Abschiebung: Ehefrau sucht auf WhatsApp nach Nebenbuhlerin: Abgeschoben

Abschiebung: Ehefrau sucht auf WhatsApp nach Nebenbuhlerin: Abgeschoben

19.05.2016, 02:36

Weil sie im Handy ihres Mannes nach Beweisen für eine aussereheliche Affäre suchte, ist eine Frau in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu einer hohen Geldstrafe und zur Abschiebung aus dem Land verurteilt worden.

Der Mann habe seine Frau wegen der Verletzung seiner Privatsphäre angezeigt, berichtete die Zeitung «Gulf News» am Mittwoch. Im Prozess habe die Frau arabischer Nationalität gestanden, Fotos der mutmasslichen Geliebten vom Handy ihres Mannes per WhatsApp an ihr eigenes Handy geschickt zu haben. Anschliessend soll sie ihrem Gatten die Affäre vorgeworfen haben.

Verurteilt wurde sie dem Bericht zufolge auf Grundlage der Gesetze zur Cyberkriminalität - zu einer Geldstrafe von 150'000 Dirham (umgerechnet rund 40'300 Franken) und zur Ausweisung in ihr nicht genanntes Herkunftsland. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!