DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kunstmuseum Bern übernimmt 100 Werke aus der Villa Flora



Die über 100 Werke der Winterthurer Hahnloser/Jaeggli Stiftung werden ab August 2017 als Leihgaben im Kunstmuseum Bern zu sehen sein - darunter berühmte Gemälde wie «Der Sämann» von Vincent van Gogh.

Die Dachstiftung Kunstmuseum Bern und Zentrum Paul Klee hat mit der Hahnloser/Jaeggli Stiftung Winterthur einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen, wie es am Donnerstag an einer Medienkonferenz in Bern hiess.

Beide Seiten sprachen von einem «ausserordentlichen Glücksfall». Damit sei sichergestellt, dass die Werke aus der Winterthurer Villa Flora, die den Museumsbetrieb 2014 einstellen musste, nicht in einem Depot verschwinden, sagte Beat Denzler, Präsident der Hahnloser/Jaegg Stiftung.

Der Vertrag sieht eine langfristige Leihgabe vor, enthält aber auch eine Rückzugsklausel für den Fall, dass die Villa Flora eines Tages wieder den Museumsbetrieb aufnehmen sollte. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter