USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump verbreitet Fake-Video von Joe Biden – die Reaktion bleibt nicht aus



President Donald Trump speaks during a meeting about the coronavirus at the Centers for Disease Control and Prevention, Friday, March 6, 2020, in Atlanta. (AP Photo/Alex Brandon)
Donald Trump

Fake News: Trump hat ein manipuliertes Video über einen Kontrahenten verbreitet. Bild: AP

Erstmals seit der Einführung neuer Regeln zu verfälschten Inhalten hat Twitter einen von US-Präsident Donald Trump geteilten Beitrag als «manipuliert» gekennzeichnet.

Trump hatte über seinen Twitter-Kanal einen irreführenden Videoausschnitt von einer Wahlkampfveranstaltung des demokratischen Präsidentschaftsbewerbers Joe Biden weiterverbreitet. Am Montag fügte Twitter dem Video die Bezeichnung «manipuliertes Medium» hinzu.

Bei dem Video handelte es sich um einen Ausschnitt aus einer Wahlkampfrede Bidens im US-Bundesstaat Missouri. Biden hatte dort mit Blick auf die innerparteilichen Rivalitäten bei den US-Demokraten gesagt: «Wir können nur Donald Trump wiederwählen, wenn wir uns wirklich dieser Selbstzerstörung hier hingeben».

Der für die Kommunikation in den Online-Diensten zuständige Abteilungsleiter im Weissen Haus, Dan Scavino, veröffentlichte später bei Twitter einen Video-Ausschnitt, in dem Biden lediglich zu sagen schien: «Wir können nur Donald Trump wiederwählen.» Trump teilte Scavinos Beitrag. Bis Montag sahen fast sechs Millionen Menschen das Video.

Scavino reagierte mit einem Dementi auf die Twitter-Kennzeichnung. Das Video sei nicht manipuliert, schrieb er.

Twitter geht seit vergangener Woche stärker gegen sogenannte Deepfakes und andere manipulierte Inhalte vor. Die neuen Vorgaben sehen die Entfernung oder Kennzeichnung von problematischen Videos während des US-Präsidentschaftswahlkampfs vor. Die Entscheidung, ob ein Beitrag lediglich gekennzeichnet oder gelöscht wird, hängt nach Angaben des Unternehmens von der Wahrscheinlichkeit und der Schwere des möglichen Schadens durch die Verbreitung ab.

(aeg/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

Trump bricht Interview ab

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

57
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
57Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Score 09.03.2020 16:49
    Highlight Highlight Also habe ich das richtig mitbekommen, das Video ist nicht gefälscht sondern die Aussage aus dem Kontext gezogen?
    • PC Principal 09.03.2020 19:03
      Highlight Highlight Ich würde sagen es ist etwas mehr als nur aus dem Kontext gezogen wenn man einen Satz halbiert so dass er eine völlig andere Bedeutung hat.
    • Score 10.03.2020 09:53
      Highlight Highlight Also eigentlich ist genau DAS wenn man etwas aus dem Kontext zieht. Aber ja, in dem Fall sprechen wir ja vom gleichen...
      Geht mir mehr darum das es verdammt schwierig ist zu definieren wann etwas Fake ist und wann nicht. Das ist ja nicht eine Unterstellung, er hat das wirklich gesagt. Aber nicht so wie es dargestellt wird. Also nicht wirklich fake, aber irreführend würde ich sagen...
  • Heinzbond 09.03.2020 15:11
    Highlight Highlight Dieses ganze Präsidentenimitat ist ein einziger Fake...
  • Victor Paulsen 09.03.2020 14:49
    Highlight Highlight Es ist ein Anfang, wenn man solchen dreckigen Wahlkampf wenigstens mal als "manipuliert" bezeichnet
  • burroamoroso 09.03.2020 14:19
    Highlight Highlight Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Donald Trump, welcher die News alle als fake bezeichnet, postet ein fake-Video. Donald Trum ist präsident der USA. Präsident.... der USA.
  • Locutus70 09.03.2020 13:57
    Highlight Highlight Die Überschrift ist irreführend da sie impliziert, nur Trump hätte das Video weiterverbreitet bzw. hätte es sogar erstellt.
    Und ehrlich gesagt: Klar ist es manipuliert, aber ich würde diese Verkürzung (und nix anderes ist es ja) eher als Satire ansehen.

    Man merkt schon, es wird noch lustig dieses Jahr im Präsidentschaftswahlkampf. Und für die Dauerempörten ist auch jede Menge Stoff dabei :)
    • ChlyklassSFI 09.03.2020 14:59
      Highlight Highlight Wieso nimmst du Trump in Schutz? Er verbreitet fast nur Lügen...
    • Sandro Lightwood 09.03.2020 15:36
      Highlight Highlight Naja, man kann sich auch über die Überschrift empören. 😉
    • Locutus70 09.03.2020 19:59
      Highlight Highlight @Sandro Lightwood - Im Netz und vor allem auf Twitter kann man sich über alles empören ^^

      Was waren das noch für Zeiten, als man daheim gehockt war und die Fäuste geballt hat :xD
  • Hans der Dampfer 09.03.2020 13:49
    Highlight Highlight Ich möchte zwar auch das irgend jemand anders Präsident wird aber ich finde die Bezeichnung "Sleepy Joe" irgendwie Genial.
    • Perimius 09.03.2020 16:02
      Highlight Highlight Bestimmt besser als Elizabeth „Pocahontas“ Warren oder Mini Mike Bloomberg.
      Cryin‘ Chuck Schumer gibts auch noch, aber mit Abstand mein Liebling ist Adam „Shifty“ Schiff.
  • klugundweise 09.03.2020 13:42
    Highlight Highlight 30% der Tweets betreffend Klimawandel stammen von Robotern.
    Wie kann man da überhaupt Twitter noch ernst nehmen?!
  • Wolf von Sparta 09.03.2020 13:33
    Highlight Highlight Natürlich wird mein provokanter Kommentar nicht veröffentlicht. ;)
  • Kronrod 09.03.2020 13:24
    Highlight Highlight Ich habe Mühe damit, dieses Video als "Fakenews" oder ähnlich zu bezeichnen. Zum einen ist das Videomaterial selbst nicht manipuliert, sondern nur am Ende abgeschnitten. Und zum anderen kann ich mir nicht vorstellen, dass irgendjemand ernsthaft glauben kann, Biden würde Trump empfehlen. Von daher fällt das ganze eher in die Kategorie "Humor". Wer nicht darüber lachen kann, ist selbst schuld. Insgesamt halte ich diesen Watson-Artikel für wesentlich irreführender als das Video.
    • Therealmonti 09.03.2020 15:05
      Highlight Highlight Ich kann nicht lachen, Kronrod.
    • _Qwertzuiop_ 09.03.2020 15:10
      Highlight Highlight Das ist auch manipulation: der Abschnitt verändert die Aussage des Videos und lässt jemanden, welcher nicht das ganze Video kennt glauben, Biden würde dazu aufrufen Trump wieder zu wählen wenn er eigentlich das Gegenteil ausdrückte.
    • 3klang 09.03.2020 16:27
      Highlight Highlight @_Qwertzuiop_
      Ich hoffe Bidens Anhänger sind intelligent genug, nicht darauf herein zu fallen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Alpenstrich 09.03.2020 12:58
    Highlight Highlight Wenn Twitter schon ihre Richtlinien durchsetzen wollen, sollten sie es mit Nachdruck machen....

    Das Video ist da, es ist verbreitet, kein Schwein interessiert ein kleines blaues Ausrufezeichen..

    BTW: Zitat NYT:
    The tag was applied on Sunday afternoon, but Twitter said it was not showing when people searched for the tweet or clicked into it, only when it was seen in timelines. A Twitter spokesman said the company was working on a fix.
  • JC Rappe 09.03.2020 12:35
    Highlight Highlight Mich nimmt jetzt wunder was er in Echt gesagt hat an dieser Stelle.

    Aber schon krass wie weit die Technik ist, habe für einen kurzen Moment gedacht der Biden im Video sei echt. Obwohl ich mich mit Videoschnitt auskenne, entdecke ich die digital veränderten Stellen nicht.
    • MasterPain 09.03.2020 13:01
      Highlight Highlight Lies doch einfach die paar Zeilen Text auch noch, dann wüsstest du worum es geht.
    • 3klang 09.03.2020 13:11
      Highlight Highlight Das Video als solches wurde nicht manipuliert. Bidens Aussage wird mitten im Satz abgeschnitten, wodurch ein anderer Inhalt sugeriert wird.

      Hier der ganze Wortlaut (aus Bidens Youtube-Kanal)
      Play Icon
    • FrancoL 09.03.2020 13:34
      Highlight Highlight Wer lesen kann ist im Vorteil.
    Weitere Antworten anzeigen
  • De-Saint-Ex 09.03.2020 12:33
    Highlight Highlight Schlimm genug, dass ein Trump sich solcher Tricks bedient, und er ist wahrlich nicht der einzige... noch viel schlimmer ist aber der Umstand, dass offensichtlich immer mehr solchen BS auch noch glauben. Noch schneller als das Covid-19 scheint sich die allgemeine Verblödung auszubreiten... ein „Segen“ für all jene, die eine totalitäre Staatsform anstreben (so wie Trump) oder jene, die sie beibehalten wollen. Ich bin einfach froh, habe ich den Grossteil meines Lebens schon hinter mir und entsprechend tun mir die jungen Menschen leid...
  • TanookiStormtrooper 09.03.2020 12:18
    Highlight Highlight Normale Nutzer werden von diesem Saftladen für nichts blockiert aber Donald Trump darf ungehindert Hass und Lügen verbreiten. Wenn die Typen bei Twitter sich mal ihre Nutzerbedingungen durchlesen würden, dann hätten sie sein Profil schon lange gelöscht, aber Klicks kommen eben vor Anstand und Moral. 🤷‍♂️
  • Butschina 09.03.2020 11:16
    Highlight Highlight Ui das wird dem Donnie nicht gefallen. Schön handelt Twitter verantwortungsvoll.
    • Crazmoe 09.03.2020 12:29
      Highlight Highlight Verantwortungsvoll wäre gewesen den Account von Trump zu sperren. Dann wären wohl 50% Fakenews bereits bekämpft...
    • leverage 09.03.2020 13:34
      Highlight Highlight Den Account von Trump zu sperren wäre natürlich herlich.
      Aber in dem Fall hat Trump nur fahrlässig gehandelt in dem er etwas weoterverteilte, deren Inhalt er nicht geprüft hat.
      Ich nehme mal an Trump dachte tatsächlich das Biden sowas sagte.
  • schwuppdiwupp 09.03.2020 11:15
    Highlight Highlight Manipuliertes Medium?

    Das ist eine ziemlich akkurate Beschreibung von DeeTee
  • PERSILflage 09.03.2020 11:11
    Highlight Highlight Unter Fake Video verstehe ich persönlich was ganz anderes als nur ein geschickt gekürzter Ausschnitt..
    Ich erwartete irgendwas mit gefotoshoppten Personen oder manipulierten Tonspuren:-)
    • Sauäschnörrli 09.03.2020 11:56
      Highlight Highlight Twitter spricht von einem manipulierten Medium und die Kernaussage Bidens wurde ja durch kürzen des Ausschnitts verändert wiedergegeben, also manipuliert.
  • maljian 09.03.2020 10:23
    Highlight Highlight Ich hab mir das Video nun 2 Mal angeschaut. Wo genau wird dort angezeigt, dass es ein manipuliertes Medium ist?

    Oder wird das nur in den USA angezeigt?
    • Test User 09.03.2020 10:36
      Highlight Highlight Unten im Tweet hats dann so ein blaues Ausrufezeichen und einen Text dazu. Aber das Video ist ja nicht manipuliert ist einfach geschnitten also etwas was jeder Fernsehsender heutzutage auch macht.
    • Martinus72 09.03.2020 11:41
      Highlight Highlight Das Video wurde insofern manipuliert, indem der Satz mittendrin abgeschnitten wurde und so die Aussage ins Gegenteil verkehrt wird. In der Art von "Ich mag Dich nicht" und das "nicht" wird abgeschnitten. Es wird also nicht das Video manipuliert, sondern die Aussage.
    • Amadeus 09.03.2020 11:42
      Highlight Highlight @Test User
      Die Manipulation ist im Zusammenhang mit dem Tweet von Dan Scavino zu sehen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Satan 09.03.2020 10:17
    Highlight Highlight Wenn ich denke was auf Twitter, Youtube und co für Fakenews und schlicht Bullshit verbreitet wird, denke ich sollten solche Firmen wirklich anfangen Content zu löschen.

    Schlimm ist, dass dann Leute, die noch weniger wissen, als die Filmchenmacher, den Bullshit glauben. Heute morgen erschien bei meinen Vorschlägen wieder so ein Verschwörungsscheiss über das alte Ägypten. Da stehen einem die Haare zu berge, wenn man die Kommentare sieht und die Relation von Likes und Dislikes.
    • Wolf von Sparta 09.03.2020 13:35
      Highlight Highlight Aber warum sollte das ein Verschwörungsscheiss sein über das alte Ägypten? Also auf welcher Basis begründest du das, dass es nicht so ist wie da z.B. behauptet wird? Wiederum, warum sollte eine andere Theorie als wahr gelten?
    • Locutus70 09.03.2020 14:00
      Highlight Highlight @Weisser Mann - Das ist alles gar nicht so einfach. Beispiel: Vor Jahren hatte ich glaube phoenix einen Satirebeitrag über die Beziehung Honecker / Merkel gebracht (in Anspielung auf Verschwörungstheorien Frau Merkel sollte im Auftrag Honeckers die BRD in den Sozialismus führen). Dafür wurden fiktive Personen interviewt. Tja das war lustig und nett, nur Rechtspopulisten machen draus Videos und verkaufen es als die Wahrheit.
    • Satan 09.03.2020 15:00
      Highlight Highlight @Wolf von Sparta
      Nehmen wir die ägyptischen Hieroglyphen zum Beispiel: Die wurden dank dem Rosetta Stone übersetzt. Wer will kann sich sogar ein Buch kaufen und die lernen und mit viel mühe und Geduld so einzelne Texte übersetzen.
      Wer dann aber ohne grundlegendes Wissen behauptet, dass Hieroglyphen Spermien, Raumschiffe und Panzer darstellen, erzählt schlicht Blödsinn. Das sind nicht einfach Theorien. Ähnlich wie dass die Pyramiden nicht von den alten Ägyptern erschaffen worden sind. Wer sich nur ein bisschen mit der Kultur auseinandersetzt, erkennt den Entwicklungsprozess des Pyramidenbaus.
    Weitere Antworten anzeigen

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Pandemie wütet weiter. Die Neuansteckungen steigen auch in Schweizer Kantonen erneut. Hier findest du alle relevanten Statistiken und die aktuellen Corona-Fallzahlen von Corona-Data und dem BAG zur Schweiz sowie im internationalen Vergleich.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel