DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Terrorzelle in Beringen SH

Schweizer Terror-Verdächtiger sitzt im Rollstuhl

26.09.2014, 09:0026.09.2014, 10:26
No Components found for watson.rectangle.
Sitz des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport, VBS, wo auch der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) ansässig ist.
Sitz des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport, VBS, wo auch der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) ansässig ist.Bild: KEYSTONE
Hier lebte einer der drei mutmasslichen Terroristen: Beringen im Kanton Schaffhausen.google maps

Nun ist auch die Schweiz ins Visier von Terroristen gerückt. Wie am Montag bekannt wurde, sind bereits im März drei Iraker wegen Verdachts auf einen terroristischen Anschlag in der Schweiz festgenommen worden. Den Irakern wird vorgeworfen, eine IS-Zelle in der Schweiz betrieben zu haben. 

Zwei Artikel von Tages-Anzeiger und 20 Minuten verleihen der Identität eines der Verhafteten nun schärfere Konturen. Der 27-jährige Osama M. (Name geändert) lebte wie die beiden anderen Beschuldigten im Kanton Schaffhausen. Zuerst in der Stadt Schaffhausen, dann in der kleinen Gemeinde Beringen. 

Besonderes Merkmal des Irakers: Er benötigte einen Rollstuhl. Seiner Umgebung fiel er vor allem durch die Gehhilfe auf und dadurch, dass er innerhalb kurzer Zeit Deutsch gelernt hat – einen Terroristen vermutete niemand aus der muslimischen Gemeinschaft in dem zurückhaltenden jungen Mann, so 20 Minuten. Osama M. war einer von wenigen irakischen Sunniten und deshalb gut bekannt in der arabischen Gemeinschaft von Schaffhausen. Gegenüber der Gratiszeitung äusserten sich verschiedene Personen arabischen Hintergrunds mit deutlichen Worten: «Wenn hier einer dieser sogenannten Daesh-Leute (Daesh = arabisch für IS, Anm. d. Red.) reinkäme, ich würde ihm persönlich den Hals umdrehen», so ein Asylbewerber aus Syrien.

Ende März dann die Verhaftung an seinem Wohnort: Laut Schaffhauser Nachrichten kam sowohl die kantonale Einsatzgruppe Sika als auch die Bundeskriminalpolizei zum Einsatz. Acht bis neun Polizeibeamte verhafteten den Invaliden Osama M. in Beringen. Laut Augenzeugen wurde der 27-jährige mit einem Sack über dem Kopf abgeführt. Seither ist der Iraker im Kanton Bern inhaftiert. (wst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Niemand sollte so sterben. Niemand.» – Familie des getöteten Tory-Abgeordneten

Die Familie des getöteten britischen Abgeordneten David Amess will die Anliegen des Politikers weiterverfolgen.

Zur Story