DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwedischer Regierungschef Löfven verliert Misstrauensvotum



ARCHIV - Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden, nimmt an einer Pressekonferenz teil. Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven hat sich freiwillig in Isolation begeben, nachdem eine Person aus seinem Umkreis mit einer Person zusammen war, die positiv auf Covid-19 getestet wurde. Foto: Maxim Thore/Bildbyran via ZUMA Press/dpa

Stefan Löfven Bild: sda

Das schwedische Parlament hat dem Regierungschef Stefan Löfven sein Misstrauen ausgesprochen. 181 der insgesamt 349 Abgeordneten im Reichstag in Stockholm stimmten gegen den seit 2014 regierenden Ministerpräsidenten.

Damit hat Löfven nun zwei Alternativen: Er tritt entweder mitsamt seiner Regierung zurück oder er ruft innerhalb von einer Woche Neuwahlen aus. Wie er sich entscheidet, ist noch offen.

Die rechtspopulistischen Schwedendemokraten hatten am Donnerstag einen Misstrauensantrag gegen Löfven eingereicht. Mehrere Oppositionsparteien, darunter neben den Moderaten und den Christdemokraten auch die Linkspartei, hatten darauf angekündigt, gegen Löfven zu stimmen. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Drogen-Skandal in Finnland: Sunrise-Avenue-Sänger Samu Haber verurteilt

Im Sommer 2019 hatte Samu Haber Drogen konsumiert. Dafür musste sich der Sunrise-Avenue-Sänger nun, fast zwei Jahre später, vor Gericht verantworten – neben 52 anderen Personen aus dem öffentlichen Leben.

Es ist einer der grössten Drogenfälle Finnlands: 53 Personen mussten sich vor dem finnischen Gericht wegen Drogendelikten verantworten. Einige von ihnen müssen nun ins Gefängnis, andere eine Geldstrafe zahlen. Darunter auch Sunrise-Avenue-Star Samu Haber .

Bereits im Januar 2020 hatte der Musiker die Drogenbeichte abgelegt. «Ich habe im Sommer 2019 eine Party besucht und ich gebe zu dort eine kleine Dosis Drogen genommen zu haben, die mir dort kostenlos angeboten wurde», schrieb der Sänger …

Artikel lesen
Link zum Artikel