Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Konzerte: «Familienplanung»: Janet Jackson bricht Welttournee ab



Mit der Begründung «Familienplanung» hat die amerikanische Sängerin Janet Jackson den Rest ihrer Welttournee vorerst abgesagt. «Der zweite Teil der Tour steht an und es hat eine plötzliche Veränderung gegeben», teilte die Musikerin in einer Twitter-Videobotschaft mit.

«Mein Mann und ich planen unsere Familie. Also muss ich die Tour verschieben.» Ärzte hätten ihr verordnet, sich zu schonen. «Ich werde die Tournee fortsetzen, so bald es mir möglich ist.» Ob sie schwanger sei, sagte die 49-jährige Schwester des 2009 gestorbenen «King of Pop» Michael Jackson nicht explizit.

Im Jahr 2012 hat Janet Jackson den 41-jährigen Unternehmer Wissam Al Mana geheiratet, es ist ihre dritte Ehe. Kinder hat sie bislang nicht.

Die «Unbreakable»-Tour hatte Jackson im vergangenen Jahr im kanadischen Vancouver gestartet. Schon im Dezember hatte sie einen Teil davon wegen einer Operation verschoben und später Gerüchten widersprochen, dass sie Krebs habe. Am 11. April hätte sie im Zürcher Hallenstadion auftreten sollen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen