Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Marco Van Basten, at center, of the Netherlands soccer team celebrate with teammate Ruud Gullit, right, after scoring the winning goal during the final game of the European soccer Championships, on June 25, 1988 in Munich, West Germany. The Netherlands defeated Soviet Union 2-0 to win the Championship. (Ap Photo/Carlo Fumagalli)

Alles orange: Van Basten (Mitte) und Gullit feiern das 2:0 im EM-Final 1988. Bild: AP NY

Nachbar Belgien im Halbfinal – und in Holland schauen sie nochmals die EM 1988

Wer in der Gegenwart keinen Erfolg hat, der hält sich umso lieber in der Vergangenheit auf. Während die ganze Welt gespannt darauf schaut, wer Weltmeister 2018 wird, feiert eine holländische Kleinstadt lieber noch einmal den Europameistertitel der «Oranje» vor dreissig Jahren.



Hoch kommt die Flanke von Arnold Mühren rechts im Strafraum zu Marco van Basten. Der Winkel ist zwar spitz, aber der Mittelstürmer scheut kein Risiko und hämmert den Ball volley ins Tor. Es ist Hollands 2:0 im EM-Final 1988 gegen die Sowjetunion und es ist die Entscheidung.

abspielen

Tor für die Ewigkeit: Marco van Basten. Video: YouTube/aimapal1978fe

Van Bastens Treffer – einer der berühmtesten der Fussballgeschichte – wird dieser Tage in Elburg am Veluwemeer noch einmal gezeigt. Denn vier Restaurants pfeifen dort auf die Abwesenheit Hollands an der Fussball-WM in Russland, sie zeigen lieber nochmals «Oranje»-Wiederholungen der EM von 1988.

abspielen

Der Ort mit orangen Fähnchen geschmückt, die Fans gut drauf: Elburg in Holland. Video: YouTube/Omroep Gelderland

Die Fans kommen mit Ruud-Gullit-Perücken und finden es überhaupt nicht langweilig, schon zu wissen, wie ein Spiel endet. «Wenn man sich Titanic anschaut, weiss man ja auch, dass das Schiff untergeht», vergleicht es Mitorganisator Kenneth Moes. Weil der Ausgang bekannt ist und für Holland erfolgreich, steht anderes im Mittelpunkt als das Mitfiebern: «Wir können eine grosse Party feiern und viel trinken.» Ginge es an einer Fussball-WM bloss darum, dann wäre Holland stets ein Kandidat für die Halbfinals ... (ram)

Auch nicht dabei: Kanada

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

Die 10 schlechtesten Symbolbilder von Menschen, die Fussball im TV schauen

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link zum Artikel

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link zum Artikel

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link zum Artikel

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link zum Artikel

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link zum Artikel

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link zum Artikel

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link zum Artikel

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link zum Artikel

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link zum Artikel

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link zum Artikel

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link zum Artikel

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link zum Artikel

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link zum Artikel

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link zum Artikel

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link zum Artikel

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link zum Artikel

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link zum Artikel

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link zum Artikel

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link zum Artikel

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link zum Artikel

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tower204CH 10.07.2018 15:21
    Highlight Highlight Erinnert an das Video von 2016
    Play Icon
  • The greatest man who ever inhaled oxygen 10.07.2018 15:10
    Highlight Highlight Ich finde wenn es darum geht kleine Länder in Sachen Fussball zu loben für ihre überragende Arbeit immer wieder eine Menge Weltklasse Spieler hervorzubringen dann sind, 🇳🇱 (auch wenn nicht dabei), 🇧🇪, 🇵🇹, 🇭🇷 und teilweise 🇷🇸 diese Länder. Man sagt die 🇨🇭 sei so überragend aber ehrlicherweise bringt die 🇨🇭jetzt keine Spieler alla Hazard, De Bruyne oder Modric heraus, wir sind einfach am Durchschnitt und nicht deutlich besser als 🇩🇰 oder 🇸🇪vom Kader. Sicher im Vergleich zu früher ist man besser und ist Dauergast, aber auch dank Losglück und wir reissen an WM/EMs wenig.
    • The greatest man who ever inhaled oxygen 10.07.2018 15:53
      Highlight Highlight Dazu haben 🇸🇪 und 🇩🇰 sogar viel mehr an Turnieren erreicht als die 🇨🇭 die mittlerweile Dauergast ist aber nie gross auffällt im sportlichen Sinn. Dazu ist die 🇨🇭aufgrund dessen extrem überheblich geworden aufgrund von Lucky Punch Ergebnisse gegen Grosse und das man in den Qualis unfassbares Losglück hatte das es uns einfacher machte sich zu qualifizieren. Man denkt man gehört zur erweiterten Weltspitze. Dabei ist man Mittelmass.
    • der nubische Prinz 10.07.2018 16:07
      Highlight Highlight Junge wie lange hats gedauert all die flaggen rauszusuchen??
    • The greatest man who ever inhaled oxygen 10.07.2018 17:07
      Highlight Highlight Schon ein paar Minuten. Ist echt nicht einfach, aber man spart somit Buchstaben.

Ajax zelebriert den neuen totalen Fussball und haut Juventus raus – Barça locker weiter

Die Halbfinals der Champions League finden zum ersten Mal seit 2010 ohne Cristiano Ronaldo statt. Der Portugiese scheiterte mit Juventus Turin im Viertelfinal durch ein 1:2 im Rückspiel gegen Ajax Amsterdam. Barcelona hatte gegen Manchester United keine Mühe (3:0).

Den entscheidenden Nackenschlag musste Juventus in der 67. Minute hinnehmen. Nach einem Corner köpfelte Ajax' 19-jähriger Captain Matthijs de Ligt zum 2:1 für die Gäste aus Amsterdam ein, die nach Real Madrid ein zweites Schwergewicht aus dem Wettbewerb bugsierten. Juventus hätte dadurch zwei Treffer benötigt, um doch noch weiterzukommen. In der Folge stand Ajax dem dritten Treffer aber näher. Auch deshalb war der zweite Coup der jungen Niederländer nach jenem im Achtelfinal gegen Real …

Artikel lesen
Link zum Artikel