helfen dir

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Boris Josipovic 17.09.2020 11:54
    Highlight Highlight Safari unterstützt jetzt auch, dass Tracker blockiert werden. Bisher war der Browser von DuckDuckGo nötig. Aber schön zu sehen in welche Richtung sich iOS entwickelt, zum Leidwesen von Facebook und Google, denen man zwangsweise ausgesetzt war ;)
  • Madison Pierce 17.09.2020 10:34
    Highlight Highlight Hat sich über Nacht auf dem iPad Pro von 2015 installiert. Vorbildlich, diese jahrelange Unterstützung!

    Was nervt:
    - immer noch keine Multi-User-Unterstützung
    - der Einrichtungsassistent erzwingt immer noch die Einrichtung eines Sicherheitscodes => muss in den Einstellungen wieder entfernt werden.
  • Tool 17.09.2020 08:01
    Highlight Highlight Neu ist auch, dass ich über Safari erfahre wer mich trackt. Watson 20 Tracker 😱
    What?
    • derEchteElch 17.09.2020 10:44
      Highlight Highlight Soviel zum Datenschutz... 🙄
  • Randen 16.09.2020 20:24
    Highlight Highlight Kommt wohl doch nicht.
    • Randen 17.09.2020 10:01
      Highlight Highlight Ja ich weiss... es kam dann doch noch. Aber sooo viele Blitze? Es dauerte doch wirklich sehr lange 😜
  • Jessesgott! 16.09.2020 18:45
    Highlight Highlight Ich freue mich wie ein kleines Bébé. Das wird bestimmt DIE Revolution 🤩🤪😜
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 16.09.2020 18:10
    Highlight Highlight Ich hatte ja noch irgendwie die Hoffnung, diese Notch würde mit iOS14 kleiner oder gar ganz verschwinden... Aber nix da.
    • T13 16.09.2020 21:45
      Highlight Highlight Not sure if serious
      Benutzer Bild
    • Randen 17.09.2020 10:02
      Highlight Highlight Vielleicht wächst auch noch ein Kopfhöreranschluss.
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 17.09.2020 10:44
      Highlight Highlight @Randen: 👍🏻😁
  • techiesg 16.09.2020 16:59
    Highlight Highlight Habe die Beta ausprobiert und jetzt auch schon die iOS14 final drauf (bei mir war die irgendwie schon verfügbar) und muss sagen: noch nie hatte ein iOS Update so wenig Fehler... Bis jetzt läuft alles perfekt... Cooler neuer Homescreen 😍
  • giovaJPS 16.09.2020 16:34
    Highlight Highlight Nachdem die endgültige Version bereits 1 Tag nach der Golden Master kommt, haben/hatten Entwickler nur wenig Zeit, ihre Apps anzupassen... https://twitter.com/isky/status/1306064867678277632?s=20
    Deshalb würde ich persönlich mit der Installation noch warten (wie im Artikel hingewiesen wurde).

    Zudem sollte man vielleicht noch darauf hinweisen, dass watchOS 7 ein iPhone mit iOS 14 voraussetzt.
    • escritor 16.09.2020 17:02
      Highlight Highlight Naja, eigentlich haben die Entwickler während der ganzen Beta-Phase Zeit gehabt ihre Apps anzupassen. Einige haben das auch gemacht und sie über Testflight den Beta-Testern zur Verfügung gestellt.

      Zudem ist es ja nicht so, dass die Apps nicht mehr funktionieren, nur aufgrund eines Wechsels auf iOS 14 (Ausnahmen gibt es, aber nur sehr wenige).
  • T13 16.09.2020 16:25
    Highlight Highlight "Soll man sofort aktualisieren?"
    Eigentlich sollte man solche grossen Updates nie sofort installieren.
    Es kann noch so gut getestet werden gerade bei solchen Massen-Rollouts kann immer was schiefgehen oder etwas nicht entdeckt worden sein.
    Wenn man nicht ohne ein neues Feature leben kann, dann macht man's halt, aber ansonsten ist man besser bedient wenn man 1-2 Tage zuwartet, gibt genügend Leute, die zur oben genannten Gruppe gehören.
  • escritor 16.09.2020 16:11
    Highlight Highlight "Ich habe eine Beta-Version von iOS 14 installiert, was muss ich beachten? Nichts Spezielles."

    Hier sollte eher stehen: "Beta-Tester können die GM bereits seit gestern installieren."
    • @schurt3r 16.09.2020 16:14
      Highlight Highlight Guter Hinweis, danke!

      Hab den Artikel mit dem Hinweis auf die bereits verfügbare «Golden Master» ergänzt.
    • escritor 16.09.2020 16:19
      Highlight Highlight Super, ich danke dir. Kleiner Hinweis für Leute, die sich noch unsicher sind bezüglich Installation: Auf meinem XS läuft iOS 14 sehr stabil, wie bereits in der Betaphase.
    • ben_fliggo 17.09.2020 08:04
      Highlight Highlight bei mir auch, keine Probleme whatsoever

Als die Schweiz noch «Krokodile» exportierte

1925 erhielt die Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik Winterthur den Auftrag, «Krokodil»-Lokomotiven für die Great Indian Peninsula Railway zu bauen.

Am 16. April 1853 verlässt ein reich geschmückter und mit 400 illustren Passagieren besetzter Sonderzug der Great Indian Peninsula Railway (GIPR) den Boree-Bunder-Bahnhof in Bombay. Das Eisenbahn-Zeitalter hat Indien erreicht. Der mit 14 Waggons bestückte Zug wird von drei aus England gelieferten Dampflokomotiven gezogen. Sie tragen die Namen: Sultan, Sindh und Sahib.

Von da an gedeiht das Streckennetz auf dem damals britisch beherrschten Subkontinent kontinuierlich, denn mit der Bahn sollte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel