DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bencic unterliegt Aussenseiterin aus Montenegro



Belinda Bencic, from Switzerland, returns to Casey Dellacqua during a match at the Family Circle Cup tennis tournament in Charleston, S.C., Tuesday, April 7, 2015. Bencic won 6-1, 6-2.  (AP Photo/Mic Smith)

Belinda Bencic scheidet in Charleston aus. Bild: AP/FR2

Belinda Bencic scheidet am WTA-Hartplatzturnier in Charleston (USA) etwas überraschend in der 2. Runde aus. Sie unterliegt der wenig bekannten Montenegrinerin Danka Kovinic 6:4, 3:6, 2:6.

Zum Turnierauftakt hatte Bencic die in der Weltrangliste nur unwesentlich schlechter klassierte, routinierte Australierin Casey Dellacqua 6:1, 6:2 abgefertigt. Der Unterschied zwischen der Nummer 35 (Bencic) und der Nummer 121 (Kovinic) der Weltrangliste machte sich demgegenüber weit weniger deutlich bemerkbar.

Im Gegenteil. Im ersten Satz musste sich Bencic ein frühes Break (zum 1:0) kontern lassen, bevor ihr der entscheidende Service-Durchbruch zum 5:4 gelang. Im zweiten Satz brachte die als Qualifikantin ins Haupttableau gelangte Kovinic ihr einziges Break des zweiten Durchgangs durch. Im Entscheidungssatz hatte abermals Kovinic mit einem frühen Break (zum 2:1) die Nase vorn. Von dort weg geriet die ihrerseits noch junge, 20-jährige Kovinic bei eigenem Service nie mehr in Bedrängnis, vielmehr glückte ihr zum alles klar machenden 5:2 ein weiteres Break.

Aus Bencics Sicht ist praktisch der ganze Match komplett misslungen. Mit der Niederlage brachte sich Bencic um das Privileg, zum dritten Mal innerhalb eines halben Jahres gegen die ehemalige Weltnummer 1 Jelena Jankovic aus Serbien anzutreten. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

20 wunderschöne Bilder, Videos und Momente, die uns von Tokio in Erinnerung bleiben

Die Olympischen Spiele in Tokio sind mit der Abschlussfeier zu Ende gegangen. 339 Medaillensätze wurden vergeben, doch bei den Sommerspielen ging es nicht nur um Gold, Silber und Bronze. Wir zeigen dir die schönsten Bilder, Videos und Momente, die uns in Erinnerung bleiben werden.

Wenn die Schweizerinnen und Schweizer in einigen Jahren auf die Olympischen Spiele in Tokio zurückblicken, werden viele als Erstes an die Mountainbikerinnen denken. Jolanda Neff gewinnt das Rennen vor Sina Frei und Linda Indergand. Alle drei Medaillen gehen an die Schweiz – ein historischer Triumph.

Die Schweizer Schwimmer waren nicht minder historisch unterwegs. Jérémy Desplanches holte die erste Schwimm-Medaille seit 37 Jahren und einen Tag später legte Noè Ponti nach. Wie der Genfer …

Artikel lesen
Link zum Artikel