DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vergewaltigung: 372 Luzerner Männer müssen nach Vergewaltigung zum DNS-Test



Drei Monate nach der Vergewaltigung einer 26-jährigen Velofahrerin in Emmen LU lässt die Staatsanwaltschaft ein Massenscreening durchführen. 372 Personen werden zu einem DNS-Test und zu einer Alibi-Abklärung aufgeboten.

Wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Luzern am Freitag mitteilte, hat das Zwangsmassnahmengericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft den Massen-DNS-Test gutgeheissen und angeordnet. Aufgeboten werden Personen, die einen Tatortbezug und Ähnlichkeiten zum Täter-Signalement haben. Beim Opfer hatte die DNS des mutmasslichen Täters sichergestellt werden können. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter