DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Brasilien: Brasilien beschuldigt Milliardär Safra der Bestechung

01.04.2016, 18:04

Brasilianische Staatsanwälte haben Joseph Safra der Bestechung beschuldigt. Safra habe von einem Plan von Managern seiner Banco Safra gewusst, Bestechungsgelder in Höhe von 15.3 Millionen Reais (4.1 Millionen Franken) an staatliche Steuerprüfer zu zahlen.

Dies teilten die Anwälte am Donnerstag mit. Sie berufen sich auf Telefonate zwischen dem Banco-Safra-Manager Joao Inacio Puga und Mitarbeitern der Steuerbehörde.

Joseph Safra, der zusammen mit anderen Familienmitgliedern unter anderem das Geldhaus Banco Safra und den Schweizer Vermögensverwalter J. Safra Sarasin kontrolliert, sei an den Gesprächen nicht direkt beteiligt gewesen. Puga habe Safra allerdings davon in Kenntnis gesetzt.

Ein Sprecher der Safra Gruppe erklärte, die Anschuldigungen seien unbegründet. Es habe bei keinem der Unternehmen der Gruppe ein Fehlverhalten gegeben.

Der libanesisch-brasilianische Banker Joseph Safra kontrolliert Finanzinstitute in 19 Ländern. Das Forbes Magazin schätzt sein Vermögen auf rund 18 Milliarden Dollar. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!