Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eishockey

Eskalation der Gewalt nach Match in Biel - Vier Jahre für SCB-Fan



Nach einem brutalen Angriff auf eine Polizistin in Biel ist ein 24-jähriger Eishockey-Fan zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt worden. Das Regionalgericht Berner Jura-Seeland sprach den Schweizer am Dienstag der schweren Körperverletzung schuldig. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann die Eskalation der Gewalt im November 2008 ausgelöst hatte. Eine Gruppe von SCB-Hooligans sei zum Match angereist mit der Absicht, die gegnerischen Fans zu provozieren und in Biel zu randalieren, stellte Gerichtspräsident Markus Gross in der Urteilsbegründung fest.

Nach der 1:6-Niederlage des SCB kam es zu Tumulten vor dem Stadion. Ein SCB-Fan begann, Bus-Scheiben zu zertrümmern. Als ihn eine Zivilpolizistin und ihr Kollege fassen wollten, schritt ein anderer SCB-Fan ein, packte die Frau und hielt sie fest. Die Frau stürzte zu Boden. Dann wurde sie massiv geschlagen und getreten. Dafür kommen mehrere Männer in Frage, die um sie herumstanden. (kub/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter