Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kein dritter US-Kandidat qualifiziert sich für Fernsehdebatte



Die Demokratin Hillary Clinton und der Republikaner Donald Trump werden bei der ersten Fernsehdebatte zur US-Präsidentschaftswahl in zehn Tagen zu zweit sein. Kein dritter Kandidat qualifizierte sich für den Auftakt der Rededuelle in New York.

Auch der libertäre Kandidat Gary Johnson erreichte nicht die nötige Zustimmungswerte in den Umfragen, um zugelassen zu werden, wie das unabhängige Organisationskomitee am Freitag mitteilte.

Laut den fünf Umfragen, die von den Organisatoren herangezogen wurden, liegt Clinton bei 43 Prozent, Trump bei 40.4 Prozent, Johnson bei 8.4 Prozent und die Grünenkandidatin Jill Stein bei 3.2 Prozent. Teilnehmen darf nur, wer mindestens 15 Prozent erhält.

Johnson kritisierte, immerhin wollten ihm 13 Millionen Wähler ihre Stimme geben. Die Demokraten und Republikaner hätten aber entschieden, den Kandidaten dieser Millionen von Bürgern zum Schweigen zu verdammen.

Drei TV-Debatten

Bei der ersten Fernsehdebatte im Wahlkampf 2012 zwischen dem Demokraten Barack Obama und dem Republikaner Mitt Romney hatten 46.2 Millionen Haushalte eingeschaltet. Dieses Jahr könnten es noch mehr sein.

Die TV-Debatten zwischen den Präsidentschaftskandidaten finden am 26. September, 9. Oktober und 19. Oktober statt. Die Vizepräsidentschaftskandidaten Tim Kaine für die Demokraten und Mike Pence für die Republikaner begegnen sich am 4. Oktober. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen