DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nette Taliban? Diese Videos zeichnen ein anderes Bild

Während die Taliban beteuern, dass sie den Frieden im Land währen wollen, zeichnen Videos im Netz ein anderes Bild. Immer wieder greifen die Taliban zu Gewalt und treiben die Verzweiflung der Bevölkerung immer mehr in die Höhe.
20.08.2021, 12:1020.08.2021, 12:27

Die Menschen wollen raus. Weg aus dem Land, das nun wieder von den Taliban regiert wird. Zu Tausenden strömen sie an den Flughafen in Kabul, wo sie mit dem reinsten Chaos konfrontiert werden. Der Ansturm ist riesig, die Chance, einen Flug in die Freiheit zu ergattern, verschwindend klein.

So kommt es am Flughafen in der Hauptstadt immer wieder zu unschönen Szenen. Auf Videos ist zu sehen, wie sich verängstigte Menschen zusammenkauern, während um sie herum geschossen wird.

Während die Taliban den Zugang zum zivilen Teil des Flughafens blockieren, kontrollieren US- und afghanische Truppen den militärischen Teil. Dort ist der Ansturm besonders gross.

Bei den schiessenden Personen handle es sich um Einheiten der nationalen Sicherheitsdirektion, schreibt die Twitter-Userin, die das Video geteilt hatte. Üblicherweise wird bloss in die Luft geschossen, um die Menschenmassen am Flughafen auszulösen. Allerdings ist die Verzweiflung der Bevölkerung so gross, dass sie sich davon nicht mehr einschüchtern lassen.

Aus diesem Grund schiessen die Einheiten nur noch knapp an den Menschen vorbei, schreibt die Twitter-Userin weiter. Manchmal zielen sie auf den Boden, was fatal enden kann, wenn die Projektile wieder aufspringen.

Auch in folgendem Video fallen unablässig Schüsse, während die Menschen in einem Graben Schutz suchen.

Videos von heute Morgen zeigen, dass sich die Lage noch immer nicht verbessert hat. Unzählige Menschen warten vor den staubigen Mauern des Flughafen, welche sie von der ersehnten Freiheit und Sicherheit trennen.

Umgeben von Stacheldraht werden die Mauern an manchen Stellen auch von Soldaten überwacht – worin einige Mütter und Väter eine Chance sehen. In einem Video, das seit gestern die Runde macht, ist zu sehen, wie einem Soldaten ein Baby über die Mauer gereicht wird.

Aufgrund der Länge des Videoausschnittes ist unklar, ob die Mutter des Babys ebenfalls gerettet werden konnte. Auf Twitter scheinen einige User überzeugt, dass die Truppen nicht einfach so Babys annehmen würden. Die Mutter sei wohl auch in Sicherheit, so glauben sie.

Doch die Aussage eines britischen Offiziers vor Ort macht wenig Hoffnung. Gegenüber der britischen Zeitung «The Independent» sagt er:

«Die Mütter waren verzweifelt, sie wurden von den Taliban geschlagen. Sie schrien: ‹Rettet mein Baby› und warfen die Babys zu uns, einige fielen auf den Stacheldraht. Es war furchtbar, was passierte. Es gab keinen einzigen Mann unter uns, der in dieser Nacht nicht weinte.»

Währenddessen beteuern die Taliban weiter, dass sie das Land in Frieden regieren würden. Immer wieder tauchen aber Videos auf, die das Gegenteil beweisen.

So auch im folgenden Video. Die Taliban stürzen sich regelrecht auf diesen Mann, der eine Afghanistan-Flagge auf dem Rücken und auf dem Kopf trägt.

Den Taliban ist die afghanische Flagge ein Dorn im Auge, haben sie doch ihre eigene weisse Flagge, welche von nun an die neue Herrschaft repräsentieren soll.

Gestern wurde zudem der afghanische Unabhängigkeitstag gefeiert, der an den Rückzug der britischen Truppen 1919 erinnert. Solche Feierlichkeiten liessen die Taliban nicht zu:

Davon liessen sich diese Rickshaw-Fahrer nicht abhalten. Laut hupend und dekoriert mit der afghanischen Flagge zogen sie durch die Strassen Kabuls.

Alles andere als friedlich waren die Taliban auch in der Bhagdi Provinz im Nordwesten des Landes. In einem Video, welches gestern auf Twitter zirkulierte, ist die Exekution des Polizeichefs der Provinz zu sehen. Es zeigt den knienden Haji Mullah Achakzai mit verbundenen Augen und gefesselten Händen kurz bevor er mit mehreren Kugeln niedergestreckt wird.

Hatten die Taliban bei ihrer ersten Pressekonferenz noch versprochen, keine Rache-Akte vorzunehmen, erzählen solche Videos eine andere Geschichte. Die Taliban befinden sich auf einem Todeszug und suchen nach all jenen Leuten, die in der Vergangenheit mit den Streitkräften kollaboriert hatten.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Taliban übernehmen die Macht in Afghanistan

1 / 18
Die Taliban übernehmen die Macht in Afghanistan
quelle: keystone / zabi karimi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So werden Frauen in Afghanistan behandelt – und so wehren sie sich

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Die meisten verschwinden wieder»: Minderjährige Afghanen wollen nicht bleiben
Wegen Gerüchten verlassen sie Österreich. Doch auch hier wollen sie nicht bleiben.

Manchmal sind es einzelne, manchmal mehrere Dutzend. Täglich werden minderjährige Migranten aus Afghanistan an der Schweizer Grenze zu Österreich vom Zoll aufgegriffen und der St. Galler Kantonspolizei übergeben. Gemäss deren Sprecher, Hanspeter Krüsi, ist der personelle Aufwand dafür so gross, dass andere Arbeiten im Bereich des Ausländerrechts liegenblieben.

Zur Story