Basel
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Detailhandel

Manor baut am Hauptsitz in Basel bis zu 150 Stellen ab



Manor baut am Hauptsitz in Basel bis zu 150 Stellen ab. Die Medienstelle des Detailhändlers bestätigte am Mittwoch eine entsprechende Meldung von Tele Basel.

Nicht betroffen vom geplanten Personalabbau, zu der die Personalvertretung noch Stellung nehmen kann, seien sämtliche Mitarbeitenden in den Warenhäusern, hiess es bei Manor auf Anfrage weiter. Im Gegenteil: Um sich im gegenwärtigen Marktumfeld zu behaupten, will Manor weiter in die Warenhäuser investieren und den Kundenservice stärken.

Genaue Angaben dazu machte Manor am Mittwoch aber keine. Der Stellenabbau im Hauptsitz und die Investitionen in die Warenhäuser gehören zu den Massnahmen, mit denen Manor auf die Erstarkung des Frankens und dem damit verbundenen wachsenden Einkaufstourismus reagieren will. Im Weiteren will Manor auch mit den Lieferanten über die Lieferpreise verhandeln.

Oberstes Ziel beim geplanten Stellenabbau sei es, möglichst wenig Entlassungen vorzunehmen und Härtefälle zu vermeiden, schrieb Manor in einer Stellungnahme. Unter anderem soll ein Jobcenter eingerichtet werden und unter Berücksichtigung der jeweiligen Situationen vorzeitige Pensionierungen vorgenommen werden. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Offen gesagt

«Liebe Frau Masserey, Sie sollten jetzt mit dem Impfen beginnen ... »

Die Schweiz ist mit ihrer Containment-Strategie gescheitert. Die Mitigations-Strategie scheitert kurz vor Weihnachten auch. Heisst für uns: Wir werden so oder so geimpft. Entweder nur ein bisschen. Oder mit der vollen Dröhnung.

Liebe Frau Masserey

Sie sind die Leiterin der «Sektion Infektionskontrolle und Impfprogramm» im Bundesamt für Gesundheit. Auf dem Papier sind sie damit operativ zuständig für die Bodigung von Covid-19 in der Schweiz.

Da sind Sie gerade nicht zu beneiden.

>> Coronavirus Schweiz: Alle News im Liveticker

In einer perfekten Welt könnten Sie die nötigen Massnahmen einfach nach Schema F verfügen: Maximal Kontakte beschränken solange wie nötig und dann so rasch wie möglich durchimpfen.

Leider …

Artikel lesen
Link zum Artikel