DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Timo Werner und die Grosschancen – die grosse Liebe wird das wohl nicht mehr

09.09.2021, 09:3109.09.2021, 12:49

Früher einmal war Timo Werner als brandgefährlicher Torschütze bekannt. In seiner letzten Saison bei RB Leipzig in der Bundesliga erzielte er 28 Tore – nur Robert Lewandowski traf noch häufiger. Doch seit seinem Transfer zum FC Chelsea im letzten Sommer hat der 25-Jährige Ladehemmung. Immer wieder vergibt Werner sogenannte hundertprozentige Torchancen und sorgt dadurch für Ärger bei den Fans.

So auch wieder im WM-Qualifikationsspiel in Island. Deutschlands Stürmer vergab nach einem Querpass aus kürzester Distanz:

Timo Werner vergibt aus kürzester Distanz.
Video: streamable

Zugegeben, der Ball war durch den Aufsetzer nicht ganz so einfach zu verwerten, wie es aussah. Aber ein Stürmer der deutschen Nationalmannschaft, der zudem bei Champions-League-Sieger Chelsea unter Vertrag steht, sollte diese Möglichkeit zu nutzen wissen.

Da es zum Zeitpunkt des missratenen Abschlussversuchs bereits 3:0 für die DFB-Elf stand, konnten die deutschen Fans und Bundestrainer Hansi Flick gut darüber hinwegsehen. Zumal sich Timo Werner kurz vor Schluss doch noch in die Torschützenliste eintragen konnte und somit für den 4:0-Endstand verantwortlich war. (nih)

Timo Werner trifft doch noch.
Video: streamable
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Lewandowski schiesst 5 (fünf!) Tore in 9 (neun!) Minuten. Und hat deshalb seine eigene Slideshow verdient …

1 / 12
Lewandowski schiesst 5 (fünf!) Tore in 9 (neun!) Minuten. Und hat deshalb seine eigene Slideshow verdient …
quelle: x90041 / michael dalder
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unerwartete Landung eines Fallschirmspringers

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Von Paul Pogba kreiert – Adidas präsentiert den ersten veganen Fussballschuh

Adidas hat seinen ersten zu 100 Prozent aus veganen Materialien hergestellten Fussballschuh auf den Markt gebracht. Die Idee zu dem historischen Produkt kam einem Fussballstar und einer weltbekannten Designerin.

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat seinen ersten vollständig aus veganen Materialen gefertigten Fussballschuh präsentiert. Die Sonderedition des «Predator Freak» ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem französischen Fussballstar Paul Pogba und der renommierten Modedesignerin Stella McCartney entstanden. Auffällig sind neben einer besonderen Silhouette die «Demonskin» Gummispikes, die per Computer-Algorithmus für eine verbesserte Ballkontrolle kalibriert wurden.

Pogba und McCartney, …

Artikel lesen
Link zum Artikel