DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Duschendes» Huhn bringt Feuerwehr von Schwyz auf Trab



Ein Huhn hat in Schwyz einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Was zunächst wie ein Brand in einem leeren Gebäude aussah, entpuppte sich als zu lange «Dusche» mit entsprechender Dampfentwicklung durch ein Huhn. Das sorgte bei den Feuerwehrleuten für Erheiterung.

Die Tatsache, dass ein Huhn für das Aufgebot verantwortlich gewesen sei, «löste bei allen Einsatzkräften ein Schmunzeln aus», hielt die Kantonspolizei Schwyz in ihrer Mitteilung vom Samstag zum Vorfall in Ibach SZ fest.

Das Huhn hatte in dem leerstehenden Gebäude zunächst eine Dusche in Gang gesetzt. Da die Dusche nonstop lief, entstand in dem Raum jede Menge heisser Wasserdampf. Dies löste schliesslich einen automatischen Brandalarm aus und brachte die Feuerwehr ins Spiel, die zusammen mit der Polizei dem Huhn rasch auf die Schliche kam.

Ungeklärt blieb laut Polizei aber die Frage, wie genau das Huhn es geschafft hat, die Dusche in Gang zu setzen. Das Huhn überstand sein Abenteuer unverletzt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter