Bundesliga
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Natistürmer bleibt in der Bundesliga

Drmic-Wechsel nach Leverkusen offenbar fix



NUREMBERG, GERMANY - MARCH 26:  Josip Drmic of Nuernberg high fives with some fans after his team's victory during the Bundesliga match between 1. FC Nuernberg and VfB Stuttgart at Grundig Stadium on March 26, 2014 in Nuremberg, Germany.  (Photo by Micha Will/Bongarts/Getty Images)

Hatte zuletzt nicht mehr viel zu lachen: Der 16-fache Saisontorschütze Josip Drmic steuert mit Nürnberg dem Abstieg entgegen. Bild: Bongarts

Josip Drmic hat sich entschieden. Im Falle eines Abstiegs des 1. FC Nürnberg aus der 1. Bundesliga wechselt er innerhalb der Liga zum Spitzenklub Bayer Leverkusen. Laut der «Sport Bild» ist der Transfer, der sich seit einigen Tagen abzeichnete, nun über die Bühne gegangen.

Der 21-jährige Natistürmer, der an der WM im Schweizer Sturm gesetzt sein dürfte, darf sich wohl über ein schönes Handgeld freuen. Denn sein Marktwert ist mehr als doppelt so hoch wie die im Vertrag mit Nürnberg festgeschriebene Ablösesumme von 4,5 Millionen Euro im Falle eines Abstiegs. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Football Porn

Ganz viel Liebe für Pokal und Mitspieler – Football Porn Teil III

Football Porn – das Format für Bilder aus der Welt des Fussballs, die unmöglich im Archiv verstauben dürfen.

23'000 Zuschauer strömen im November 1939 ins Zürcher Hardturm-Stadion. Sie werden Zeuge eines Exploits ihrer Nationalmannschaft, denn die Schweiz schlägt Italien 3:1. Nach vier Jahren und 30 Länderspielen kassiert der amtierende Weltmeister wieder einmal eine Niederlage.

Ende der 90er-Jahre wird in der Schweiz während einigen Wintern eine professionell aufgezogene Hallenfussball-Meisterschaft ausgetragen. 1998 wird der FC St.Gallen in Basel Hallenmeister – mit Hakan Yakin, hier im Zweikampf …

Artikel lesen
Link zum Artikel