Tennis
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland’s Stan Wawrinka, left, shakes hands with his fellow countryman Roger Federer after Federer won their ATP World Tour Finals semifinal tennis match at the O2 Arena in London, England, Saturday, Nov. 15, 2014. (AP Photo/Tim Ireland)

Wawrinka und Federer beschäftigt nach dem Halbfinal in London nicht nur der Davis-Cup-Final. Bild: Tim Ireland/AP/KEYSTONE

Während des Halbfinal-Thrillers

Video-Beweis: Mirka Federer ruft Stan Wawrinka «Cry Baby» zu

Also doch: Roger Federers Frau Mirka brachte Stan Wawrinka im Schweizer Halbfinal an den ATP World Tour Finals aus dem Konzept. Auf einem Video ist zu hören, weshalb der Romand ausflippte.



Im Halbfinal-Krimi zwischen Roger Federer und Stan Wawrinka steht es 5:5 und 40:40 im entscheidenden Satz, Federer serviert. Da läuft Wawrinka, der sich schon zur Abnahme an die Linie gestellt hat, wieder weg.

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: SRF

Was war passiert? Der Romand beklagt sich über Störrufe aus Federers Box. «Nicht unmittelbar vor dem Aufschlag», sagt er zum Schiedsrichter, der den aufgebrachten Wawrinka zu beruhigen versucht.

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: SRF

Ein neu aufgetauchtes Video belegt nun, was schon seit dem Match im Raum steht: Dass es Mirka Federer war, die Wawrinka aus der Konzentration brachte. «Cry Baby», ruft die Thurgauerin nach Stans Mini-Ausraster dem Gegner ihres Mannes zu – frei zu übersetzen mit «Heul doch!» oder «Brüel-Lätsch».

Schon beim Stand von 4:4 im zweiten Satz regte sich Stan über Mirka auf. «Jedes Mal, wenn ich auf ihrer Seite des Courts bin, reisst sie vor meinem Aufschlag das Maul auf. Das hat sie schon in Wimbledon so gemacht», sagt der Romand zum Schiri.

Das ist nicht die feine Art in einem Sport, der sich gerne mit einer noblen Etikette versieht. Und es ist auch nicht besonders clever, wenn wenige Tage später mit dem Davis-Cup-Final das letzte, riesige Highlight des Tennis-Jahres ansteht. (ram)

Was halten Sie von Mirka Federers Zwischenruf?

Mirka Federer, Switzerland's Rodger Federer's wife, attends his semi-final singles match against Switzerland's Stanislas Wawrinka on day seven of the ATP World Tour Finals tennis tournament in London on November 15, 2014. AFP PHOTO/GLYN KIRK

Mirka Federer: Nicht immer nur stille Beobachterin. Bild: AFP

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

24. November 2009: Roger Federer müsste im Interview mit Pedro Pinto eigentlich nur ruhig da sitzen, doch der Journalist bringt ihn komplett aus der Fassung. Die Fragen auf spanisch scheinen Federers Lachmuskeln total an ihre Grenzen zu bringen.

Wer kennt es nicht: Dieses Gefühl, wenn man eigentlich nur ruhig da sitzen und zuhören müsste. Doch aus irgendeinem Grund findet man alles unglaublich witzig und muss auf einmal loslachen. Und je mehr man mit dem Lachen eigentlich aufhören müsste, desto schlimmer wird es. Genau so geht es an diesem Tag auch Roger Federer.

Im Rahmen eines Sponsoring-Termins darf der amerikanische Fernsehsender CNN mit Roger Federer ein Interview machen. Zunächst läuft das Gespräch auch ganz gut. Obschon die …

Artikel lesen
Link zum Artikel