Liebe
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
facebook liebesgeständnis mama https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1554920224833959&set=a.1398070910518892.1073741828.100009479892159&type=3

Bei diesem Anblick ist dem Vater des Kindes ein Licht aufgegangen.
Bild: facebook/tony emms

Dieses Vollzeit-Mami kriegt eine Liebeserklärung via Facebook – und alle sind total gerührt



Früher war es ganz normal, dass Mütter zuhause geblieben sind, um die Kinder grosszuziehen. Heutzutage bringen immer mehr Frauen Kind und Karriere unter einen Hut. Das ist zwar erfreulich, bedeutet aber nicht, dass jene, die sich doch für den Hausfrauen-Job entscheiden, keinen anstrengenden Alltag haben.

Dessen ist sich vor ein paar Tagen der Brite Tony Emms bewusst geworden. Um die harte Arbeit, die seine Verlobte Tag für Tag bewältigt, entsprechend zu würdigen, postet er ein Foto von ihr und ihrem gemeinsamen Kind auf Facebook – versehen mit der folgenden Liebesbotschaft:

«Manchmal schenke ich dieser Frau nicht die Wertschätzung, die sie eigentlich verdient hätte. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, ist sie immer ‹müde›, dabei bin ich doch derjenige, der den ganzen Tag arbeitet. Kürzlich habe ich mal darüber nachgedacht, was diese tolle Frau tut, während ich weg bin. Bestimmt sitzt sie rum, schaut mit dem Baby Fernsehen und hat einen entspannten Tag, richtig?

Bild

Tony zusammen mit seinem Kind.
bild: Facebook/tony emms

NEIN lautet die Antwort. Wenn ich das Haus verlasse, um zur Arbeit zu gehen, springt sie direkt auf, um sich für ihren hektischen Tag vorzubereiten. Sie legt also los. Dann schreit schon das Baby, weil es Hunger hat. Also isst sie nichts, aber das Baby schon. So ist es eben. Dann setzt sie sich hin und spielt mit ihm, wechselt anschliessend die volle Windel, spielt wieder mit ihm, dann schläft er wieder ein.

Super, dann kann Mama ja ein Schläfchen machen. Nein, kann sie nicht. Sie muss waschen, die Spielsachen vom Baby aufräumen, und das Geschirr vom Vorabend abwaschen. Dann wird das Baby wieder wach und hat Hunger. Mama hatte noch immer kein Frühstück, aber sie isst immer noch nichts, weil sie das Mittagessen fürs Baby bereit machen muss. Nach seinem Mittagessen braucht das Baby Aufmerksamkeit und will spielen. Erinnere dich: Mama hat noch immer nichts gegessen.

Das Aufräumen von vorhin war verschenkte Zeit, denn jetzt liegen wieder überall Spielsachen vom Baby rum. Ich komme von der Arbeit zurück und bin genervt, weil ich jetzt aufräumen muss und sage, dass Mama heute noch überhaupt nichts erledigt hat.

Dabei hat sie sich den ganzen Tag den Arsch aufgerissen, um sicher zu gehen, dass das Baby gesund und glücklich ist. Falls irgendwelche Papis da draussen genau wie ich empfinden: Denkt darüber nach, was ihr gemacht habt und was Mami in der Zeit gemacht hat. Respektiert die Mutter eurer Kinder. Sie ist ein ganz besonderer Mensch, der alles aufgegeben hat, um euer Baby zur Welt zu bringen. Ich liebe meine beiden schlafenden Babys und sie verdienen beide ihre Ruhe.»

Hier das Posting im Original:

Die rührende Botschaft begeistert Mamis und Papis auf der ganzen Welt und hat darum rasend schnell die Runde gemacht: Fast 50'000 Leute haben das Posting geliked, weitere 15'000 haben es geteilt. (viw)

Passend dazu: Die peinlichsten Eltern der Welt

Verliebtheit, Liebe und alles das dazwischen:

«Wir sind immer single – obwohl wir verlobt sind» – So leben Menschen, die mehrere Leute gleichzeitig lieben

Link zum Artikel

Wir sind die Generation Y. Wir suchen die Liebe, wollen aber keine Beziehung. Wie das gehen soll, steht im folgenden Manifest

Link zum Artikel

Solltest du schleunigst Schluss machen oder hurtigst heiraten?

Link zum Artikel

6 Anzeichen dafür, dass du dem Ex nachtrauerst (und 6 Gründe, warum das Ganze Blödsinn ist)

Link zum Artikel

Pansexualität, Polyamorie und die Halbsexuellen: Wie gut kennst du dich mit sexuellen Orientierungen aus?

Link zum Artikel

Wie sich der fiese Herzschmerz vertreiben lässt

Link zum Artikel

10 alltägliche Ärgereien, die zum Beziehungskiller taugen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SanchoPanza 12.02.2016 16:49
    Highlight Highlight statt auf Facebook Streicheleinheiten zu holen weil er so ein netter Papi ist, sollte er besser ohne zu murren aufräumen und das Geschirr direkt nach dem Essen abwaschen 😄
  • oxyqen 12.02.2016 13:11
    Highlight Highlight schön, dass er das so sieht. aber ein kind aufziehen ist nicht sooo arg wie beschrieben...
    • Miicha 12.02.2016 16:05
      Highlight Highlight Ne das stimmt, gibt ja Tiefkühlpizza, Milchschnitte und Fernsehen. Alles ganz easy...
    • Biindli 12.02.2016 16:57
      Highlight Highlight Ja voll easy. Besonders wenn sie zahnen oder krank sind, oder beides gleichzeitig. ;) Trotzdem ist es auch mega schön.
    • owlee 13.02.2016 03:08
      Highlight Highlight Es ist aber ja glaub immer noch freiwillig.
    Weitere Antworten anzeigen

«Kompletter Blödsinn» – so demontiert ein Biophysiker ein Video eines deutschen Arztes

Ein Video eines deutschen Arztes, der die Corona-Krise für reine Panikmache hält, findet auf den sozialen Medien grosse Beachtung. Richard Neher, Biophysiker am Biozentrum der Universität Basel, demontiert die Aussagen des vermeintlichen Experten und entlarvt seine Aussagen als das, was sie sind: «Kompletter Blödsinn.»

Es geht ein Gespenst um in den sozialen Medien. Das Gespenst heisst Wolfgang Wodarg. Er ist Protagonist verschiedener Videos, die derzeit auf WhatsApp, Facebook und Twitter verbreitet werden. Mit ernstem Blick hinter runden Brillengläsern schaut Wodarg in die Kamera und verkündet die Wahrheit. Vermeintlich.

Die wenige Minuten langen Filme heissen «Stoppt die Corona-Panik» oder «Krieg gegen die Bürger». Darin erklärt Wodarg, warum die Corona-Krise reine Panikmache sei. Solche Viren habe es …

Artikel lesen
Link zum Artikel